Ein Traum in Nuss

Nüsse können wir gar nicht oft genug essen. Weil sie so lecker und gesund sind und auch noch Energie liefern. Was in der Küche mit Nüssen alles machbar ist, zeigen wir Ihnen hier mit drei kreativen Rezeptideen.

Rezept: Cashew-Schokoladen-Cookies

Wer kann schon frisch gebackenen Cookies widerstehen, wenn sie noch warm aus dem Backofen kommen?

Zubereitungszeit: 25 Minuten; Garzeit: ca. 15 Minuten

Für ca. 25 Stück

  • ca. 125 g Mehl
  • 50 g gemahlene Cashewkerne
  • 1/2 TL Salz
  • 40 g Kakaopulver
  • 1/2 TL Natron
  • 125 g weiche Butter
  • 60 g weißer Zucker
  • 60 g brauner Zucker
  • einige Tropfen Vanillearoma
  • Eier
  • 50 g Schokoladentröpfchen, zartbitter
  • 50 g gehackte Cashewkerne

1. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

2. Das Mehl mit den Cashewkernen, dem Salz, dem Kakao und dem Natron in einer Schüssel gut vermischen. Die Butter mit dem weißen und braunen Zucker cremig rühren. Das Vanillearoma unterrühren und nacheinander die Eier dazuzugeben. Die Mehlmischung unterrühren und die Schokoladentröpfchen mit den gehackten Kernen zum Schluss unterziehen.

3. Mit einem Teelöffel kleine Teighäufchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und nur leicht flach drücken. Im vorgeheizten Backofen 10-15 Minuten lang backen, bis die Kekse außen knusprig und innen noch weich und saftig sind.

4. Die Cookies kurz auf dem Blech abkühlen lassen und zum Auskühlen auf ein Kuchengitter legen.

Rezept: Pekannuss-Cupcakes mit Ahornsirup

Pekannüsse werden sowohl im Teig als auch im Topping verarbeitet - ein Fest für alle Liebhaber der edlen Nuss aus den USA!

Zubereitungszeit: 45 Minuten; Garzeit: ca. 25 Minuten

Für 12 Stück 

Für die Cupcakes:

  • 50 g Pekannusskerne
  • 75 g weiche Butter
  • 60 g brauner Zucker
  • 60 ml Ahornsirup
  • Eier
  • 60 g Mehl
  • 60 g Vollkornmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Pr Salz
  • 1 TL Zimtpulver
  • 2-3 EL Milch

Für das Topping:

  • 30 g Pekannusskerne
  • 250 g Sahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 2-3 EL Ahornsirup
  • 1-2 EL geraspelte Schokolade, Vollmilch oder Zartbitter

Zum Garnieren:

  • 12 Pekannusskernhälften

1. Den Backofen auf 175 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. 12 Papierförmchen in ein Muffinblech setzen.

2. Die Pekannüsse grob hacken. Die Butter mit dem Zucker cremig rühren. Den Ahornsirup unterrühren. Die Eier einzeln dazugeben und unterrühren. Das Mehl und das Vollkornmehl mit dem Backpulver, dem Salz und dem Zimt mischen und mit der Milch rasch unter den Teig rühren. Die Nüsse unterheben, den Teig in die Förmchen verteilen und im Backofen ca. 25 Minuten lang backen. Danach kurz abkühlen lassen, aus den Förmchen lösen und erkalten lassen.

3. Für das Topping die Pekannüsse im Blitzhacker fein zerkleinern. Die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Ahornsirup steif schlagen. Die Nüsse und die Schokolade unterheben.

4. Die Sahne in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und dekorativ auf die Cupcakes spritzen. Mit den Pekannusskernhälften garnieren und bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen.

Rezept: Gedeckte Nusstorte mit karamellisierten Walnüssen

Durch die Füllung aus Walnüssen und Karamell wird diese Torte zu einem Hochgenuss für alle Nussliebhaber. Ein Klecks geschlagene Sahne dazu macht den Genuss perfekt.

Zubereitungszeit: 1 Stunde; Wartezeit: mind. 1 Stunde 10 Minuten; Garzeit: ca. 50 Minuten

Für 1 Springform (Ø 24 cm)

Für den Teig:

  • 250 g Mehl
  • 1 Msp Backpulver
  • 1 Msp geriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone
  • 1 Ei
  • 150 g Butter
  • 75 g Zucker
  • 1 Pr Salz Mehl, zum Arbeiten getrocknete Hülsenfrüchte
  • 1-2 EL Sahne

Für die Füllung:

  • 75 g Butter
  • 400 g Zucker
  • 200 g Sahne
  • 100 ml Milch
  • 400 g Walnusskerne
  • Puderzucker, zum Bestäuben

1. Das Mehl mit dem Backpulver und der geriebenen Zitronenschale in einer Schüssel vermischen und in die Mitte eine Mulde drücken. Das Ei, die Butter in Stücken, den Zucker und das Salz dazugeben und alles mit den Knethaken zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt ca. 1 Stunde lang kalt stellen. Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Springform mit Backpapier auslegen.

2. Etwa zwei Drittel vom Teig abnehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche 3-4 mm dünn ausrollen. Die Form damit auslegen und dabei einen Rand formen. Mit Backpapier belegen, Hülsenfrüchte daraufstreuen und im Backofen ca. 10 Minuten lang vorbacken. Herausnehmen, Hülsenfrüchte und Papier entfernen und abkühlen lassen.

3. 2 EL Butter mit 200 g Zucker in einem weiten Topf erhitzen und schmelzen lassen. Den übrigen Zucker unterrühren und goldbraun karamellisieren. Die Sahne mit der Milch und der übrigen Butter in einem weiteren Topf heiß werden lassen, vorsichtig zum Karamell gießen und auflösen. Die Nüsse grob hacken und unter den Karamell mischen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

4. Die Nussmasse auf den Teigboden füllen und gleichmäßig verteilen. Den übrigen Teig ebenfalls 3-4 mm dünn, etwas größer als die Springform, ausrollen, auf die Nussmasse legen und die Ränder nach unten an den Teigrand des Bodens drücken. Den Teigdeckel einige Male mit einer Gabel einstechen, mit der Sahne bestreichen und im Backofen in ca. 50 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen, auskühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und servieren.

Buchcover: Nüsse und Kerne

Buchtipp

Acht verschiedene Nüsse und Kerne werden in den Rezepten von Kathrin Ertls neuem Kochbuch verwendet - unter ihnen heimische Nüsse wie Walnüsse und Haselnüsse, aber auch Exoten wie Cashewkerne oder Macadamianüsse. "Nüsse und Kerne" ist im Verlag Jan Thorbecke für ca. 13 Euro erschienen.


© Fotos: Hannah Kompanik, Malgorzata Laniak, Gräfe & Unzer Verlag / Kramp + Gölling


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA über alles, was sie bewegt.

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen