Dips und Saucen

Kein Quatsch mit Sauce, wir meinen es ernst: Unsere Rezepte für Regenbogen-Hummus, Mojo Verde Rojo und Meerrettich-Aioli

Rezept: Regenbogen-Hummus

Für ca. 6-8 Portionen

  • 3 Dosen Kichererbsen 
  • Saft von 2 Zitronen
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 2 EL Tahine (Sesammuß)
  • 1/2 TL Kumin

Weitere Zutaten nach Farbe

  • beige: Original
  • gelb: 1 EL Kurkuma + 1 EL Olivenöl
  • orange: 100 g gekochte Süßkartoffel
  • rot: 2 EL Paprika- oder Tomatenmark
  • pink: 1 EL Rote-Bete-Pulver + 1 EL Olivenöl
  • grün: 1 Bund glatte Petersilie oder 1 EL Spinatpulver

1. Für das Grundrezept alle Zutaten in einen Mixer geben und so lange vermixen, bis eine sämige Masse entstanden ist.

2. Den Hummus nun in 6 Teile aufteilen und 5 davon mit den jeweils färbenden Zutaten vermengen und gut durchmischen (eventuell nochmal mixen).

3. Alle 6 Varianten in Schälchen arrangieren und mit Brot, Rohkost o.Ä. servieren.

Rezept: Mojo Verde & Mojo Rojo

Für ca. 250 ml Mojo Verde

  • 5–6 grüne Spitzpaprikas (oder Bratpaprika)
  • 6 Knoblauchzehen
  • 1/2 Tl gemahlener Kümmel
  • 2 Tl Salz
  • 1 Scheibe Toastbrot
  • 100 g Parmesan
  • 1 Handvoll Koriander
  • 1 Handvoll glatte Petersilie
  • 75 ml Olivenöl extra vergine + etwas zum Bedecken
  • 25 ml Rotweinessig

1. Die Paprikas waschen und entkernen.

2. Den Knoblauch schälen und alle Zutaten in einen Mixer geben. Alles so lange mixen, bis eine homogene Sauce entstanden ist. Wenn sie zu flüssig ist, noch etwas Toastbrot hinzugeben und alles erneut mixen.

3. Die Mojo in ein Schraubglas füllen und mit etwas Olivenöl bedecken. Sie muss mindestens einen Tag durchziehen. Mit Olivenöl bedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

Für ca. 250 ml Mojo Rojo

  • 3–4 rote Spitzpaprikas
  • 6 Knoblauchzehen
  • 1/2 Tl Paprikapulver (süß oder scharf)
  • 1 Tl geräuchertes Paprikapulver
  • 1 TL gemahlener Kümmel
  • 75 ml Olivenöl extra vergine + etwas zum Bedecken
  • 25 ml Rotweinessig
  • 2 Tl Meersalz
  • 1 Scheibe Toastbrot
  • 100 g Parmesan
  • 1 Stück frische Chilischote nach Geschmack

1. Die Paprikas waschen und entkernen.

2. Die Knoblauchzehen schälen und alle Zutaten so lange mixen, bis eine homogene Sauce entstanden ist. Wenn sie zu flüssig ist, noch etwas Toastbrot hinzugeben und alles erneut mixen.

3. Die Mojo in ein Schraubglas füllen und mit etwas Olivenöl bedecken. Sie muss mindestens einen Tag durchziehen. Mit Olivenöl bedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

Rezept: Meerrrettich-Aioli mit Onion Rings

Für ca. 2-3 Portionen

Für die Zwiebelringe

  • Sonnenblumenöl zum Einfetten
  • 1 große weiße Gemüsezwiebel
  • 200 ml Buttermilch
  • 200 g Stärke
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 2 Eier
  • 1 TL Tabasco
  • ca. 200-300 g Paniermehl

Für die Aioli

  • 100 ml Vollmilch (Zimmertemperatur)
  • 200 ml Sonnenblumenmilch
  • 1 TL Salz
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Sahnemeerrettich
  • 1 TL scharfer Meerrettich
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • Pfeffer nach Geschmack

1. Öl zum Frittieren in einen hohen Topf geben und erwärmen.

2. Die Zwiebel schälen und in ca. 1 cm dicke Ringe schneiden.

3. Buttermilch in eine Schüssel geben und die Zwiebel in einzelnen Ringen dort hineinlegen.

4. Stärke, Salz und Pfeffer auf einem großen Teller vermengen.

5. Eier in einen tiefen Teller geben und mit Tabasco vermengen. Außerdem noch das Paniermehl in einen Teller geben.

6. Sobald das Öl heiß ist (einfach einen Holzlöffel nehmen und mit dem Stiel in das Öl halten. Bilden sich Blasen, ist das Öl heiß genug zum Frittieren), die Zwiebeln aus der Buttermilch nehmen, in der Stärke wälzen, in die Eiermischung geben und danach im Paniermehl panieren.

7. Nach und nach goldbraun frittieren. Auf einem Papiertuch abtropfen lassen. Klappt auch mit eingelegten Gurken.

8. Für die Aioli einfach die Milch, das Öl, das Salz und die Knoblauchzehe in einen Messbecher geben und so lange mit einem Pürierstab pürieren, bis eine dickliche Masse entsteht. Meerrettich, Zitronensaft und Pfeffer hinzufügen und nochmals durchpürieren.

Dips-und-Saucen-Cover

Buchtipp

Hummus, Ananas- oder Jalapeño-Dip? Im Buch "Dips und Saucen – sweet & salty" finden Sie Anregungen sowohl fürs große Büfett als auch für die kleine Runde beim Essen zu viert. Wir lieben die kleinen "Wunder in Schälchen"!

Erschienen bei Jan Thorbecke für 9,99 Euro.


© Fotos: Christina Heß/Jan Thorbecke Verlag


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA über alles, was sie bewegt.

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen