Ich liebe dich, drum fress`ich dich
07
Jul

Ich liebe dich, drum fress`ich dich

Meine Ode zum Tag der Schokoladen

Liebe
Feine Haselnussnote, knuspriger Keks - Loackerschokolade - meine Neuentdeckung aus Südtirol ab 1,69 Euro

Ich hasse und liebe kein anderes Konsumgut so sehr, wie Schokolade.

"Stärke ist die Fähigkeit, eine Tafel Schokolade mit bloßen Händen in vier Stücke zu zerbrechen – und dann nur ein Stück davon zu essen.", sagte die amerikanische Autorin Judith Viorst und thematisiert damit das, was den Genuss von Schokolade für mich so schwierig macht. Bei mir steht Mäßigung und Lust auf Schokolade ratlos voreinander. 
Ja, mal nasche ich ein Stück zum Kaffee und bin zufrieden. Aber manchmal gibt es auch kein Halten mehr, wie bei einem Vampir, der Blut geleckt hat. Mein Gaumen bestimmt dann die Marschrichtung und die ungeteilte Aufmerksamkeit meiner Sinne gilt dem Verzehr von großen Mengen Schokolade.

Ich winke der Bikinifirgur zum Abschied

Vegan, Laktose- und Glutenfrei. Sonst ist alles riesig an Vego: knackige Haselnüssen, cremig-weicher Schokolade ab 1,99 Euro

Eine ganze Tafel Haselnussschokolade verschwindet binnen Sekunden in meinem Mund. Ich schmelze mit der Schokolade um die Wette, bin zufrieden, selig, richtig glücklich. Das Leben ist schön. 

Urplötzlich ziehen Wolken auf. Bedrohlich quietschend setzt mein Gedankenkarussell zur ersten Runde an: Toll Iva, jetzt hast du viel zu viel gegessen, der Sport heute war quasi umsonst, das Abendbrot fällt aus, wieso hätte es nicht bei einem Stück bleiben können? Das gibt nicht nur morgen Pickel und der Bikinifigur kannst du winken.

Es folgt eine kurze Pause, in der ich mich wie eine Verbrecher fühle. Ich schiebe "weil jetzt sowieso alles verloren ist", noch ein Stück nach, igitt, schmeckt nicht. Daweil buht mich mein Gewissen weiterhin aus: "Dass war’s mit der ausgewogenen Ernährung für diesen Tag. Schön gemacht, Ivalein. Wieso gehst du dir nicht ein Umweltmonster von Nespresso-Maschine kaufen? Würde zu deinem schwachen Willen passen..."

Mein Friedensvertrag

Mal was ganz anderes: Schokolade mit Eselsmilch. Muss man mögen, schmilzt auf der Zunge. Domori ab 4,50 Euro
Die Schweizer halt: Helle Schokolade, karamellisiert, mit Praliné-Füllung und ganzen Haselnüssen, ein Gedicht. Ragusa ab 2,39 Euro

STOP. Das darf doch nicht wahr sein. Ich bin eine erwachsene Frau, treibe Sport und gebe mir Mühe mich gesund, bio, fair und nachhaltig zu ernähren. Es ist vollkommen übertrieben, jetzt so zu tun, als ob alles zu Nichte gemacht wird durch ein bisschen zu viel Schokolade.  

Heute am Tag der Schokolade möchte ich mit der Hassliebe zu dieser Sinnesfreude brechen. 
Ich liebe Schokolade und sie liebt mich. Falls das Maß mal abhanden kommt, dann nehme ich mir vor beim nächsten Hieber etwas langsamer zu essen. Bewusster, anstatt mich schwarz zu ärgern und mir oberndrein noch den Tag zu verderben. Und wenns nicht klappt, dann versuch ich es das nächste Mal.

"Nutella besteht zu 60% aus Pflanzenfett – quasi ist es ein Salat.", schrieb eine Unbekannte in einen Forum, für Schokoladengedichte.  

Sie hat zwar gänzlich Unrecht, allerdings gefällt mir die Leichtigkeit in ihren Worten.  

Ich wünsche allen Naschkatzen, weltweit, einen fantastischen Tag der Schokolade.

Nougat ist die Krönung der Schokolade. Weiches Hasselnuss-Nougat für unkontrollierte "Ahs" und "Hmms" von Viba ab 0,99 Euro