Erdbeeren: Genuss-Quickie für Zwischendurch

Kaum Kalorien und trotzdem fruchtig-süß: Erdbeeren sind die ideale Süßigkeit. Gut so, schließlich halten sich die roten Früchtchen nur sehr kurz.

Fruchtig, saftig - und sooo süß: Erdbeeren

Food-Guide: Erdbeeren

Unsere Lieblingsfarbe im Frühjahr? Rot natürlich, zumindest auf dem Teller. Jetzt bekommt man sie endlich wieder, die ersten frischen Erdbeeren. Kleine Glück- und Fitmacher, denn die süßen Früchtchen enthalten nicht nur jede Menge Vitamin C (in etwa so viel wie Orangen!), sondern auch Folsäure (gut für Schwangere), Kalzium, Magnesium und Eisen. Und weil sie zu 90 Prozent aus Wasser bestehen, haben sie kaum Kalorien - perfekt für die Bikinisaison. Das Beste an der Erdbeere bleibt aber ihr Geschmack: fruchtig, saftig und sooo süß!

Genießen: Erdbeeren sind Puristen. Etwas Zucker, ein Hauch Vanille und ein Klecks Sahne - mehr benötigen sie nicht, um einen himmlischen Eindruck zu hinterlassen. Wer es ab und an weniger klassisch mag, mahlt frischen Pfeffer darüber oder probiert sie mal mit ein paar Spritzernguten Balsamicoessigs. Auch fein: zu Parmesan mit einem Glas Sekt in der Abendsonne.

Einkaufen: Am besten immer der Nase nach. Je intensiver die Beeren duften, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass sie aromatisch schmecken. Je nach Sorte ist die Farbe unterschiedlich und reicht von Hell- bis Dunkelrot. Die Tiefe des Rottons ist also kein Zeichen von Reife. Besser darauf achten, dass die Früchte keine weißen Stellen aufweisen, sondern schön gleichmäßig rot glänzen. Leider sind Erdbeeren von der schnellen Truppe - also kaufen, waschen, naschen! Im Kühlschrank (2-3 Tage haltbar) verlieren sie schnell an Aroma.

Rezept: Erdbeer-Mascarpone-Schichtspeise

Für 4-6 Personen

  • 400 g Erdbeeren
  • 5-6 EL Zucker
  • 100 g Cantuccini (italienische Mandelkekse)
  • 250 g Mascarpone
  • 1 TL Bourbon-Vanillezucker
  • 2 EL Marsala (alternativ:Amaretto oder Traubensaft)

1.  Erdbeeren waschen und abtropfen lassen. 4-6 Stück zum Dekorieren beiseitelegen. Bei dem Rest den grünen Stielansatz herausschneiden. Grob würfeln, mit 2 EL Zucker mischen und mit einem Kartoffelstampfer etwas andrücken. Abgedeckt 30 Minuten ziehen lassen.

2. Währenddessen die Cantuccini grob zerbröseln und auf 4-6 breite Gläser verteilen. Den Mascarpone mit dem restlichen Zucker und dem Vanillezucker mit dem Mixer aufschlagen. Erdbeeren mit dem Marsala mischen, auf den Keksbröseln verteilen. Mascarponecreme darüberstreichen. Abgedeckt weitere 2 Stunden ziehen lassen, dann mit den übrigen Erdbeeren dekorieren.


© Christian Jung/Fotolia | aus der "LAVIVA"-Ausgabe Juni 2013


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA über alles, was sie bewegt.

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen