So wird der Kinofrühling 2018
07
Mär

So wird der Kinofrühling 2018

Lust auf einen Kinoabend? Diese Filme mit tollen Frauenfiguren lohnen sich.

Im Februar war ich zehn Tage bei der Berlinale unterwegs, habe praktisch im Kinosessel gelebt und mich für euch von morgens bis abends durchs kommende Filmprogramm geschaut. Dabei haben sich ein paar Favoriten mit tollen Frauenfiguren heraus kristallisiert. Meine Tipps für Filme, die in den kommenden Wochen in die Kinos kommen:

"3 TAGE IN QUIBERON"

"Ich bin eine unglückliche Frau von 42 Jahren und heiße Romy Schneider" – so stellte sich die große Filmdiva in einem ihrer letzten großen Interviews selbst vor. Jenseits der glanzvollen Momente in ihren "Sissi"-Filmen führte sie zwischen gescheiterten Beziehungen, der Entfremdung von ihren Kindern und Schulden ein Leben voller Tragik. Das Biopic "3 Tage in Quiberon" mit einer grandiosen Marie Bäumer als Romy Schneider wagt nur eine Momentaufnahme: Im Stil eines Kammerspiels treffen in dem bretonischen Kurort Quiberon die sichtlich gezeichnete Schauspielerin, ein befreundeter Fotograf und ein Journalist innerhalb von drei Tagen für ein Interview aufeinander. Und doch wird in dieser kurzen Zeitspanne, durch Gespräche und Kneipenbesuche, ein ganzes Leben erzählt. Mitreißend, obwohl wir das Ende der wahren Geschichte bereits kennen: Im Alter von 43, nicht lange nach dem Interview, starb Romy Schneider – an "gebrochenem Herzen", wie es heißt.

 "3 Tage in Quiberon" mit u.a. Marie Bäumer, Charly Hübner und Robert Gwisdek läuft am 12.4. an.

"DER BUCHLADEN DER FLORENCE GREEN"

Das Herz der verwitweten Florence Green gehört den Büchern. Sie liebt den Geruch der Seiten, verschlingt die großen Klassiker der Weltliteratur in einer Nacht und verteilt begeistert Literaturempfehlungen. Ihr Traum ist es, eine eigene Buchhandlung in dem englischen Küstenstädtchen Hardborough Ende der 1950er-Jahre zu eröffnen. Mit dem halben Ort gegen sich und der Unterstützung des zurückgezogen lebenden, von Mythen umrankten Mr. Brundish gelingt es Florence, ein Geschäft aufzubauen. Ihr Glück findet sie damit aber nur kurzfristig – hat Violet Gamart, die mächtigste und wohlhabendste Frau Hardboroughs, doch andere Pläne für das alte Haus, in dem die Buchhandlung untergebracht ist. An manchen Stellen ist die Romanverfilmung vielleicht etwas sehr kitschig geraten, mit einer Geschichte fürs Herz und einem tollen Kostümbild, aber ideal für einen gemütlichen Kinoabend mit Mama.

"Der Buchladen der Florence Green" mit u.a. Emily Mortimer, Billy Nighty und Patricia Clarkson läuft am 10.5. an.

"DAS SCHWEIGENDE KLASSENZIMMER"

In einem Westberliner Kino sehen die DDR-Abiturient*innen Theo und Kurt im Jahr 1956 Bilder vom Volksaufstand in Ungarn, die von der Presse zu Hause in Stalinstadt ganz anders interpretiert werden. In der Schule entscheiden sie sich dafür, Solidarität mit den Revolutionären zu zeigen – indem alle Schüler*innen zu Beginn des Unterrichts fünf Minuten schweigen. Schnell wird das als Akt des Protestes gewertet, der sich gegen die Staatsgewalt richtet. An den Konsequenzen droht die Klasse zu zerbrechen. Aber jetzt noch schnell einen Rückzieher machen? Lena ist es, die ihren Mitschüler*innen – allen voran ihrem Freund Theo – vor Augen hält, dass man sich nicht immer verstecken darf – und für seine ehrliche Meinung (oder auch die moralische Wahrheit) einstehen muss. Im Spielfilmformat behandelt "Das schweigende Klassenzimmer" nach einer wahren Geschichte große Themen wie Solidarität, Verrat und Freundschaft. Bedrückend – und gleichzeitig ermutigend zu sehen, welche Kraft im Zusammenhalt schlummert.

"Das schweigende Klassenzimmer" mit u.a. Leonard Scheicher, Tom Gramenz und Lena Klenke ist bereits angelaufen.

Viel Spaß im Kino!

Eure IVA


© Fotos: © 2018 PROKINO Filmverleih GmbH; Peter Hartwig/Rohfilm Factory/Prokino; Julia Terjung/Studiocanal; Lisbeth Salas