20-Minuten-Rezepte aus dem Backofen

Gesund satt: Warme Gerichte aus dem Backofen in 20 Minuten zubereitet. Probieren Sie Broccoli-Strudel, Kokos-Bananen-Gratin und…

Rezept: Schollenfilets mit Sahne-Couscous

Für 4 Personen

  • 250 g Möhren
  • 1⁄4 l Gemüsebrühe
  • 150 g Sahne zum Kochen
  • 200 g Instant-Couscous
  • Salz, Pfeffer
  • 400 g Schollenfilets
  • 2 EL Limettensaft
  • 2 EL TK-Petersilie
  • 2 EL Butter
  • ofenfeste Form

1. Die Möhren putzen, schälen und grob raspeln oder in feine Würfel schneiden. Zusammen mit der Gemüsebrühe in einen kleinen Topf geben und ca. 5 Min. zugedeckt dünsten.

2. Den Backofen auf 225° vorheizen. Die Sahne zu den Möhren gießen und einmal aufkochen. Den Instant-Couscous in eine Schüssel geben und mit der heißen Möhrensahne übergießen. Alles vermischen und in die Form geben. Sahne-Couscous mit Salz und Pfeffer würzen und kurz quellen lassen.

3. Die Schollenfilets kalt abwaschen und trockentupfen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Limettensaft beträufeln. Die TK-Petersilie aufstreuen. Die Schollenfilets aufrollen oder halb zusammenklappen, auf das Couscous-Bett legen und leicht hineindrücken.

4. Die Butter in Flöckchen auf die Fischfilets geben. Alles im vorgeheizten Ofen (Mitte) ca. 18 Min. garen.

Tipp: Die feinen Schollenfilets gibt es auch tiefgefroren zu kaufen. Am besten lassen Sie sie vor der Zubereitung zugedeckt im Kühlschrank auftauen. Nehmen Sie das Paket einfach morgens aus dem Tiefkühler. Wenn Sie die Filets direkt nach dem Einkauf verwenden möchten, legen Sie sie nebeneinander auf einen flachen Teller und stellen diesen bei geringer Leistung in die Mikrowelle. Immer nur eine Minute einstellen, damit der Fisch auf keinen Fall gart. Natürlich können Sie auch anderes Fischfilet verwenden. Die meisten Sorten sind jedoch fester und dicker – planen Sie eine etwas längere Garzeit ein.

Rezept: Feiner Brokkoli-Strudel

Für 4 Personen

  • 5 g Salz
  • TK-Brokkoli
  • 40 g Butter
  • 100 g Hähnchenbrust-Aufschnitt in Scheiben
  • 50 g geröstete Pistazienkerne
  • 150 g geriebener Käse
  • Pfeffer
  • 1 Päckchen backfertiger Strudelteig (ca. 120 g; Kühlregal)
  • Backblech, Backpapier

1. In einem Topf wenig Salzwasser aufkochen, den TK-Brokkoli darin ca. 5 Min. garen. Die Butter in einem kleinen Topf oder in der Mikrowelle zerlassen.

2. Den Backofen auf 200° vorheizen. Den Aufschnitt in Streifen schneiden. Die Pistazienkerne nach Belieben etwas kleiner hacken.

3. Den Brokkoli abtropfen lassen und grobhacken, mit Hähnchenaufschnitt, Pistazienkernen und dem geriebenen Käse mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Von den Strudelteigblättern 2 Stück auf einem Küchentuch zu einer großen Platte auslegen, dabei sollen sich die Ränder überlappen. Dünn mit zerlassener Butter bestreichen, die übrigen Teigblätter darauflegen. Die Brokkolimischung an einer Längsseite darauf verteilen. Den Strudel mithilfe des Tuches aufrollen und vorsichtig auf das mit Backpapier belegte Blech heben, sodass die Naht nach unten zeigt.

5. Den Strudel mit der restlichen Butter einpinseln, auf dem Blech in den vorgeheizten Ofen (unten) schieben und ca. 25 Min. garen.

SCHÖN DAZU    

Fertige Tomatensauce aus dem Glas aufkochen und abschmecken. Oder Zwiebelwürfel in etwas Öl anschwitzen, 400 g gehackte Tomaten aus der Dose zugeben. Herzhaft würzen, nach Belieben noch mit etwas Sahne oder Crème fraîche verfeinern.

INFO: STRUDELTEIG

Fertiger, hauchdünner Strudelteig wird abgepackt verkauft, Sie finden kleine Päckchen im Kühlregal. Sie können für den Strudel auch eine Rolle backfertigen Blätterteig aus dem Kühlregal verwenden. Den Teig mithilfe des in der Packung enthaltenen Papiers aufrollen, das Küchentuch ist dann überflüssig.

Rezept: Kokos-Bananen-Gratin

Für 4 Personen

  • 400–500 g Baguette (besser 2 kleine als 1 großes Baguette)
  • 1 Dose Kokosmilch (400 ml)
  • 4 Eier (Größe M)
  • 4 EL brauner Zucker
  • 4 Bananen
  • Saft von 1 Zitrone
  • 100 g getrocknete Soft-Cranberrys
  • 6 EL getrocknete Kokos-Chips
  • Und: breite ofenfeste Form

1. Den Backofen auf 200° vorheizen. Das Baguette in dünne Scheiben schneiden, die Hälfte der Scheiben zusätzlich würfeln.

2. In einer Schüssel die Kokosmilch gründlich mit den Eiern und dem Zucker verquirlen.

3. Die Bananen schälen und in Scheiben schneiden, mit dem Zitronensaft beträufeln und zusammen mit dem gewürfelten Baguette in die Form geben. Die Baguettescheiben darauf arrangieren.

4. Die Kokos-Eier-Milch darüber verteilen, dann die Cranberrys und die Kokos-Chips darüberstreuen. Im vorgeheizten Ofen (Mitte) ca. 30 Min. backen.

INFO: KOKOS-CHIPS   

Früher gab es lediglich die feinen getrockneten Kokosraspel zu kaufen. Mittlerweile findet man in größeren Supermärkten immer häufiger auch die knackigen Kokos-Chips, die dünn gehobelten und dann getrockneten Späne aus Kokosnussfleisch.

Buchtipp

"20 Minuten sind genug! Und dann ab in den Backofen!" ist im GU Verlag erschienen. Abwechslungsreiche, unkomplizierte Alltagsküche, die mit geringem Zeitaufwand täglich gesunde, leckere und warme Gerichte auf den Familientisch zaubert. Hier geht's zum Buch...


GU Verlag


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA, über alles was sie bewegt!

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen