Herbstzeit ist Lesezeit
09
Sep

Herbstzeit ist Lesezeit

10 Gründe, um sich auf nasskaltes Wetter zu freuen. Fünf Hörbücher und fünf Lesebücher für alle Fälle

Buecher
Hörbuch für Nerven wie Drahtseile. Wo bist du? Diese Frage stellt sich die kleine achtjährige Carmel und ebenso ihre Mutter Beth. Carmel verschwindet, keine Spur von ihr. Eine ohnmächtige Suche, wie auch eine lange Reise in die Fremde beginnen und die Gänsehaut ist ein ständiger Begleiter des Zuhörers. Beth wird fantastisch atemlos gesprochen von Julia Nachtmann. Carmel spricht mutig-verträumt Katinka Kultscher. Beide verleihen neben Angst und Sehnsucht auch der Hoffnung eine Stimme. Hörbuch bei GoyaLiT, Preis: 15,99 Euro
Hörbuch für Nostalgiker. Charmant und mitreißend verpackt Bov Bjerg schwere Themen in seinem Roman "Auerhaus". In der Hörbuchversion trifft Robert Stadlober mit seiner ruhigen, unaufgeregten Stimme genau die richtige Tonlage. Es geht um eine Jugend auf dem Land, um Freundschaft, um die erste Liebe, aber auch um Philosophisches zu Leben und Tod. Sie werden sich wünschen, als Abiturienten selbst im Auerhaus gelebt zu haben. Erschienen im Aufbau Audio Verlag, Preis: 16,99 Euro.
Hörbuch für Mutige. Sind Sie bereit, sich mit Sam Millar alias Karl Kane in den härtesten Knast Nordirlands sperren zu lassen? "True Crime" erzählt nicht nur die wahre, persönliche und politische, sondern auch die brutale, blutige Geschichte eines Lebenskünstlers. Seinen genialen Coup im New York des Jahres 1993 sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Das Hörbuch, hart, schnörkellos und eindringlich gelesen von Bernd Stephan, erschien bei GoyaLit für 19,99 Euro.
Für Glücksuchende. "Gespräche mit meiner Katze". Sibila sagt, dass die dümmste Erfindung der Menschen der Stuhl sei. Laufen und sich strecken, wie eine Katze das eben tut, sei viel gesünder. Sie muss es wissen, denn sie ist eine. Mit sehr, sehr viel Charme und einer nüchternen Selbstverständlichkeit nimmt sich die kluge Mieze der schwierigen Lebenssituation von Sara Leon an und ist dabei so unendlich mehr, als nur eine schnurrende Glücksbringerin. Einfühlsam, aber nicht gefühlsduselig geschrieben von dem Spanier Eduardo Jáuregui. Erschienen im Thiele Verlag, Preis: 20 Euro.
Für Familienmenschen. Nach dieser Lektüre werden Sie Petersilie immer mit einem Lächeln in den Einkaufskorb legen. Die Anekdote über die krause Petersilie der Deutschen, die laut der griechischen Einwanderer auf Grund der kalten Temperaturen hierzulande keine glatten Blätter hat, ist nur eine von vielen warmherzigen Geschichten, die Linda Zervakis über ihre Eltern zum Besten gibt. Die Tagesschausprecherin hat die Einwanderungsgeschichte der Familie Zervakis aufgeschrieben. Die "Königin der bunten Tüte" ist kurzweilig und erzählt gleichzeitig von einer großen Aufgabe und Kraftanstrengung, von Mut und Zuversicht. Erschienen bei Rowohlt Polaris, Preis 14,99 Euro (Erscheint am 25.09.2015)
Keine Zeit zum Lesen? Dann begleiten Sie eine junge Frau zu spontanen Besuchen bei Fremden. "Nachts" ist ein Buch von Begegnungen, der Suche und dem wertungsfreien Beobachten. Die Erzählungen sind kurz und eindringlich. Genau das Richtige, damit der Einstieg nach längerer Lesepause wieder gelingt. Ein tolles Debüt von Mercedes Lauenstein, erschienen im Aufbau Verlag. Preis 18,95 Euro.
Hörbuch für Date-Müde. Ladys, jetzt wird gelacht. Jeder, der sich mit Tinder & Co. schon einmal vertraut gemacht hat, hat bei "Naschmarkt" von Anna Koschka seine wahre Freude. Denn Dotti, die gar keine Lust mehr auf Männer hat, macht sich auf, eine Datingagentur zu testen. Exklusiv bei Audible, ab 24. September 2015
Hörbuch für Schnauze-voll-Typen. Wem die ganzen Selbstoptimierungstrends der letzten Jahre so richtig auf den Senkel gehen, oder wer die Nase voll hat von scheinbar käuflichem Glück, das nach Plastik und wenig Kohlenhydraten schmeckt, der möge dieses Hörbuch auflegen. Eine wohltuende Schimpftirade auf das falsche richtige Leben. "Einen Scheiß muss ich" von Tommy Jaud, Autor von "Vollidiot", erschienen im Argon Verlag. Preis 19,95 Euro
Für die Wahrheit. Jonathan Franzens Romane zu lesen, kann wehtun. Weil seine Figuren irgendwie immer verloren und auf der Suche sind. Und weil Franzen all die Unsicherheiten, die wir im Umgang mit unserer Familie fühlen, so schonungslos offen legt, dass man sich einfach in seinen Figuren wiederfinden muss. Einen 800-Seiten-Wälzer wie "Unschuld" verschlingt man natürlich nicht zwischendurch. Am besten warten Sie einen fies verregneten Sonntag ab - das passt auch gut zur melancholisch-ironischen Grundstimmung des Romans. Der Autor selber fände den deutschen Titel "Reinheit" treffender, sagte er bei einem Interview in der 3Sat-Sendung Kulturzeit. Erschienen bei Rowohlt Verlag, Preis 26,95 Euro.
Für Rätselrater. "Die Frau mit dem roten Schal" – hinter diesem harmlosen Titel von Michel Bussi verbirgt sich ein packender Kriminalfall, der nicht nur seine Hauptfigur Jamal an sich und seiner Zurechnungsfähigkeit zweifeln lässt. Wer war die Frau, die vor seinen Augen von der Klippe in den Tod sprang? Und ist Jamal wirklich so unschuldig? Um das herauszufinden, habe ich das Buch in zwei Tagen verschlungen. Es bleibt spannend bis zum Schluss. Aufbau Verlag, Preis 14,99 Euro.