60-Minuten-Brote

Auf Buttermilch- oder Eiweiß-Basis, als Brotrolle, auf mediterrane Art oder mit Kräutern verfeinert aus der Dose: Diese Brote sind in einer Stunde fertig gebacken.

Rezept: Buttermilch-Brot mit Gouda und Thymian

Zubereitungszeit: 15 Minuten; Backzeit: 35 Minuten Backzeit

Für 1 Brot

  • 350 g Weizenmehl Type 550
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 1-2 Petersilienwurzeln (ca. 100 g)
  • 100 g Gouda
  • 2 EL gerebelter Thymian
  • 250 g Buttermilch
  • 1 EL flüssiger Honig
  • Mehl zum Bestauben

1. Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Mehl, Backpulver und Salz mischen. Petersilienwurzeln schälen, putzen und fein raspeln. Gouda ebenfalls fein raspeln. Beides unter das Mehl ziehen, dann Thymian untermischen.

2. Buttermilch und Honig verquirlen, Mehl-Mischung zugeben und alles am besten mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten. Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Einweg-Backform (z. B. aus Lindenholz) füllen. Mit einem scharfen Messer mehrmals einritzen und leicht mit Mehl bestauben. Dann 35-40 Minuten goldbraun backen. Brot herausnehmen und auf einem Rost auskühlen lassen.

Variante als Karotten-Cheddar-Brot: Teig wie oben beschrieben zubereiten. Statt Petersilienwurzel aber 1 geraspelte Karotte (ca. 100g ) und statt Gouda 100 g geriebenen Cheddar einarbeiten. Wie oben beschrieben formen und backen.

Rezept: Brotrolle mit mediterraner Füllung

Zubereitungszeit: 15 Minuten; Backzeit: 45 Minuten

Für 1 Brot

Für den Quark-Öl-Teig

  • 500 g Weizenmehl Type 405
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 250 g Magerquark
  • 3 Eier
  • 170 ml Olivenöl

Für die Füllung

  • 3-4 EL Pesto
  • 100 g getrocknete Tomaten (in Öl)
  • 50 g schwarze Oliven ohne Stein
  • 100 g Schinkenwürfel

Außerdem

  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Fett für die Form
  • etwas Milch zum Bestreichen
  • etwas grobes Kräutersalz zum Bestreuen

1. Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Mehl, Backpulver und Salz in einer großen Rührschüssel mischen. Quark, Eier und Olivenöl gut unterkneten.

2. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen (ca. 40 x 25 cm). Mit Pesto bestreichen. Tomaten und Oliven abtropfen lassen und klein schneiden. Zusammen mit den Schinkenwürfeln auf den Teig streuen.

3. Teig von der schmalen Seite her aufrollen. Mit der Naht nach unten in eine gefettete Kastenform legen. Die Oberfläche mehrmals längs mit einem Messer einritzen. Mit Milch bepinseln und mit grobem Kräutersalz bestreuen. Dann etwa 45 Minuten backen. Herausnehmen, kurz abkühlen lassen und aus der Form stürzen. Warm oder kalt servieren.

Variante als süße Brombeer-Brotrolle: Teig wie oben beschrieben zubereiten, aber statt 170 ml neutrales Öl verwenden. Teig ausrollen und mit 150 g Brombeerkonfitüre bestreichen. Mit 100 g Schokostreuseln bestreuen. Aufrollen, in die vorbereitete Kastenform legen. Milch mit 1 Eigelb verquirlen und Brot damit bestreichen. Wie im Hauptrezept beschrieben backen.

Rezept: Eiweißbrot mit Leinsamen und Mandeln

Zubereitungszeit: 15 Minuten; Backzeit: 45 Minuten

Für 1 Brot

  • 150 g geschroteter goldener Leinsamen + etwas zum Bestreuen
  • 100 g gemahlene Mandelkerne
  • 2 EL Dinkelvollkornmehl
  • 2 1/2 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 300 g Magerquark
  • 6 Eiweiß

1. Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Leinsamen, gemahlene Mandelkerne, Dinkelmehl, Backpulver, Salz, Quark und Eiweiß verrühren und 5-10 Minuten quellen lassen.

2. Eine Kastenform (20 cm Länge) mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen. Mit Leinsamen bestreuen und 45-50 Minuten backen. Dabei nach etwa 20 Minuten den Teig in der Mitte längs einschneiden.

3. Brot nach dem Backen 15-20 Minuten ruhen lassen, dann aus der Form lösen und ganz auskühlen lassen.

Variante als Chia-Eiweißbrot: 50 g Chiasamen im Blitzhacker grob schroten. Teig wie oben beschrieben zubereiten, dabei aber nur 100 g geschroteten Leinsamen verwenden und die geschroteten Chiasamen zufügen. Statt gemahlener Mandelkerne 100 g gemahlene Haselnusskerne verwenden. Wie oben beschrieben in der Kastenform backen.

Rezept: Kräuterbrot in der Dose gebacken

Zubereitungszeit: 15 Minuten; Backzeit: 35 Minuten

Für 2 Brote

Für den Teig

  • 250 ml Vollmilch
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 50 g Zucker
  • 1 Ei
  • 100 ml Olivenöl
  • 500 g Weizenmehl Type 550
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • je 1 EL gerebelter Thymian und Oregano
  • 4 EL Haselnusskerne

Außerdem

  • 2 große, leere Konservendosen (850 ml)
  • Fett und Mehl für die Konservendosen

1. Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Milch lauwarm erwärmen. Hefe und Zucker darin auflösen. Ei und Öl zufügen. Mehl, Backpulver und Salz mischen und ebenfalls zur Hefemilch geben. Zu einem geschmeidigen Teig kneten. Kräuter und Nusskerne einarbeiten.

2. Konservendosen fetten und mit Mehl ausstauben. Teig halbieren, jeweils zu einer Kugel formen und in die Konservendosen legen. Auf einen Rost stellen und 35-40 Minuten backen. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen, dann Brote vorsichtig aus den Dosen lösen und auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.

Variante als Brot am Stiel: Rosmarinnadeln (2 Zweige) fein hacken. 8 schwarze, steinlose Oliven hacken. Hefeteig wie oben beschrieben zubereiten, zum Schluss Rosmarin und Oliven einarbeiten. Teig in 16 Portionen teilen, jeweils zu etwa 30 cm langen Rollen formen und um 16 lange Holzspieße wickeln, dabei an der Spitze der Spieße beginnen. Brote auf mit Backpapier belegte Backbleche legen, mit Wasser bestreichen und nur 20-25 Minuten backen.

"Last Minute Backen"-Cover

Buchtipp

"Blitzschnelle Rezepte für Kuchen, Kekse & Co." verspricht das Kochbuch "Last Minute Backen", das für 12 Euro im Christian Verlag erschienen ist. Darin zu finden: Rund 50 "Ratzfatz-Rezepte" von Isabell Heßmann, die in maximal einer Stunde fertig sind.


© Fotos: Maria Brinkop/Christian Verlag


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA über alles, was sie bewegt.

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen