Fernsehen - was und wann ich möchte
28
Mai

Fernsehen - was und wann ich möchte

Keine Ausreden mehr für schlechtes TV-Programm. Mit Chromecast bestimme ich was, wann läuft.

Internet

"Tochterkind, ich mach die Glotze an…

… und es läuft nur Schrott." nörgelt Mama durch den Telefonhörer. Sie scheint richtig gefrustet, denn das Wort Glotze gehört nicht zu ihrem üblichen Vokubular.

Ich kann Sie gut verstehen und entscheide, dass ich ihr dringend einen "Chromcast" schenken muss.

Ein ca. 10 cm großer "USB-Stick" macht jetzt das Programm

Selten war ich von einen technischem Gerät so begeistert (abgesehen von meinem Smartphone) und noch seltener haben ich so schnell die Möglichkeiten, die eine neue Technik bietet, in mein Leben integriert.

Ich mache den TV an und spiele alles ab, was mich interessiert: Von YouTube-Kochvideos (Ich kann von der Küche auf den Bildschirm linsen, wenn ich ihn drehe.) über tagesaktuelle Nachrichten, Dokumentationen bis hin zu meinen geliebten Serien.

Das alles mach ich mit meinem Mobiltelefon, dass mit dem Chromecast drahtlos verbunden ist, der wiederrum an meinem TV-Gerät angeschlossen ist. Klingt kompliziert, ist es überhaupt nicht.

Woher kommt das Programm?

Aus dem Internet. Beinahe alles was im World Wide Web an Videos, Streams und Clips existiert, kann ich auf meinem heimischen Fernsehbildschirm sehen. Aber auch alles was auf meinem Telefon ist, somit Fotos, Musik und selbstgedrehte Videos werden durch das heimischer WLAN-Netz auf meinem Chromecast übertragen und auf dem Fernseher sichtbar.

Viele Möglichkeiten, überhaupt nicht kompliziert und günstig

Chromecast ist in wenigen Minuten eingerichtet und überträgt vom Smartphone, Tablet oder Laptop auf den Fernseher. Alles, was man zum Media-Stream benötigt, ist ein HDMI-fähiges Fernsehgerät und ein WLAN-Anschluss. Nach der Installation nutzt man sein mobiles Gerät als Fernbedienung für die Auswahl, Lautstärke und Steuerung. Mehr Infos gibt es hier: Chromecast von Google, Preis 35 Euro

Da der Chromecast ein Gerät und Service von Google ist, wachsen seine Möglichkeiten, wie auch die Bandbreite an Google-Angeboten, ständig. Jüngst haben die TV Sender ProSieben, SAT.1, kabeleins, Sixx, sat.1 Gold und ProSieben Maxx, Ihre Sendungen, nach Ausstrahlung im TV, zur Verfügung gestellt.