Erdbeere: Bote des Sommers

Etwas Zucker zur Erdbeere - fertig ist der beste Nachtisch! Neben lecker ist der Erdbeere dazu noch gesund. Wir verraten, wie das geht.

Erdbeeren-Illustration

Tschüss, Waage! Eine Studie zeigt: Erdbeeren regulieren unser Gewicht!

Food-Guide: Erdbeere

Wenn die ersten Erdbeerstände unseren Weg säumen, fühlt sich das Leben schon wieder nach Sommer an. Wie praktisch, dass die Früchte auch zur Jahreszeit passend gleich so brauchbare Inhaltsstoffe liefern wie jede Menge Vitamin C und vor allem die rötlichen Pflanzenstoffe Anthocyane. Beide wirken antioxidativ, das heißt, sie schützen unsere Zellen vor Alterungsprozessen, vor den Schäden durch Sonneneinstrahlung und anderen unguten Veränderungen. Eine große Studie der Harvard School of Public Health in Boston (USA) zeigt darüber hinaus, dass sich die Anthocyane regulierend auf unser Gewicht auszuwirken scheinen und zusätzliche Pfunde verhindern.

Genießen: Um den Geschmack der Erdbeeren am besten zur Geltung zur bringen, braucht es eigentlich nur einen Begleiter: etwas Zucker. Sehr gut zur Erdbeere passen auch Vanille, Tonkabohne und Milchprodukte wie Sahne, Quark oder Joghurt. Die moderne Kombination kommt würzig daher, etwa mit Rucola, Balsamicodressing, grünem Spargel und Parmesan.

Einkauf: Wie rot eine Beere wird, hängt vor allem von der Sorte ab - auch hellrote Exemplare können sehr süß und aromatisch sein. Wenn möglich, probieren Sie eine der Beeren vor dem Kauf. Im Kühlschrank halten sich die empfindlichen Früchtchen dann noch ein bis zwei Tage.

Rezept: Strawberry-Cheesecake-Eis

Zubereitungszeit 20 Minuten plus Gefrierzeit

Für 4 Portionen

  • 150 g Erdbeeren
  • 100 g Käsekuchen (selbst gemacht oder vom Bäcker)
  • 70 g feiner Zucker
  • 1/2 Päckchen Sahnesteif
  • 200 ml Sahne
  • 200 ml Milch
  • 1/2 Päckchen Bourbon-Vanillezucker

1. Erdbeeren waschen, trocknen und in kleine Stücke schneiden, mit einer Gabel gut zerdrücken. Käsekuchen zerbröckeln.

2. 1 TL des Zuckers mit dem Sahnesteif-Pulver mischen. Sahne, Milch, restlichen Zucker und Vanillezucker gründlich verrühren. Sahnesteif-Zucker-Mischung unter Rühren dazugeben.

3. In die Eismaschine füllen und zu Eis verarbeiten, zum Schluss Käsekuchen und Erdbeeren hineingeben und noch 3 bis 5 Minuten weiterrühren lassen - fertig!

Tipp: Ohne Eismaschine sollten Sie die Mischung in einer abgedeckten Metallschüssel in den TK stellen und jede Stunde einmal mit dem Schneebesen umrühren (dauert ca. 6 bis 8 Stunden). Zum Schluss dann Erdbeeren und Käsekuchen dazu, das Ganze noch mal eine Stunde gefrieren lassen.


© Illustration: Alina Sawallisch | aus der "LAVIVA"-Ausgabe Mai 2017


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA, über alles was sie bewegt!

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen