Mein Pflaumen-Streusel-Sonntagskuchen
31
Okt

Mein Pflaumen-Streusel-Sonntagskuchen

Großmütterchen wusste schon: Streuselkuchen ist eine Kunst. Dieses Rezept wird Ihre Gäste zum Schwelgen bringen, garantiert!

Küche

Zucker, Butter, Liebe und Mehl

Sie entscheiden, ob es zu diesem Kuchen Sahne gibt. Ich brauch's nicht, meine Oma meint, ohne Sahne ist es kein echter Streuselkuchen.

Los geht es: Ofen auf 200 g Umluft vorheizen

Zutaten für den Boden

150g Butter in Zimmertemperatur

150g Mehl

150g Zucker

3 Eier

1 TL Vanillezucker

1 TL Backpulver

 

1. Eier, Zucker, Butter mit einer Knetmaschine mit dem Teigaufsatz kneten.

2. Vanillezucker, Backpulver und Mehl einrieseln lassen.

3. Den Teig auf ein eingefettete Backblech geben.

Zutaten Belag

250g Packung TK Pflaumen (halbiert und entkernt)

ca. 150g Gelierzucker

 

1. Die Pflaumenscheiben mit dem Inneren nach oben leicht in den Boden drücken.

2. Mit dem Gelierzucker die Pflaumen bestreuen. (Der Zucker wird das Fruchtwasser gelieren. Dieser Schritt ist ganz wichtig und verhindert das es eine Pflaumensuppe gibt. Große Früchte mit etwas mehr Zucker bestreuen, als kleine.)

3. Ab in den Kühlschrank.

 

Zutaten für die Streusel

150g Mehl

150g Butter (aus dem Kühlschrank, gewürfelt)

150g Zucker

 

1. Alle Zutaten in eine Schüssel und per Hand kneten, bis der Teig sich bindet und schön fest ist.

2. Kuchenblech aus dem Kühlschrank holen und die Streusel, gezupft, verteilen.

3. Ab in den Ofen. Nach ca. 60 Minuten eine Stichprobe machen. Wenn Sie den Kuchen noch etwas länger drinn lassen wollen, mit Alu-Folie bedecken. Damit die Streusel nicht verbrennen.

Gewinnspiel

Was Gucci & Prada für Fashion-Fans ist, ist die KitchenAid für leidenschaftliche Bäckerinnen.

Gewinnen Sie mit KALTBACH eine KitchenAid im Wert von 500 Euro.

Hier geht es zum Gewinnspiel ->