Butternut-Kürbis-Risotto
19
Okt

Butternut-Kürbis-Risotto

Mir knurrt der Magen. Da gibt es nur eins: Risotto vom Kürbis.

Küche

Himmliches Butternut-Kürbis-Risotto

Zubereitungszeit: 40 Minuten 

Laktosefrei, vegan

Zutaten für 4 Portionen

Für das Risotto:

● 250 g Butternut-Kürbis, geschält und entkernt
● 1 Zwiebel
●1 Knoblauchzehe
● 3 EL pflanzliches Streichfett (z.B. von Sojola)
● 2 Zweige Thymian
● ¼ TL Chiliflocken
● 200 g Risotto-Reis (z.B. Arborio)
● 100 ml veganer Weißwein
● 400 ml Gemüsebrühe
● 1 TL grob gemahlener schwarzer Pfeffer
● ½ Bund glatte Petersilie

Für den Cashew-Parmesan:
● 100 g Cashewkerne
● 70 g Hefeflocken
● ¼ TL Salz

Zubereitung

1. Kürbis in 1 cm große Würfel schneiden, Zwiebel fein würfeln, Knoblauch hacken.

2. Pflanzliches Streichfett in einen heißen, mittelgroßen Topf geben und die Zwiebelwürfel darin bei mittlerer Hitze 3 Minuten glasig dünsten.

3. Kürbiswürfel, Knoblauch, Thymian und Chiliflocken hinzugeben und 5 Minuten bei mittlerer bis hoher Hitze anbraten.

4. Risotto-Reis hinzugeben und weitere 3 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten.

5. Mit Weißwein ablöschen.

6. 25 Minuten unter ständigem Rühren mit einem Holzlöffel köcheln lassen. Wenn der Reis fast die gesamte Flüssigkeit aufgesogen hat, nach und nach mit jeweils etwa 100 ml Gemüsebrühe aufgießen.

7. Petersilienstiele fein hacken und 5 Minuten vor Ende der Garzeit unter das Risotto heben. Petersilienblätter grob hacken.

8. Für den Cashew-Parmesan Cashewkerne, Hefeflocken und Salz in einer Küchenmaschine oder einer Käutermühle zu einem feinen Pulver mahlen.

9. Die Thymianstiele aus dem Risotto nehmen, das Butternut-Kürbis-Risotto auf vier Teller verteilen und mit jeweils 1 TL Cashew-Parmesan und etwas frischer Petersilie dekorieren.

Gefunden bei Sojola.de 

Guten Appetit