Mini-Marmeladen-Pie
02
Okt

Mini-Marmeladen-Pie

Suchtfaktor garantiert. Diese Pies sind in den USA unter dem Namen Pop-Tarts ein Riesenerfolg. Jetzt gehören sie auch in meine Rezeptsammlung

Küche

Ergibt 3-4 Mini-Pies

Zutaten für den Teig

  • 225 g kalte Butter, gewürfelt

  • 300 g Weizenmehl

  • 1 Ei

  • 3 EL kaltes Wasser

  • 1 TL Meersalz

  • 1 EL Crème double
  • 1 EL Zucker
  • Sahne und Kristallzucker, zum Beträufeln und Bestreuen

Zutaten für die Füllung

Dafür kann man im Prizip alles nehmen: Apfelsauce, jede Marmeladensorte oder sogar Nussnougatcreme. Pro Pie braucht man 2-3 EL Füllung.

Mehl, zum Andicken - nur wenn Sie Marmelade oder eine sehr flüssige Füllung verwenden.

Zubereitung Teig

1. Die Butterwürfel in eine große Schüssel geben und das Mehl hinzufügen.

3. Die Butter mit einem Teigschaber auf Erbsengröße zerkleinern. Machen Sie das am besten von Hand, der Teig bekommt dann eine bessere Konsistenz als in der Küchenmaschine. Außerdem kommt der beste Pie, den es gibt, nicht aus einer Maschine.

4. Sobald Butter und Mehl vermischt sind, in einer kleinen separaten Schüssel Ei, Wasser und Meersalz verrühren. Über die Butter-Mehl-Mischung gießen. So gut wie möglich mit einer Gabel verrühren, dann mit den Händen etwas vermischen. Es soll keine feste Teig-Kugel werden, sondern eine lockere, bröckelige Mischung.

Er wird stellenweise bröckeln und Sie werden sich denken: "Das kann so nicht stimmen." Aber Sie werden schon sehen.

Zubereitung Mini-Pies

1. Den Ofen auf 180 °C vorheizen.

2. Den vorbereiteten Teig mit dem zusätzlichen Zucker auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. In 6–8 Rechtecke von etwa 8 × 12,5 cm schneiden. Ich mache 6 Stück und hebe etwas Teig für den nächsten Tag auf

3. Ein Teigstück auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

4. 3 EL Füllung in eine Schüssel geben. Mit 1 TL Mehl vermischen, wenn sie leicht flüssig ist. Gut verrühren.

5. Die Füllung auf das Teigstück geben, dann mit einem anderen Stück bedecken. Die Ränder mit einer Gabel zudrücken. Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren, so dass sich 3–4 Mini-Pies ergeben. 

6. Mit einem Backpinsel die Pies mit etwas Sahne bestreichen und mit Zucker oder Zimt bestreuen.

7. Im vorgeheizten Ofen 20 Minuten backen. Wenn Sie mögen: Dann mit etwas Zuckerguss beträufeln oder einfach so genießen.

Tipp

Sie können die Pies in allen möglichen Formen machen – Herzen werden immer besonders geschätzt. Wenn Sie nicht viel Zeit haben, aber Ihrer Familie etwas Besonderes zaubern möchten, tauen sie einfach etwas Teig auf, rollen ihn aus, füllen ihn mit Marmelade und backen ihn 15 Minuten bei 200 °C.


Heather Cameron und CICO Books (c) 2014 Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern

Buchtipp

Dieses Sommerrezept habe ich in dem Buch "Fresh & homemade" von Heather Cameron entdeckt. Heather hat ein Händchen für gesunde Küche aus saisonalen Zutaten. Man sieht jeder Seite im Buch an mit wieviel Spaß sie an die Arbeit geht. Ich bin mir sicher, dass ich noch ein paar mehr Rezepte hier mit euch teilen werde. Aber jetzt genieße ich erst einmal ein Stück verführerischer Pavlova.

"Fesh & homemade" ist im Thorbecke Verlag erschienen.