Deko-Tartes

Goodbye, Zuckerguss: Besondere Torten und Törtchen, die nicht nur himmlisch schmecken, sondern auch noch einzigartig gut aussehen, präsentiert Lucie Dauchy in ihrem neuen Buch.Und hat sie ein paar Rezepte verraten.

Rezept: Obsttorte Mosaik

Vorbereitungszeit: 30 Minuten; Backzeit: 20 Minuten

Für 6 Personen

Utensilien

  • 1 Tarte-Form, Durchmesser 26 cm
  • Backgewichte
  • 1 Rolle gekaufter Sandteig

Für die Konditorcreme

  • 500 ml Vollmilch
  • 1 Vanilleschote
  • 4 Eigelb
  • 5 EL Zucker
  • 4 EL Maisstärke

Für die Obstdeko

1. Den Ofen auf 180 °C vorheizen. Den Sandteig auf einem Backpapier in eine Tarte-Form ausrollen. Den Teig einstechen, mit einem weiteren Backpapier bedecken und Backgewichte darauf verteilen. 15 Minuten backen. Den Teig in der Form auf einem Gitter abkühlen lassen.

2. Für die Konditorcreme die Milch in einem Topf aufkochen lassen. Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden, das Mark herauskratzen und zur Milch geben. Die Eigelbe mit dem Zucker aufschlagen und die Maisstärke unterrühren. Die siedende Milch unterrühren, die Mischung in den Topf zurückgeben und unter Rühren bei schwacher Hitze eindicken lassen. Kurz aufkochen lassen, dann zum Abkühlen auf einen Teller geben und eine Frischhaltefolie direkt auf die Creme legen.

3. Die abgekühlte Creme auf den Tarte-Boden streichen. Die Früchte so darauf verteilen, dass sie ein Muster ergeben: einen Stern oder eine Blume zum Beispiel.

Tipp: Backgewichte aus Metall oder Keramik sind sehr praktisch, um einheitliche und knusprige Tarte-Böden hinzubekommen. Aber man kann dafür auch getrocknete Hülsenfrüchte verwenden.

Rezept: Cheesecake-Tarte mit Herzen

Vorbereitungszeit: 40 Minuten; Backzeit: 10-15 Minuten; Ruhezeit: 5 Stunden

Für 6 Personen

Utensilien

  • 1 antihaftbeschichtete Backform mit hohem Rand, Durchmesser 28 cm
  • Backgewichte
  • 1 Pipette
  • 1 Zahnstocher oder Holzspieß

Für den Kokosteig

  • 150 g Reismehl
  • 60 g Rohzucker
  • 60 g Mandelmus (gibt’s im Bioladen)
  • 40 g Kokosflocken
  • 2 EL Kokosöl
  • Ei
  • 1 Prise Salz

Für die Cheesecake-Masse

  • 200 g Cashewnüsse (ungesalzen)
  • 200 ml Kokoscreme
  • 4 EL Agavensirup
  • 1 EL Mandelmus
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 Vanilleschote
  • 150 ml Erdbeersauce für die Deko

1. Mit der Küchenmaschine das Reismehl, den Zucker, das Mandelmus, die Kokosraspel, das Kokosöl, das Ei und das Salz verkneten. Nach und nach 5 EL Wasser dazugeben, bis ein homogener Teig entsteht.

2. Den Teig zwischen zwei Lagen Küchenpapier ausrollen. Eine Stunde kaltstellen.

3. Den Ofen auf 180 °C vorheizen. Die Form mit dem Teig auskleiden. Mit Backpapier bedecken und Backgewichte darauf verteilen, dann 10–15 Minuten backen. Den Boden in der Form auf einem Gitter abkühlen lassen, dann aus der Form nehmen und auf eine Servierplatte setzen.

4. Im Mixer (oder Blitzhacker) die Cashews zerkleinern und mit der Kokoscreme, dem Agavensirup, dem Mandelmus, dem flüssigen Kokosöl und dem herausgekratzten Vanillemark pürieren. Wenn die Mischung cremig ist, auf den abgekühlten Boden gießen.

5. Mit einer Pipette einzelne Tropfen Erdbeersauce auf der Masse verteilen. Die Punkte mit Hilfe des Holzspießchens verbinden, sodass kleine Herzen entstehen. Vor dem Servieren mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Tipp: Man kann das Mandelmus in der Cheesecake-Masse durch Nuss-Nougat-Creme ersetzen.

Rezept: Kleine Rosentartes

Vorbereitungszeit: 30 Minuten; Backzeit: 25 Minuten

Für 6 Personen

  • 6 Tarte-Förmchen, Durchmesser 8 cm oder 6 Muffinförmchen aus Papier
  • 1 Rolle Blätterteig
  • 2 schöne rote Äpfel
  • Saft von 1 Zitrone
  • 2 EL Zucker
  • 3 EL flüssiger Honig
  • 1 gestrichener TL gemahlener Zimt
  • 1 TL Puderzucker

1. Die Äpfel waschen, in Viertel schneiden und vom Kerngehäuse befreien, dann mit Schale in feine, halbkreisförmige Lamellen schneiden.

2. Auf einem Teller den Zitronensaft mit dem Zucker verrühren, die Apfelscheiben hineinlegen und mit der Mischung umhüllen. 30 Sekunden in die Mikrowelle schieben, damit die Apfelscheiben weich werden.

3. Den Ofen auf 180 °C vorheizen.

4. 5 cm breite Streifen aus dem Blätterteig schneiden, mit einem Messer dünn der Länge nach eine Mittellinie markieren. In einer Schüssel den flüssigen Honig mit dem Zimt verrühren, die Teigstreifen damit bestreichen. Die Apfellamellen nebeneinander mit der geraden Seite an die Mittellinie legen, sodass die runden Seiten über den Streifen herausstehen. Die freie Teighälfte entlang der Mittellinie über die Apfellamellen klappen und das Ganze dann in Rosen- knospenform zusammenrollen.

5. Die Rosenknospen in die Förmchen drapieren. 25 min backen.

6. Die Rosenknospen lauwarm und mit Puderzucker bestäubt servieren.

"Deko-Tartes" - Cover

Buchtipp

Rhabarberstreifen als stylischer Blickfang, Pizzateig in Stern- oder Blumenform, Birnen unter einem dekorativen Teiggitter, Apfelstreifen in Rosenform und essbare Blüten:  Lucie Dauchys Torten sind auch optisch ein Blickfang. Wie Ihre Torten genauso gelingen, verrät die Pariser Food-Stylistin in ihrem neuen Buch. 

"Deko-Tartes" von Lucie Dauchy ist im Verlag Jan Thorbecke erschienen und kostet 18 Euro.


© Fotos: Valéry Guedes/Jan Thorbecke Verlag


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA über alles, was sie bewegt.

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen