Buttermilch selber machen
25
Jun

Buttermilch selber machen

Ich liebe Buttermilch. Sie macht schön, satt und stimmt jeden Gaumen zufrieden, weil sie mal herzhaft, mal süß Schwung auf den Speiseplan bringt.

Küche

Jetzt im Sommer, auch wenn die Sonne sich noch rar macht, habe ich appetit auf fruchtige, frische Speißen und Getränke. Buttermilch lässt sich einfach selber herstellen und verfeinert Salatdressing, Eis, Getränke und ist eine gesunde cremige Komponente in Dips. Außerdem ist sie ganz nach meinem Geschmack, die milchig säuerliche Flüssigkeit und Quelle für eine guten Gesundheit.

Brauen Sie Ihre eigene Buttermilch, denn leider gehen in der industriellen Produktion immer Teile der gesunden Inhaltsstoffe verloren.

Buttermich ist ...

… fettarm.

… kühlt den Körper. Besonders bei Sonnenbrand mit einer Prise Salz, kann Buttermilch dem heißem Körper zur Hilfe eilen.

… probiotisch, somit verbessert Sie die Verdauung und Darmflora.

… macht schön mit Vitamin B - für starke Haut, Haare, Nägel und Zellwachstum.

Zutaten

500 ml zimmerwarme Vollmilch
2 EL Weißweinessig oder frisch gepresster Zitronensaft
Geräte sterilisiertes Einmachglas
Mull-/Käsetuch
ein 30 cm langes Stück Schnur

Zubereitung

Die zimmerwarme Milch in eine große Rührschüssel füllen. Den Essig oder Zitronensaft hinzufügen und
gut verrühren. Die Mischung 15 Minuten lang stehen lassen. Während dieser Zeit wird die Milch etwas dick werden und einen leicht säuerlichen Geschmack annehmen. Die Buttermilch in einem sterilisierten Einmachglas, das mit einem Mull-/Käsetuch und einer Schnur verschlossen wurde, im Kühlschrank aufbewahren. Dort hält sie sich bis zu 1 Woche.

Kochbuch Aus Milch gemacht

Buchtipp

Heute Abend versuche ich mich an dem "Buttermilch Brathähnchen", denn das Kochbuch "Alles aus Milch" zeigt nicht nur, wie ich Jogurt, Ricotta & Co. selber herstelle, sondern auch, was ich damit alles tolles zubereiten kann. 

Besonders gut finde ich, dass meine eigens hergestellten Milchprodukte frisch und ohne Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker und künstliche Aromen auskommen. Das Buch von Jenny Linford ist im Thorbecke Verlag erschienen und kostet 17,99 Euro.

Clare Winfield © 2015 Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern