Alle lieben Käsekuchen!

Drei Käsekuchen-Rezepte, die Sie nicht mehr vergessen werden. Aus der Feder von Hannah Miles und ihrem Buch "Käsekuchen"

Rezept: Heidelbeer-Zitronen-Käsekuchen

Zutaten

Für 10 Stück

Für den Belag:

  • 350 g Heidelbeeren
  • Saft von 2 Zitronen 
  • 100 g feiner Zucker  

Für den Boden: 

  • 200 g Vollkornkekse 
  • 100 g zerlassene Butter

Für die Füllung:

  • 500 g Mascarpone
 
  • 500 g Crème fraîche
 
  • 3 gehäufte EL Puderzucker 
  • Abgeriebene Schale von 2 Zitronen 
  • 1 quadratische Springform (20 cm Durchmesser), gefettet und mit Backpapier belegt   

Zubereitung
Für den Heidelbeerenbelag Heidelbeeren mit Zitronensaft und Zucker in einem Topf etwa 5 Minuten köcheln lassen, bis die Beeren platzen und eine dicke Sauce entsteht. Zum Abkühlen beiseitestellen. 

Für den Boden die Kekse in einen Gefrierbeutel legen, diesen fest verschließen. Mit einem Nudelholz die Kekse zerkrümeln. Alternativ die Kekse in der Küchenmaschine zerkleinern. Kekskrümel in einer Rührschüssel mit der zerlassenen Butter vermischen. Die Masse gleichmäßig auf dem Boden der vorbereiteten Form verteilen und gut andrücken. 

Für die Füllung Mascarpone und Crème fraîche in einer Rührschüssel gut verrühren. Puderzucker und Zitronenschale hinzufügen und ebenfalls unterrühren.  Wer es süßer mag, rührt noch etwas mehr Puderzucker unter die Masse. Die Füllung gleichmäßig auf dem Boden verstreichen. Die Heidelbeersauce daraufgeben und gleichmäßig verteilen. 

Den Kuchen zum Festwerden mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen. Zum Servieren in Stücke schneiden.

Rezept: Kaffee-Käsekuchen

Zutaten

6 Gläser oder 12 Espressotassen

Für die Böden:

  • 80 g Amaretti

  • 80 ml kalter Espresso*
  • Kaffeelikör zum Beträufeln
  • Für die Füllung
  • 4 Blatt Gelatine
  • 200 g Frischkäse
  • 200 g Mascarpone
  • 100 g feiner Zucker
  • 160 g Sahne
  • 80 ml kalter Expresso*
  • 1 EL Kaffeelikör

* Entweder frisch aufgebrüht und abgekühlt oder lösliches Espressopulver, in 80 ml heißem Wasser aufgelöst und dann abgekühlt

Zum Servieren:

  • 160g Sahne
  • 1 EL Kaffeelikör Kakaopulver zum Bestäuben

  • 6 oder 12 Schokoladen-Kaffeebohnen

Zubereitung
Für die Böden Amaretti mit den Händen oder mit einem Nudelholz zerkrümeln. Auf die Gläser oder Tassen aufteilen und mit etwas Espresso und etwas Likör beträufeln.

Für die Füllung Gelatine in Wasser einweichen. In einer großen Rührschüssel Frischkäse, Mascarpone und Zucker cremig rühren. Sahne und Espresso in einer hitzebeständigen Schüssel über einem heißen Wasserbad langsam erhitzen. Gelatine ausdrücken, hinzufügen und unter Rühren darin auflösen. Die Flüssigkeit durch ein feines Sieb passieren, dann mit dem Kaffeelikör unter die Käsemasse rühren. Die Füllung in die Gläser oder Tassen geben und 3 Stunden, am besten über Nacht, im Kühlschrank fest werden lassen.

Vor dem Servieren die Sahne steif schlagen und den Kaffeelikör unterziehen. Die Käsekuchen gleichmäßig damit bestreichen, mit Kakao bestäuben und mit einer Schokoladen-Kaffeebohne garnieren.

Rezept: Käsekuchen mit Pinienkernen

Zutaten

12 Stück

Für den Boden:

  • 200 g Vollkornkekse
  • 100 g zerlassene Butter
  • 100 g Pinienkerne

Für die Füllung:

  • 600 g Frischkäse
  • 600 g Crème fraîche

  • Saft und abgeriebene Schale von 2 Zitronen und 1 Limette

  • 60 ml flüssiger Honig (oder mehr nach Geschmack)
  • 50 g feiner Zucker
  • 4 Eier

  • 2 EL Mehl

Für die Dekoration:

  • 60 g Pinienkerne
  • 3 EL flüssiger Honig
  • 1 runde Springform (23 cm Durchmesser), gefettet und mit Backpapier belegt

Zubereitung
Den Backofen auf 170 °C vorheizen. Für den Boden die Kekse in einen Gefrierbeutel legen, diesen fest verschließen. Mit einem Nudelholz die Kekse zerkrümeln. Alternativ die Kekse in der Küchenmaschine zerkleinern. Kekskrümel in einer Rührschüssel mit der zerlassenen Butter vermischen. Die Masse gleichmäßig auf dem Boden der vorbereiteten Form verteilen und gut andrücken. Die Form in Brat- oder Alufolie einschlagen. Für die Füllung Frischkäse, Crème fraîche, Zitronensaft, Zitronen- und Limettenschale in einer großen Rührschüssel verrühren. Honig, Zucker und Eier unterrühren, zum Schluss das Mehl.

Die Füllung gleichmäßig auf dem Teigboden verstreichen und die Form in den Ofen in ein bis zur Hälfte mit Wasser gefülltes tiefes Backblech stellen.

Den Käsekuchen im Wasserbad im vorgeheizten Backofen in 1–1 1⁄4 Stunden goldgelb backen (in der Mitte sollte er noch etwas weich sein).

Kuchen aus dem Ofen nehmen und mit einem Messer am inneren Rand entlangfahren. Abkühlen lassen, dann mindestens 3 Stunden, am besten über Nacht, in den Kühlschrank stellen. 
Für die Dekoration die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fettzugabe goldbraun rösten. Den Kuchen damit bestreuen. Den Honig erwärmen, auf dem Kuchen verteilen und diesen sofort servieren.

Buchtipp

Fruchtig, nussig, schokoladig, scharf oder cremig-zart, diese Rezeptsammlung ist ein Muss für jeden Käsekuchen-Fan. Im Thorbecke Verlag ist "Käsekuchen - 60 Rezepte für himmlichen Genuss" erschienen. Hier findet jeder seinen Traum-Käsekuchen.

Hier geht's zum Titel aus dem Thorbecke Verlag


Steve Painter © 2014 Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA, über alles was sie bewegt!

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen