Standupsummer: Steh auf für deine Ziele!
27
Jul

Standupsummer: Steh auf für deine Ziele!

Nicht nur reden – machen! Mit dieser Aktion zeigt ihr Engagement.

Gehört ihr wie ich zu denen, die an weinseligen Abenden in hitzige Diskussionen darüber verfallen, wie sie die Welt von Grund auf verändern würden? Ich muss zugeben, dass ich – ewige Traumtänzerin und Optimistin – nicht immer die realistischsten Visionen beisteuere. Steuerfreiheit für alle mit einem Monatsgehalt von unter 4000 Euro und unbefristetes Elterngeld für Frauen und Männer, die statt des Schreibtischs Haushalt und Erziehung rocken, sind nur zwei der Luftschlösser, an denen ich begeistert vor mich hinbaue. Verbal, versteht sich.

"Ich, IVA, stehe diesen Sommer auf für mehr Solidarität – gerade unter uns Frauen!"

Dass reden alleine nicht reicht, weiß ich natürlich. Wer sich engagieren will, der muss machen. Seine Ziele und dringenden Wünsche in die Welt tragen und vertreten, damit sie ein Echo finden – durch andere, viele, tausende, die dasselbe wollen. Nur dadurch können Wünsche wachsen und schließlich so groß werden, dass die Politik sie nicht mehr übersehen kann. Umso toller finde ich die Aktion des fairen Hamburger Labels Waterkoog und des Eco-Magazins Peppermynta. Mit ihrem "Standupsummer" rufen sie vor den Bundestagswahlen dazu auf, aufzustehen und laut zu werden – für alles, was uns wichtig ist. "Neben dem Umweltschutz gibt es momentan eine Fülle an gesellschaftlichen und politischen Themen, für die es sich lohnt, Haltung zu zeigen", so die Initiatoren online. "Sei interessiert, kritisch und lass nicht locker. Teile deine Meinung, sei offen für deine Umwelt, engagiere dich und hab Mut." Angelehnt ist die Aktion an das "Stand up" aus dem Surfer-Kontext, das für das Aufstehen auf der Welle steht – für "das unermüdliche 'Wiederversuchen', bist etwas klappt", so die Initiatoren weiter. "Lasst uns gemeinsam eine Menge Leute erreichen, Interesse wecken und Denkanstöße geben."

Unter denen, die sich an der Aktion bereits beteiligt haben, findet sich auch die Schauspielerin Jessica Schwarz. "Ich stehe auf für Frauenpower", sagt sie. Um selbst mitzumachen, schreibt ihr euer Statement, euren Herzenswunsch auf ein ausdruckbares Schild (hier runterladen), macht ein Foto mit euch und ladet es bei Instagram hoch. Schreibt ihr #standupsummer in den Post, helft ihr mit, dass die Wünsche unter diesem Hashtag gebündelt werden. Wer nicht nur online, sondern auch offline Haltung zeigen will, hat außerdem die Möglichkeit das "STAND UP"-Shirt von Waterkoog zu bestellen. Pro Kauf unterstützt ihr die Hamburger Trinkwasserinitiative Viva con Agua mit 5 Euro.

Eure IVA

Schauspielerin Jessica Schwarz steht auf für "mehr Frauenpower".
Ein Aufschrei "gegen Kinderarbeit"!
Für... eine bessere Welt ... und mehr Schokolade ?! ;)
"Für Meeresschutz" tritt auch diese Dame ein.
Model Nina Hnizdo plädiert für "bewussten Konsum".
Wäre es nicht schön? "Für plastikfreie Ozeane!"

 

 


© Fotos: Elena Zaucke/Katharina Opperstshäuser/Stand Up Summer