Eis selber machen!

LAVIVA ist so vernarrt in die Bloggerin "Mädchen mit Herz" und ihre Eis-Kreationen zum Selbermachen. Hier kommen ihre fünf Eis-Creme-Favoriten

Rezept: Oreo-Eis

"Ich liebe Oreo Kekse und das Oreo Eis war eigentlich nur die logische Konsequenz aus dieser Süßigkeitenliebe. Es schmeckt aber obendrein auch noch himmlisch gut und allein deswegen verdient es, auf Platz 1 meiner TOP5 zu landen!" - maedchenmitherz.

Für 4 Personen

  • 1 Ei
  • 
3 Eigelb
  • 
2 EL Zucker
  • 
250 ml Sahne
  • 
2 EL Schmand
  • ca. 150 g Oreo-(Mini-)Kekse, gern auch weniger oder mehr, je nachdem!

1. Zunächst werden die Oreo-Kekse klein geschnitten oder einfach zerbröselt. Ich finde, Schneiden ist angenehmer, denn die Kekse sind ja mit Creme gefüllt.

2. Eigelb, Ei und Zucker in einer Schüssel schaumig rühren. Sahne steif schlagen, dann unterheben. Schmand wandert auch noch in die Schüssel. Nun die Keksbrösel dazu geben und kräftig durchrühren. Ab in eine gefriergeeignete Schüssel damit. Achtet darauf, dass die Kekse sich nicht alle unten absetzen.

3. Ab in den Gefrierschrank damit und durchfrieren lassen. Zwischendurch immer mal wieder rühren, für die optimale Cremigkeit.

Rezept: Zimt-Eis

"Zimt geht irgendwie immer. Auch, wenn das Gewürz typisch weihnachtlich ist - ich könnte das ganze Jahr Speisen mit Zimtgeschmack zu mir nehmen. Da liegt ein Zimt-Eis natürlich nahe!" - maedchenmitherz.

Für ca. 3 Portionen, vielleicht auch 4

  • 1 Eigelb
  • 1 Ei
  • 200 g Sahne

  • 1 EL Zucker

  • 2 TL Zimt

  • 1/2 Päckchen Bourbon Vanillearoma (z.B. Finesse von Dr. Oetker)

1. Zuerst schlagt ihr Ei und Eigelb mit Vanille und Zimt auf. Dann muss die Sahne steif geschlagen werden.

2. Nun wird alles miteinander vermixt (am besten benutzt ihr euren Handmixer und rührt eine Weile) und wer mag, streut noch ein bisschen Extra-Zimt dazu.

3. Die Eismasse wandert nun in eine gefriergeeignete Schüssel oder Dose und verschwindet im Gefrierfach. Nach 30 Minuten rührt ihr um, nach ca. 1 Stunde dann noch einmal. Ihr müsst das Eis richtig gut durchrühren, dann wird es richtig cremig.

4. Und ja, das war’s schon mit der Eisproduktion! Nach ungefähr 3 - 4 Stunden sollte euer Eis fest sein und ihr voller Vorfreude auf zimtigen Herbst- bzw. Wintergenuss!

Rezept: Weiße-Schokolade-Kokos-Eis

"Das Besondere an diesem Eis sind die gerösteten Kokosraspeln, die noch einmal eine knackige Hülle um die Eiskugeln bilden. Erinnert an Sommer, Sonne, Leichtigkeit..." - maedchenmitherz.

Für ca. 4 Portionen

  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Zucker
  • 200 ml Sahne
  • 40 g weiße Schokolade (den Rest dürft ihr selbst verknuspern)
  • 150 ml Kokosmilch

Für die Deko:

  • 1 EL Kokosraspeln
  • 1 EL brauner Zucker

1. Gut, also zunächst schlagt ihr Ei, Eigelb und Zucker schaumig. In der Zwischenzeit löst ihr im Wasserbad die Schokolade gemeinsam mit der Kokosmilch auf. 

2. Wenn die Schokolade geschmolzen ist, das Ganze beiseite stellen und kurz abkühlen lassen. Wenn die Schoko-Kokosmilch-Masse abgekühlt ist, zum Ei geben.

