Sie waren noch niemals in New York?

Dann nichts wie hin! Unser Big-Apple-Guide für Einsteiger nennt Ihnen zehn Highlights, die Sie in der berühmtesten Stadt der Welt auf gar keinen Fall verpassen dürfen.

1. Der Central Park

Er ist die "grüne Lunge" Manhattans: der Central Park


Kein Zufall, dass wir mit der "grünen Lunge" Manhattans beginnen – es gibt keine bessere Waffe gegen den lästigen Jetlag als eine morgendliche Laufrunde auf dem ca. zehn Kilometer langen Kurs. Und vergessen Sie ruhig den miesen Ruf, den der Park früher mal hatte: New York gehört heute zu den sichersten Städten Amerikas, und wer sich an die Regeln hält, wird hier bestimmt nicht überfallen. Vor allem in der beginnenden Dämmerung ist die Lichtstimmung wunderschön. Als Spaziergänger genießt man dann grandiose Ausblicke auf die umliegenden Riesenpaläste. Besonders Frischverliebte kommen dann aus dem Seufzen gar nicht mehr heraus: Romantik pur garantiert z. B. ein Spaziergang um den See und ein Dinner im feinen "Central Park Boathouse" mitten im Park. 
Filmtipp: "New York, I love you"

2. Ein Broadway-Musical


Einmal im Leben auf dem weltberühmten Broadway ein Musical ansehen, das wäre doch was! Aktueller Geheimtipp: "The Book of Mormon" von den Machern der Zeichentrickserie "South Park". Das witzige Stück läuft im Eugene O’Neill Theater, Karten gibt’s ab 70 Dollar. Wer auf Nummer sicher gehen will, dem legen wir "Chicago" ans Herz, das Musical mit der längsten Laufzeit aller Zeiten am Broadway. Das ist durchaus ein Gütesiegel – Durchschnitt überlebt im Big Apple nicht lange. Oder Sie besuchen den Ort, an dem "Cats" 1982 das Licht der Theaterwelt erblickte, das herrliche Winter Garden Theater. Dort läuft seit nunmehr unfassbaren zwölf Jahren das Abba-Spektakel "Mamma Mia". 
Filmtipp: "Chicago"

3. American Museum of Natural History

„Da ist der Bär los. Im American Museum of Natural History kann man viele Wildlife-Szenen bestaunen“

Wer riesige Skelette von urigen Dinosauriern oder atemberaubende Wildlife-Szenen mit Affen oder Löwen in einer Art Theaterglaskasten sehen möchte, der ist hier goldrichtig. Das weltberühmte Museum an der Upper West Side ist schon architektonisch eine Freude, aber sein Innenleben ist atemberaubend: Bringen Sie ein wenig Zeit mit, auch wenn Sie nur einen Bruchteil der Exponate schaffen werden, die hier ausgestellt sind. Zu finden ist das Museum übrigens leicht: Es hat (neben einem eigenen IMAX-Kino) auch eine Subway-Haltestelle. Filmtipps: "Harry & Sally", "Nachts im Museum"

4. Upper West Side


Opfern Sie mindestens einen halben Tag in New York für dieses herrliche Stadtviertel zwischen Central Park und Hudson River und schlendern Sie vorbei an der Columbus University oder dem Lincoln Center mit der weltberühmten Metropolitan Opera. Hier kann man den Geist der New Yorker Intelligenz mit ihren schmucken Stadthäusern, den zahlreichen Restaurants und den vielen individuellen Boutiquen schnuppern. Billy Wilder drehte hier "Das Apartment", und wer ein wenig Geduld mitbringt, ergattert vielleicht sogar noch spontan einen freien Tisch im "Good Enough to Eat" auf der Amsterdam Avenue 483: Das beste Frühstück der Stadt wird hier bis abends serviert. Probieren Sie die Erdbeerbutter. Und die Waffeln. Und den ... Ach was: Probieren Sie so viel wie möglich! Alles ist gut. 
Filmtipp: "Hannah und ihre Schwestern"

5. Joe’s Pub


Sie haben nicht viel Zeit in New York? Sie möchten Kultur erleben, vielleicht ein Konzert sehen oder eine Stand-up-Comedy-Show, aber Sie möchten auch gut essen, Leute gucken und ein paar Drinks in gemütlicher Atmosphäre zu sich nehmen – das alles möglichst noch in einem interessanten Viertel wie dem East Village? Okay, in diesem Fall sind Sie in "Joe’s Pub" auf der Lafayette Street prima aufgehoben: Hier können Sie das nämlich alles auf einmal machen, ohne sich dabei finanziell zu 
ruinieren. Hingehen! 
Filmtipp: Geheimtipps gibt’s leider nicht in Hollywood-Filmen, aber wer wissen will, wie "Joe’s Pub" sein könnte, der schaue sich Adam Sandler als Stand-up-Komiker in "Wie das Leben so spielt" an. Zauberhaft!

