Eier, Fleisch, Milch: Alternativen für Veganer

Womit Sie Ei, Fleisch oder Milchprodukte ersetzen können: Hier kommen die wichtigsten Zutaten fürs vegane Kochen

Vielseitig verwendbar: Tofu

Agar-Agar

Geliermittel, welches aus Algen hergestellt wird. Das geschmacksneutrale Pulver kann statt Gelatine eingesetzt werden. 1/2 TL Agar-Agar entspricht etwa 4 Blatt Gelatine.

Ei-Ersatz

Fertiges Pulver (etwa "no-egg" von Organ) aus Stärke und Verdickungsmittel zum Backen oder Panieren.Fertiggerichte Inzwischen bieten viele Supermärkte in der Kühltheke Sojawürstchen oder Gemüsebratlinge an, und seit Kurzem gibt es sogar garantiert vegane TK-Produkte, etwa von Frosta. Noch größer ist die Auswahl in Bioläden oder vegetarischen/veganen Supermärkten.

Fertiggerichte

Inzwischen bieten viele Supermärkte in der Kühltheke Sojawürstchen oder Gemüsebratlinge an, und seit Kurzem gibt es sogar garantiert vegane TK-Produkte, etwa von Frosta. Noch größer ist die Auswahl in Bioläden oder vegetarischen/veganen Supermärkten.

Guarkernmehl

Pflanzliches Verdickungsmittel, das auch Gelees bilden kann. Als Ei-Ersatz für Backwaren, Desserts, Eis oder Suppen und auch Saucen.

Johannisbrotkernmehl (Carobin)

Die pflanzliche Stärke ist ein vorzüg­liches Bindemittel für Saucen, Gelees, Eis und macht Gebäck saftiger. Auch als Ei-Ersatz beim Backen geeignet.

Margarine

Das Streichfett auf Pflanzenbasis ist nicht automatisch vegan - gerade in den fettarmen Varianten ist oft Milcheiweiß oder Gelatine enthalten. Aber es gibt vegane Varianten. Also auch hier: genau hingucken.

Pflanzenmilch und -sahne

Alternativen für Milch und Sahne aus Soja, Reis, Mandeln oder Hafer. Sinnvoll: mit Kalzium angereicherte Pflanzenmilch für die Versorgung mit dem Mineralstoff. Bei der Pflanzensahne gibt es auch Varianten, die wie Sahne geschlagen werden können.

Seitan

Das Produkt aus Gluten (Weizeneiweiß), Wasser, Sojasauce und Gewürzen hat eine fleischähnliche Konsistenz. Prima für vegetarisches Gulasch oder Gyros.

Sojamehl

Relativ fetthaltiges Mehl aus Sojabohnen mit guten Bindeeigenschaften. Prima als Ei-Ersatz.

Tempeh

Besteht aus vorgekochten fermentierten Sojabohnen. Daraus entsteht eine mild-nussig schmeckende feste Masse, die mariniert, gebraten oder frittiert werden kann.

Texturiertes Soja

Wird auch Sojafleisch genannt und ist aus entfettetem Sojamehl hergestellt. Die kleinen Streifen sind prima als Hackersatz für Bolognese-Sauce, mit den größeren Würfeln kann man Gulasch zaubern.

Tofu

Masse aus geronnener Sojamilch, die abgetropft und gepresst wird. Der Sojaquark ist relativ geschmacksneutral und ganz leicht säuerlich. Gut gewürzt oder mariniert macht er aber einiges her. Räuchertofu ist deftig-würzig und prima als Brotbelag oder gewürfelt in Eintöpfen. Seidentofu ist eher weich – püriert ersetzt er sehr gut Quark oder Schmand.


© Lilyana Vynogradova/Fotolia


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA, über alles was sie bewegt!

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen