Weihnachtsdeko: Tischlein, deck dich!
20
Dez

Weihnachtsdeko: Tischlein, deck dich!

Zwei festliche DIYs zum Nachbasteln.

Inneneinrichtung

Mit der Weihnachtszeit beginnt die Dekosaison des Jahres. Theoretisch zumindest. Ich bin eher minimalistisch unterwegs und lasse mich maximal dazu hinreißen, ein paar schlichte Eukalyptuskränze für die Wand zu binden. Ähnlich reduziert geht es zu, wenn ich meine Lieben an einem der Adventswochenenden oder auch zwischen den Feiertagen zum Dinner zu mir nach Hause einlade: Bunt zusammengewürfelte Teller auf den Tisch, von Omi geerbte Kerzenständer dazu und ein paar frische grüne Zweige in die Zwischenräume. Fertig. Versteht mich nicht falsch: Ich liebe es, wenn es blitzt und blinkt und man überall kleine, besondere Details entdecken kann. Aber Tischdeko überfordert mich. Umso größer werden meine Augen, sobald ich bei jemandem zu Gast bin, die oder der die Kunst des stilvollen Eindeckens beherrscht.

Eine gute Freundin aus Düsseldorf ist so eine Person. Lädt sie zum Essen sein, dann wird ihr gar nicht mal so großer Küchentisch zur stattlich anmutenden, aber null protzig wirkenden Festtafel. Der größte Teil ihres Geschirrs besteht - genauso wie bei mir - aus Flohmarktfunden und Erbstücken. Was uns beide unterscheidet: Sie hat ein Händchen dafür, Teller und Schüsseln zu kombinieren und mit kleinen persönlichen Besonderheiten auf dem Tisch zu drapieren, dass es einfach passt und aussieht wie in einem Magazin. Nur echter. Beim letzten Mal hat sie als Ersatz für Tischkärtchen zum Beispiel kleine Spitzendeckchen aus Papier mit den Vornamen ihrer Gäste bestempelt. Für mich der Beweis dafür, dass schöne Deko keine Frage des Geldes, sondern eine des Geschmacks und der Kreativität ist.


Inspiration vom Profi

Wer von beidem mehr als genug hat und seine Deko-Geheimnisse gerne teilt, ist Björn Kroner - Meisterflorist mit einem untrüglichem Blick für Ästhetik. In seinem aktuellen Buch "Tischkultur. Traumhaft dekorieren für Feste und Gäste" zeigt der aus dem Fernsehen und Radio bekannte Profi über 20 Ideen für jeden Anlass und jedes Budget, darunter seine Vision einer klassischen Weihnachtstafel. Sie umfasst zum Beispiel braune Leinenservietten, cremefarbenes Geschirr mit Perlrand und einzelne Christrosen.

"Frohes Fest!" wünscht Björn Kroner.

Individuell wird es mit zwei DIYs - einem festlichen Kerzenständer und einer stimmungsvollen Menükarte. Die Step-by-Step-Anleitungen habe ich hier als PDF zum Downloaden, Ausdrucken und Nachbasteln für euch. Und ansonsten findet ihr ja vielleicht noch Inspiration durch die Fotos.

Stilvoll: Stern mit LED für die Menükarte

Ich zumindest weiß jetzt, dass ich meine zahlreichen Kerzenständer wunderbar mit etwas Grün in der Mitte auf einem Messingteller inszenieren kann. So wirken sie gleich viel feierlicher als wild verstreut zwischen den Tellern.

Eure IVA

Cover: "Tischkultur. Traumhaft dekorieren für Feste und Gäste"

Buchtipp

Manchmal ist mehr wirklich mehr - diese Meinung vertritt jedenfalls Meisterflorist Björn Kroner in puncto Tischkultur. Wie eine stimmige Deko einem tollen Essen den richtigen Rahmen geben und ein Dinner in ein Festmahl verwandeln kann, zeigt er auf knapp 200 opulent inszenierten Seiten voller persönlicher Anekdoten, professioneller Tipps und stilvoller DIY-Ideen. Zum Stöbern und Schwelgen.

Björn Kroner: "Tischkultur. Traumhaft dekorieren für Feste und Gäste", 29,95 € über den Callwey Verlag.


© Fotos: Charlotte Schreiber/Callwey Verlag