Kinderzimmer: Im Reich der Kleinsten
27
Jun

Kinderzimmer: Im Reich der Kleinsten

Den Räumen der Minis fehlt das gewisse Etwas? Hier gibt's Ideen-Futter!

Ich finde: Kinderzimmer sind Wohlfühlhöhlen für die Kleinsten, in denen sie toben, kuscheln, kreativ sein und sich als Seeräuber*innen oder verrückte Erfinder*innen in andere Welten träumen können – mit oder ohne Eltern als Verbündete. Von überteuerten Holzfiguren, die unbespielt auf schicken, für Kinder unerreichbaren Regalen stehen, halte ich persönlich wenig. Orientiert sich die Einrichtung an den Bedürfnissen der Minis, darf der Raum meinetwegen jedoch auch richtig stylisch sein. Aber wie gestaltet man ein Kinderzimmer, das bunt, altersgerecht und auch ein bisschen schön sein soll, denn nun am besten? Für euch habe ich aus dem Buch "Kinderkram" ein paar Inspirationen und praktische Tipps zusammen getragen.

Kräftig Farbe für mehr Lebendigkeit im Raum

Eine Welt, wie sie uns gefällt: Geblümte Tapete im Granny-Style trifft auf Möbel, wie wir sie aus Pippi Langstrumpfs Villa Kunterbunt kennen und lieben.

Ferienfeeling im Kinderzimmer

Stylistin Pamela Pomplitz hat ihr ehemaliges Büro in ein genderneutrales Kinderzimmer für ihren Sohn verwandelt. Vor der Fototape mit Alpenpanorama "wächst" eine echte Birke. Auch im kleinen Alkoven leuchten die Berge des Motivs Mountain Morning von Uppsala Fototapet. Eine kleine Modelleisenbahn schickt geheime Wünsche in den Himmel. Wimpelgirlanden, rustikale Garderobenhaken und traditionell bestickte Kissen ergänzen den alpinen Look. Verschiedene Blautöne zitieren den azurblauen Himmel.

Zu Tisch, bitte! Die Tafelrunde für kreative Stunden

Die Playstation: An einem so großen Tisch kann wunderbar gemeinsam gebastelt, geschrieben und gegessen werden. Wer genug Platz hat, sorgt mit einer solchen Tafelrunde garantiert für stundenlanges kreatives Treiben.

Mit DIYs kleine Platzwunder schaffen

Der Raum am Fenster und über der Heizung wird hier durch eine maßgefertigte Schreinerlösung optimal genutzt und ist mit Fächern, Arbeitsplatte und Stauraum bestens ausgestattet. Die lange Bank macht auch kleine Arbeitsgruppen möglich.

Alles unter einem Dach

Kinder können bei diesem selbst geschweißten Bett mit Dach allerlei Dinge an die Stangen hängen – vor allem aber sich an der Vorstellung erfreuen, ein eigenes Haus für sich zu haben.

Buchtipp

Hereinspaziert, hereinspaziert! "Kinderkram" führt auf 256 prall gefüllten Seiten durch malerisch schöne oder extrem coole Kinderzimmer und zeigt, wie kreativ und gleichzeitig wie verschieden sich Spielecken, Schlafzimmer oder Arbeitsräume für die Kleinsten einrichten lassen. Damit wirkt das Buch zunächst wie ein kleines Stück vom Inspirations-Universum Pinterest. Stattdessen bietet es jedoch eine tolle, kuratierte Auswahl in bester Qualität, Hintergrundinfos zu den Einrichtungsprofis einzelner Zimmer sowie praktische Tipps zur Gestaltung der vier Wände für die Kids. So lässt sich in "Kinderkram" stundenlang blättern, während im Kopf Ideen für eigene DIYs und Umgestaltungsmöglichkeiten gesammelt werden.

"Kinderkram. Kinderzimmer für kleine Leute von heute", 39,90 € über den Gestalten Verlag.

Viel Spaß beim Einrichten & Umdekorieren,

Eure IVA


© Fotos: Anna Landstedt (Kräftig Farbe), Martin Cederblad (Ferienfeeling), Lois Moreno (Zu Tisch), Anne-Catherine Scoffoni (Platzwunder), Anna Landstedt (Schreibtisch), Silvia Bujan (Alles unter einem Dach) - alle: Kinderkram, Gestalten 2018