5 Insta-Seiten, die ihr kennen solltet
18
Okt

5 Insta-Seiten, die ihr kennen solltet

Diese Frauen laden dazu ein, über den Tellerrand zu blicken.

Sich beim Durchscrollen politisch bilden, besser gegen Brustkrebs absichern oder mal eben die eigene Altersvorsorge klären? Instagram bietet so viel mehr als hübsche Fotos von Spirulina-Smoothies und Scandi Chic. Fünf meiner liebsten Powerseiten, die Horizonte erweitern und auch auf humorvolle Art zum Umdenken anleiten, stelle ich euch hier vor.

Madame Moneypenny

Von Altersarmut sind Frauen deutlich häufiger betroffen als Männer – trotzdem sind die eigenen Finanzen für viele ein rotes Tuch. Natascha Wegelin alias Madame Moneypenny will, dass sich das ändert. Mit ihren Workshops unterstützt die Bestseller-Autorin ("Wie Frauen ihre Finanzen selbst in die Hand nehmen können") speziell Frauen auf dem Weg in die finanzielle Unabhängigkeit. Bei Instagram initiiert sie unter anderem Challenges, um eigene Glaubenssätze zu hinterfragen, und setzt mit klaren Worten Impulse, die dafür sorgen, endlich den Hintern hoch zu bekommen. In ihrer motivierenden Wirkung nicht zu unterschätzen ist auch die Moneypenny-Community.

Barbara

"Hass ist krass. Liebe ist krasser." Seit 2014 beklebt die anonyme Streetart-Künstlerin Barbara deutsche Städte mit eigenen politisch-pointierten Ansagen im Stil von Werbe-, Straßen- oder Verbotsschildern. Zu Barbaras größten Anliegen zählen Toleranz und eine funktionierende Demokratie. Nach den Vorfällen in Chemnitz brachte sie Schlagersängerin Helene Fischer mit einem direkten Aufruf im Social Web dazu, sich während eines Konzerts gegen rechts zu positionieren. Eine ständig aktualisierte Sammlung ihrer Aktionen zum Lachen und Nachdenken findet sich bei Instagram.

Laura Gehlhaar

Wie kann Inklusion von Menschen mit Behinderung in Deutschland endlich besser gelebt werden? Nicht nur als Speakerin, Buchautorin ("Kann man da noch was machen?: Geschichten aus dem Alltag einer Rollstuhlfahrerin") und auf ihrem Blog spricht Laura Gehlhaar über Behinderung als gesellschaftliches und politisches Problem – auch bei Instagram sensibilisiert sie für eine diskriminierungsärmere Welt und bricht, wie ich finde, genial sarkastisch mit Klischees.

Know Your Lemons

Die häufigste Krebserkrankung bei Frauen ist Brustkrebs – umso wichtiger ist hier die Vorsorge. Zu der gehört auch, Brüste und Achselhöhlen selbst auf spürbare Knötchen abzutasten und andere Veränderungen wie Dellen, Hautverfärbungen oder Sekretbildung wahrzunehmen. Die noch relativ junge Instagram-Seite "Know Your Lemons" bringt die wichtigsten Fakten bildlich auf den Punkt, erklärt anhand von Zitronen, welche zwölf typischen, verdächtigen Anzeichen es gibt und wie man sich auf weiterführende Untersuchungen vorbereiten kann. Die Vorsorge bei euren Gynäkolog*innen kann durch den Selbst-Check natürlich nicht ersetzt werden.

Mädelsabende

Mit ihren Stories richten sich Clare, Farah, Naina und Angelina eher an ein jüngeres Publikum – aber auch für alle andere lohnt es sich, den diversen Stimmen zuzuhören, die sie für Mädelsabende auf ihrer Instagram-Seite sammeln. Egal, ob es um Depressionen, sexuelle Orientierung oder Körpernormen geht: Dank persönlicher Interviews sind die Themen spannend aufbereitet und schaffen darüber hinaus Raum für Diskussion innerhalb der Community.

Viel Spaß beim Mitlesen!

Eure IVA


© Fotos: unsplash/Aldo Delara (Aufmacher);
MoneypennyBarbaraLauraLemonsMädelsabend (Instagram)