3. Dann müsst ihr nur noch die Sahne steif schlagen und unterheben.

4. Ab mit der Eismasse in eine gefriergeeignete Dose und in den Gefrierschrank stellen. Ab und zu und öfter umrühren, ihr wisst, dass das ganz wichtig für die Cremigkeit ist. Nach ca. 4 Stunden sollte euer Eis fest sein.

Tipp: Warum nur ein Eigelb? Sonst wird das Eis zu gelb, ganz einfach. Außerdem habe ich herausgefunden, dass das Eis dann insgesamt noch cremiger wird.

Rezept: Schoko Bons Eis

"Wer kennt sie nicht, die süße Verführung aus Kindertagen? Dieses Eis ist herrlich cremig und ich esse es immer wieder gern." - maedchenmitherz.

Für 4 Personen

  • 1 Ei
  • 3 Eigelb
  • 2 EL Zucker
  • 250 ml Sahne
  • 200 g Schoko-Bons, 8 Stück davon beiseite legen

1. Zunächst werden Eigelb, Ei und Zucker in einer Schüssel richtig schaumig gerührt. Die Schoko Bons in der Zwischenzeit im Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen.

2. Sobald die Masse etwa handwarm ist, die geschmolzenen Bons zum Schaumschläger-Ei geben und verrühren. Sahne steif schlagen, dann unterheben.

3. Die ganze süße Sünde nun in eine Aluschüssel geben, mit Alufolie abdecken und ins Gefrierfach stellen. Zwischendurch immer mal wieder umrühren, damit das Eis noch cremiger wird. Allercremigstes Eis, sozusagen. Die cremigste aller Cremigkeiten!

4. Die 8 Schoko-Bons, die ihr beiseite gelegt habt, müsst ihr vierteln und in kleine Stücke schnibbeln. Kurz vor Festwerden der Eiscreme werden sie dann einfach mit in die Schüssel gegeben und untergerührt, gibt den Extra-Schoko-Bons-Kick!

Rezept: Karamell-Brezel-Eis

"Süß und salzig passt unglaublich gut zusammen und in diesem Eis sind eben diese beiden Geschmackserlebnisse miteinander kombiniert. Mmmmhhhhh!" - maedchenmitherz.

Für 4 Personen

  • 1 Ei
  • 3 Eigelbe
  • 2 EL Zucker
  • 250 ml Sahne
  • 100 g geschmolzene Schokolade
  • Karamellsoße (Rezept hier, ihr könnt das Salz auch weglassen)
  • Eine Handvoll Knabberbrezeln

1. Zunächst werden Eigelb, Ei und Zucker in einer Schüssel richtig schaumig gerührt. Die Schokolade in der Zwischenzeit im Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen. Sobald die Masse etwa handwarm ist, zur Eimasse geben und verrühren. Sahne steif schlagen, dann unterheben.

2. Das Ganze nun in eine Aluschüssel geben, mit Alufolie abdecken und ins Gefrierfach stellen. Nach ca. 20 Minuten zum ersten Rühren antreten, danach fleißig immer wieder Rühren. Rührt bitte während des Gefrierprozesses wirklich häufiger um, damit die cremige Konsistenz erhalten bleibt und sich keine Eiskristallklumpen bilden.

3. Noch bevor das Eis durchgefroren ist, kommen das Karamell und die Brezeln zum Einsatz. Die Brezeln klein schneiden (sollten nicht so zu bröselig sein) und zum Eis geben. Nehmt nicht zu viele Brezeln, ihr braucht noch ein paar zum Dekorieren. Umrühren. Danach kleckerweise die Karamellsoße im Eis verteilen und nur einmal kurz umrühren, sodass nicht alles mit der Schokomasse verrührt ist. So bekommt ihr einen schönen "Marmoreffekt".

4. Nach ca. 3 - 4 Stunden ist das Eis fertig und ihr könnt es, garniert mit Karamellsoße und Brezelbröseln, servieren.

Linktipp

Katja, das "maedchenmitherz", hat auf ihrem Blog nicht nur Eisrezepte zu bieten. Lesen Sie doch einmal rein!


© Fotos: maedchenmitherz.de


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA über alles, was sie bewegt.

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen