Eisrezepte: Frisch, kalt, selbstgemacht

Mit Minze, mit Limetten, mit Chili: Diese Eiskreationen sind sündhaft lecker - und gar nicht so schwer nachzumachen.

Beereneiscreme-Kugel

Klingt kompliziert, ist es aber nicht: So einfach lassen sich Eisspezialitäten selber machen.

Rezept: Chili-Limetten-Sorbet

Ergibt 600 ml, für 4-6 Personen

  • 200 g brauner Zucker
  • 300 ml Wasser
  • 1 rote Chilischote, entkernt und sehr fein gehackt
  • 6 große Bio-Limetten
  • 1 Eiweiß

1. Eine raffinierte Variation des klassischen Zitronensorbets: köstlich und zart schmelzend - und durch die versteckte Würze der Chili ganz besonders reizvoll.

2. Zucker, Wasser und die gehackte Chilischote in einen Topf geben und bei sanfter Hitze köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dabei gelegentlich umrühren. Kurz aufkochen, vom Herd nehmen und die Schale zweier Limetten hinein reiben. Abkühlen lassen und kalt stellen.

3. Limetten auspressen und den Saft unter den Sirup rühren. Die Mischung in eine Eismaschine geben und beinah fest werden lassen. Alternativ die Mischung in einer flachen Schale vier Stunden lang ins Gefrierfach stellen, bis sie leicht angefroren ist.

4. Das Eiweiß steif schlagen und zur Masse in der Eismaschine geben. Solange weiter laufen lassen, bis die Mischung so fest ist, dass sie sich portionieren lässt. Alternativ die halbgefrorene Mischung in einer Küchenmaschine glatt pürieren, den Eischnee unterheben und die Masse erneut vier bis sechs Stunden einfrieren, bis sie fest ist.

5. Kleine Sorbetkugeln in gekühlten Gläsern oder Tassen servieren.

Rezept: Geeiste Erdbeerherzen

Für 6 Herzen

  • 500 g frische oder tiefgefrorene Erdbeeren (dabei unbedingt auf die Qualität achten), gesäubert und grob zerkleinert
  • 75 g brauner Zucker
  • 300 ml Vanille-Sahnejoghurt

1. Die Erdbeeren mit dem Zucker in der Küchenmaschine glatt pürieren. 6 Herzförmchen jeweils damit bis zur Hälfte füllen und anschließend für einige Stunden ins Gefrierfach stellen, bis das Püree fest ist. Mit dem Vanillejoghurt auffüllen und solange wieder ins Gefrierfach stellen, bis alles gut durchgefroren ist.

2. Die Förmchen ein paar Sekunden in heißes Wasser stellen, bis sich das Eis gut herauslösen lässt. Danach sofort servieren.

Rezept: Cranberry-Ricotta-Parfait

Für ein Parfait

1. Getrocknete Cranberries über Nacht im Cranberrysaft einweichen. Eigelbe und Zucker in einer Schüssel über dem heißen Wasserbad zu einer dickflüssigen Creme aufschlagen. Aus dem Wasserbad nehmen.

2. Vanillemark abstreifen, mit den Schotenhälften und der Milch erhitzen, Schote entfernen. Milch unter Rühren zur Eigelbmasse geben. Unter gelegentlichem Rühren abkühlen lassen. Ricotta und Cranberries unterrühren.

3. Cranberrymasse in eine geeignete Tiefkühldose füllen. Gefrierzeit: 4 bis 5 Stunden. Vor dem Portionieren kurz in den Kühlschrank stellen.

Rezept: Minzeeis

Zutaten

  • 3 Eigelbe von Freilandeiern
  • 100 g Zucker
  • 250 ml Milch
  • 4 EL Minzlikör
  • 300 ml Sahne oder Crème double
  • 150 g After Eight, grob gehackt
  • Minze für die Garnitur

1. Eigelbe und Zucker zu einer dickflüssigen Creme aufschlagen. Milch erhitzen, unter Rühren zur Eigelbmasse geben. Die Creme in den Topf zurückgießen und unter ständigem Rühren bei schwacher Hitze kochen, bis sie bindet. Minzlikör unterrühren.

2. Minzecreme im Eiswasser (Wasser mit Eiswürfeln) unter häufigem Rühren abkühlen lassen. Im Kühlschrank vorkühlen. Häufig rühren, damit sich keine Haut bilden kann.

3. Rahm unter die Minzcreme rühren. Creme in die laufende Eismaschine gießen, gefrieren lassen. Gefrierzeit: 25 bis 30 Minuten. After Eights mit dem Minzeis mischen.

Tipp: Die Eiskugeln in Waffelcornets anrichten, mit Minzeblättchen garnieren.

Buchcover "Eis" von Sunil Vijayakar

Buchtipp

Schlicht "Eis" hat Sunil Vijayakar ihre Rezeptesammlung betitelt, bei ihrer Auswahl aber nicht mit Abwechslung gegeizt: Lesen Sie hier, wie Sie Fruchteis, Sorbets, Granités, Eis am Stiel und Eisgetränke ganz einfach selber machen können. Erschienen ist das Buch im Walter Hädecke Verlag und kostet 12,95 Euro.

Buchcover "Eiscremes, Sorbets und Parfaits"

Buchtipp

Ebenfalls im Walter Hädecke Verlag erschienen ist das Buch "Eiscremes. Sorbets und Parfaits" des Autorenduos Thuri Maag und Armin Zogbaum. Leider nur noch antiquarisch erhältlich.


© Fotos: Brent Hofacker/Fotolia; Richard Jung und Armin Zogbaum/Walter Hädecke Verlag


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA, über alles was sie bewegt!

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen