Alles aus einem Topf

Lecker und praktisch direkt aus einem Topf: Entdecken Sie unsere Rezepte für grüne Curry-Gemüse-Nudeln, Pasta Surf and Turf und Makkaroni mit Rindfleisch-Chili.

Rezept: Grüne Curry-Gemüse-Nudeln

Zubereitungszeit: 25 Minuten 

Für 2 Personen

  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 100 g Zuckerschoten
  • 1/2 kleiner Brokkoli (ca. 150 g)
  • 80 g Spitzkohl
  • 30 g Ingwer
  • 2 EL Öl
  • 1 1/2 TL grüne Currypaste
  • 400 g fettreduzierte Kokosmilch (6 % Fett)
  • 150 g Instant Mie-Nudeln
  • 2 EL Sojasauce
  • Salz
  • Pfeffer

1. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden. Die Zuckerschoten putzen, waschen und schräg dritteln oder vierteln. Den Brokkoli putzen, waschen und in kleine Röschen teilen, diese eventuell durchschneiden, damit sie schnell genug garen. Den Stiel schälen und in dünne Scheiben schneiden. Den Spitzkohl putzen, waschen und in feine Streifen hobeln oder schneiden.

2. Den Ingwer schälen und in feine Würfel schneiden. Das Öl in einem großen Topf (22–24 cm ∅) erhitzen und den Ingwer darin bei mittlerer Hitze leicht anbraten. Die hellen Teile der Frühlingszwiebeln, die Zuckerschoten, den Brokkoli und den Spitzkohl dazugeben und unter häufigem Rühren bei starker Hitze ca. 3 Min. braten.

3. Die Currypaste zum Gemüse geben und unter Rühren mit anbraten. Mit der Kokosmilch ablöschen und 100 ml Wasser angießen. Alles zugedeckt bei starker Hitze aufkochen und bei mittlerer Hitze ca. 3 Min. kochen lassen.

4. Die Mie-Nudeln etwas zerdrücken und in den Topf geben, offen bei mittlerer bis starker Hitze ca. 4 Min. kochen lassen, dabei häufig umrühren, damit sie gleichmäßig garen und nichts anbrennen kann. Eventuell löffelweise Wasser dazugeben, wenn die Mischung zu trocken wird. Die Curry-Gemüse-Nudeln mit Sojasauce, Salz und Pfeffer würzen und sofort servieren.

Tipp: Dieses Rezept lässt sich für Fleischfreunde leicht variieren: zunächst 200 g gewürfeltes Putenfilet in heißem Öl im Topf anbraten und wieder herausnehmen. Zum Schluss zusammen mit der Sojasauce unter die Nudeln mischen.

Rezept: Makkaroni-Rindfleisch-Chili

Zubereitungszeit: 25 Minuten

Für 4 Personen

  • 1 große Zwiebel
  • 2 EL Öl
  • 400 g Rinderhackfleisch
  • Salz
  • Pfeffer
  • gemahlener Kreuzkümmel
  • Tabasco
  • 50 g Tomatenmark
  • 1 l Rinderbrühe
  • 350 g kurze Makkaroni (Kochzeit ca. 7 Min.)
  • 1 Dose Kidneybohnen (ca. 250 g Abtropfgewicht)
  • 1 große reife Avocado

1. Die Zwiebel schälen und grob würfeln. Das Öl in einem großen hohen Topf (22–24 cm ∅ und 12 cm hoch) erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Das Hackfleisch dazugeben und unter Rühren bei starker Hitze krümelig und braun anbraten. Mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Tabasco und dem Tomatenmark würzen und alles gründlich verrühren.

2. Die Brühe angießen und zugedeckt bei starker Hitze zum Kochen bringen. Die Makkaroni einrühren und offen bei mittlerer bis starker Hitze nach Packungsanweisung plus ein paar Min. knapp bissfest garen. Dabei anfangs gelegentlich, gegen Ende häufig umrühren.

3. Inzwischen die Kidneybohnen in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen. Die Avocado halbieren und entkernen, das Fruchtfleisch aus der Schale lösen und in kleine Würfel schneiden. Die Kidneybohnen unter das Makkaroni-RindfleischChili rühren und alles 1–2 Min. weitergaren, dabei löffelweise Wasser dazugeben, wenn die Mischung zu trocken wird. Das Chili mit Tabasco und Pfeffer scharf abschmecken, mit den Avocadowürfeln bestreuen und sofort servieren.

Rezept: Pasta Surf & Turf

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Für 4 Personen

  • 300 g Rinderfilet
  • 12 geschälte, gegarte Riesengarnelen (ca. 160 g)
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 2 rote Zwiebeln
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 800 ml Rinderfond (aus dem Glas)
  • 200 ml Rinderbrühe
  • 400 g kurze bunte Nudeln (z. B. Fusilli, Kochzeit ca. 9 Min.)

1. Das Rinderfilet in schmale Streifen schneiden. Die Garnelen kalt abbrausen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Den Rosmarin waschen und trocken tupfen, die Nadeln abzupfen und nach Belieben ganz lassen oder grob hacken. Die Zwiebeln schälen und in schmale Spalten schneiden.

2. In einem großen hohen Topf (22–24 cm ∅ und 12 cm hoch) 2 EL Öl erhitzen. Die Filetstreifen, die Garnelen und den Rosmarin darin unter gelegentlichem Wenden ca. 1 ½ Min. scharf anbraten. Nicht länger braten, sonst wird das Fleisch trocken und die Garnelen werden zäh. Fleisch und Garnelen mit Salz und Pfeffer würzen, aus dem Topf nehmen und zugedeckt beiseitestellen.

3. Das restliche Öl (1 EL) im Topf erhitzen und die Zwiebelspalten darin bei starker Hitze rundherum anbraten. Den Fond und die Brühe angießen und zugedeckt bei starker Hitze zum Kochen bringen.

4. Die Nudeln dazugeben und offen bei mittlerer bis starker Hitze nach Packungsanweisung plus ein paar Min. bissfest garen. Dabei anfangs gelegentlich, gegen Ende häufig umrühren und löffelweise Wasser dazugeben, wenn die Mischung zu trocken wird.

5. Die Filetstreifen und die Garnelen unter die Nudeln mischen und kurz wieder erhitzen. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken und sofort servieren.

"One Pot Pasta"-Cover

Buchtipp

So einfach geht leckere Pasta ohne Firlefanz: Nudeln und die anderen Zutaten kochen mit diesen Rezepten von Angelika Ilies gleich in der Soße ihrer Vollendung entgegen. "One Pot Pasta" ist bei Gräfe und Unzer für 9,99 Euro als Buch und für 7,99 Euro als E-Book erschienen.


© Fotos: Coco Lang/Gräfe und Unzer Verlag


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA über alles, was sie bewegt.

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen