Einfach leben
21
Mai

Einfach leben

Deine Wohnung ist nicht perfekt? So what? Wir verraten dir, wie du mit Wabi-Sabi ihre Makel zelebrieren kannst.

Wir haben Sehnsucht. Nach Poesie, nach Charakter, nach Ecken und Kanten, nach kleinen Kratzern und der ganz eigenen Geschichten. Wir lieben das Authentische, das Nicht-Perfekte. Das macht den besonderen Reiz eines Altbaus aus, obwohl jeder Neubau makelloser ist. Das macht jede Airbnb-Übernachtung aufregender, obwohl jedes 5-Sterne-Hotel perfekter ist. Im Japanischen nennt man dieses Phänomen Wabi-Sabi – ein Konzept, das den Charakter von Dingen mehr schätzt als deren glänzende Fassade. Es geht darum die Schönheit im Unvollkommenen zu entdecken, die Liebe zum Einfachen und Alten zu pflegen und überflüssigen Ballast abzuwerfen.

Ähnlich wie bei anderen Einrichtungstrends (zum Beispiel Hygge), handelt es sich bei Wabi-Sabi also um keinen bestimmten Stil, sondern vielmehr um eine Geisteshaltung, deren Grundsätze sich auch im Wohnen widerspiegeln können. Und darauf kommt es an:

1. Achte auf Materialien

Messingtisch und Holzboden werden im Laufe der Zeit immer schöner – und interessanter

Anstatt deine vier Wände auf Hochglanz zu polieren, wähle lieber Möbel und Textilien, die langsam und in Würde altern. Holz und Leder, Eisen oder Naturstein etwa sind Materialien, die mit Patina einfach noch besser aussehen.

2. Setze deine Lieblinge in Szene

Das, was uns wichtig ist, ist der schönste Schmuck für unser Zuhause
Alles handgemacht: Die Lampe von Ay Illuminate und Matcha-Schale von Studio Arhoj

Umgib dich nur mit den Dingen, die dir wirklich wichtig sind. Kein Überfluss, sondern nur echte Lieblingsstücke. Denn dann wohnst du authentischer – und gelassener.

3. Versuche es auf die sanfte Tour

Wabi-Sabi hält sich zurück, strahlt aber dennoch Wärme und Geborgenheit aus – wobei die Farbauswahl eine zentrale Rolle spielt. Naturweiß, sanfte Cremefarben, zartes Grau, gedeckte Erdtöne und blasses Blau wechseln sich ab und strahlen Ruhe und Harmonie aus.

4. Besinne dich aufs Wesentliche

Das filigrane Regalsystem „Vivlio“ von Skagerak lässt sich beliebig erweitern und kombinieren

"Weniger ist mehr" – ein Leitsatz, den du auch in deiner Wohnung unbedingt berücksichtigen solltest. Ein übersichtliches, aufgeräumtes Umfeld gibt dir Raum für mehr Klarheit. Du kannst dich mehr entfalten, kreativer sein. Du kannst das Leben mehr genießen und dich besser entspannen – und so neue Energie tanken.

Viel Freude beim Umgestalten und Runterkommen,
deine LAVIVA

Buchtipp

Noch mehr Inspirationen für ein puristisches und reduziertes Wohnen findest du im Buch "pure & simple" von Marion Hellweg. Darin zeigt sie wie facettenreich ein minimalistischer Wohnstil sein kann: Sie porträtiert Bewohner und kreative Menschen, die achtsam leben und nachhaltig mit ihrer Umwelt umgehen. Außerdem gibt sie jede Menge Tipps für außergewöhnliche Designerstücke inklusive Shopping-Adressen zum Nachkaufen. Ein inspirierendes Buch für alle, die natürlich wohnen und achtsam leben wollen.

Marion Hellwig: pure & simple, 30€ über Prestel


Fotos: Madam Stoltz, Ikea, Skagerak, Bjurfors