Entspannter schlemmen
28
Dez

Entspannter schlemmen

Mit Social Plates vermeidet ihr an Silvester Alarm in der Küche.

Bloß! Kein! Stress! Wenn schon im Herbst die ersten Nachfragen kommen, was ich eigentlich an Silvester mache, ist das meine Antwort an alle und auf alles. Bei öffentlichen Parties mit dem "besten DJ der Stadt" im Gedränge vor der Bar verloren zu gehen, während meine Freund*innen sich auf der Tanzfläche ein "Frohes Neues" wünschen, ist für mich ungefähr genauso erstrebenswert, wie sich bei der eigenen Küchenparty damit verrückt zu machen, wie man als Gastgeberin alle Gerichte genau zur richtigen Zeit auf den Tisch bekommt. Wenn ich Silvester mit meinen Lieben verbringe, will ich mich zusammen mit ihnen ins neue Jahr hinein entspannen. Gleichzeitig liebe ich selbst zubereitetes Essen, wisst ihr ja.

Bei der eigenen Feier eine ruhige Kugel schieben und gleichzeitig zusammen feinste Kost schlemmen, muss auch jenseits von Pasta Norma und Lieferdienstessen kein Widerspruch in sich sein! Die Lösung: gemeinsame Teller mit verschiedenen kleineren und größeren Leckereien auf den Tisch stellen, von denen jede*r mal picken und so zusammenstellen darf, wie es schmeckt. Das ist smarter und dazu auch noch kommunikativer als ein Buffet, wenn ihr mich fragt! Zwei Rezepte für sogenannte "Social Plates" aus dem gleichnamigen Buch vom Umschau Verlag habe ich hier für euch:

Ziegenkäsetürmchen

Für 4 Personen

Für das Chutney:

400 g Cranberrys
200 g Rohrohrzucker
Saft und Abrieb von 1 unbehandelten Orange
100 ml Rotwein
1/2 EL Zimt
1/4 TL Pfeffer

Für den Ziegenkäse:

• 200 g Ziegenkäse
• 12 runde Mini-Pumpernickelscheiben
• 12 Walnusshälften
• 12 Petersilienblättchen

1. Die Cranberrys waschen und abtropfen lassen. Dann in einen heißen Topf geben und einige Minuten anschwitzen. Den Zucker hinzufügen und unter Rühren karamellisieren lassen. Saft und den Abrieb der Orange, Rotwein und Zimt hinzufügen und alles sanft ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Den Pfeffer grob mahlen und in einer Pfanne bei mittlerer Hitze rösten, bis er anfängt zu duften. Den Pfeffer zu den Cranberrys geben und unterrühren. Das Chutney abkühlen lassen. Es wird sowohl für die Ziegenkäsetürmchen als auch für das Hähnchen benötigt.

2. Den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech oder eine Auflaufform mit Backpapier auslegen und die Pumpernickelscheiben darauf verteilen. Den Ziegenkäse in 12 Scheiben schneiden und auf die vorbereiteten Pumpernickelscheiben setzen. Das Ganze ca. 5 Minuten im Ofen garen.

3. Das abgekühlte Chutney auf den warmen Ziegenkäse geben. Die Walnüsse sanft in einer Pfanne rösten und auf den Ziegenkäse setzen. Mit Petersilie bestreuen und servieren.

Zitrusfruchtsalat

Für 1 Schale

• 1 pinke Grapefruit
• 1 unbehandelte Orange
• 1 unbehandelte Limette
• 1 kleiner Radicchio
• 1 Handvoll Feldsalat
• 40 g Mandelblättchen
• 1 EL kleine Minzblättchen
• 4 Minzstängel
• 4 EL Olivenöl
• Salz

1. Für den Zitrusfruchtsalat die Grapefruit im Ganzen schälen und anschließend in dünne Scheiben schneiden. Die Orange und die Limette ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Die Schale kann, wenn sie unbehandelt ist, mitgegessen werden. Alternativ kann man die Früchte aber ebenfalls schälen.

2. Den Radicchio in mundgerechte Stücke zupfen und zusammen mit dem Feldsalat waschen und trocken schleudern. Den Salat mit den Zitrusfruchtscheiben auf einem Teller drapieren.

3. Die Mandelblättchen sanft in einer Pfanne rösten und anschließend zusammen mit den kleinen Minzblättchen auf dem Salat verteilen.

4. Für das Minzdressing die Minze waschen, trocken tupfen und die Blättchen abzupfen. Zusammen mit Olivenöl pürieren und mit 1 Prise Salz abschmecken.

Buchtipp

Alles nach und nach vorbereiten und sich am Tag der Tage zusammen mit den Gästen an den gefüllten Tellern für alle berauschen: Katharina Küllmers "Social Plates" strotzt vor Gerichten, die sich easy anrichten, bunt kombinieren und stressfrei in Gruppen genießen lassen. Und dazu sieht alles furchtbar hübsch aus! Ein Buch, das beim Blättern nicht nur Appetit macht, sondern auch die Lust aufs Vorbereiten einer eigenen Party schürt.

Katharina Küllmer: "Social Plates", 20 € über den Umschau Verlag.

Eure IVA


© Fotos: Katharina Küllmer