6. Das Empire State Building


Das Empire State Building ist der älteste Skyscraper der Welt

Wem 1576 Treppenstufen nicht zu viel sind, der kann das Empire State Building auch zu Fuß erklimmen. Theoretisch. 
Erlaubt ist das allerdings nur an einem einzigen Tag im Jahr – wenn die New York Road Runners zum spektakulären "Building Run-Up" einladen. Der älteste Finisher dieses Rennens war übrigens ein 93-jähriger Italiener, der rund 50 Minuten benötigte. Das können Sie schneller haben: Mit einem der 73 Turbo-Aufzüge dauert die Fahrt auf die berühmte Aussichtsplattform in der 86. Etage nur knapp 70 Sekunden. Das versetzt so manchen Magen in Aufruhr, lohnt sich aber. Seit der Twin-Tower-Katastrophe ist das Empire State wieder das höchste Gebäude in New York. Und der Rundumblick von der Aussichtsplattform ist unvergleichlich – vor allem im Frühling und Herbst am späten Nachmittag in der Dämmerung.
 Filmtipp: "Schlaflos in Seattle", "Die große Liebe meines Lebens"

7. Madison Square Garden

 Hier hat Muhammad Ali 1971 den Jahrhundert-Boxkampf gegen Joe Frazier verloren, hier hat Elton John schon über 60 Konzerte gegeben, und hier muss auch Deutschlands Wunder-Basketballer Dirk Nowitzki ran, wenn es in der Saison gegen die New York Knicks geht. Der Madison Square Garden ist die wohl berühmteste Veranstaltungsarena der Welt. Basketball oder Eishockey sind nicht so Ihr Ding? Andere Variante: Besuchen Sie mal wieder ein Konzert. Im April etwa spielt Bruce „The Boss“ Springsteen hier – und so schnell ist der Madison Square Park dann doch nicht ausverkauft: Es passen 20 000 Besucher rein! 
Filmtipp: "Highlander – es kann nur einen geben" (Das entscheidende Duell findet in der Tiefgarage des Madison Square Parks statt.)

8. Die Freiheitsstatue

Sie gehört zu New York wie die unzähligen gelben Taxen: die Freiheitsstatue


Natürlich könnte man auch zu Fuß die 102 Meter hinauf bis in den Strahlenkranz kraxeln, wenn man sportlich ist und Glück hat (30 Besucher pro Stunde sind nur erlaubt, und die werden ausgelost!). Aber die alte Dame wird noch bis Herbst 2012 renoviert und ist deshalb für Besucher gesperrt. Schöner ist es sowieso, eine der Fähren nach Staten Island zu nehmen und auf diese Weise ganz nah an der gigantischen grünen Figur vorbeizugondeln. Dauert knapp 25 Minuten und kostet: gar nichts. Die erhabene Größe des berühmtesten New Yorker Wahrzeichens kommt so auch viel besser zur Geltung. Ab neun Uhr legen die Boote in der Nähe des Battery Park ab. Filmtipp: "Planet der Affen"

9. Bloomingdales


Klar ist das "Macy’s" mit 200 000 Quadratmeter Fläche das größere Kaufhaus. Und, zugegeben, alles, was im "Bloomingdales" zwischen der 59th Street und der Lexington Ave zu bekommen ist, gibt’s bei "Macy’s" sicher auch. Aber charmanter, bunter und glamouröser ist das "Bloomingdales", das in der Weihnachtssaison zudem berühmt ist für seine künstlerisch ausgefallenen Schaufensterdekorationen. Tagsüber stehen dann sogar Schlangen vor dem Haus, nur um die Wunderwerke hinter Glas zu bewundern. Ein Muss für jeden Shopping-Fan. 
Filmtipp: "Weil es dich gibt"

10. Park Slope 


Unser letzter New-York-Tipp führt über die Brooklyn Bridge mitten hinein in die angesagteste Ecke Brooklyns: Park Slope ist der neue Rückzugsort für Künstler und junge Bohemiens – hier wachsen Bars und Restaurants wie Pilze aus dem Boden. Vergessen Sie getrost das gehypte Williamsburg, in Park Slope leben Leute wie Tom Hanks und der Schriftsteller Jonathan Safran Foer ("Tiere essen"). Ihn und seine Frau Nicole Krauss kann man im örtlichen Buchladen genauso antreffen wie in ihrem Lieblingscafé "Sweet Melissa" auf der 7th Avenue. Wie schrieb das "New York Magazine" im April 2010? "Park Slope ist das lebenswerteste Viertel in New York." Und davon träumen, wie es wäre, hier zu leben, darf man in einer Traumstadt ja ruhig ein bisschen ...  Filmtipp: "The Royal Tenenbaums"


Text: Harald Braun; Bildnachweise: thinkstock, Fotolia


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA über alles, was sie bewegt.

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen