Gemüserezepte aus Italien

Ein echtes Kochvergnügen für alle Freunde des Dolce Vita: Der Altmeister der italienischen Küche, Antonio Carluccio, hat uns drei leckere Gemüse-Rezepte verraten.

Rezept: Panzanella (Tomaten-Brot-Salat)

Für dieses sommerliche Gericht braucht man nur etwas altbackenes Brot und einige frische Zutaten. Die Panzanella ist eine schnelle, frische und vollwertige Vorspeise oder ein leckerer Snack, bei dem Tomaten die Hauptrolle spielen.

Für mindestens 4 Personen

  • 500 g Weiß- oder Graubrot vom  Vortag, im Ofen goldbraun geröstet
  • 600 g reife Tomaten, in kleine Stücke geschnitten (den Saft auffangen)
  • 50 g Stangensellerie, fein gewürfelt
  • 1 kleine Zwiebel, geschält und in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 grüne Paprikaschote, entkernt und in feine Streifen geschnitten
  • einige entsteinte schwarze Oliven
  • 2 EL frisches Basilikum, gehackt, und einige Stängel Basilikum zum Garnieren
  • 6 EL natives Olivenöl extra
  • 1 EL Weißweinessig
  • 1 kleine Knoblauchzehe, geschält und zerdrückt
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer

1. Das Brot in eine Schüssel geben und einige Minuten in etwas Wasser einweichen. Grob zerkleinern und überschüssiges Wasser aus der Schüssel abgießen.

2. Die Tomaten samt Saft, Sellerie, Zwiebel, Paprika, Oliven und Basilikum hinzufügen. Alles gut mischen. Öl, Essig und Knoblauch dazugeben und nach Geschmack mit Salz und Pfeffer abschmecken. Erneut mischen und den Salat auf Teller verteilen.

3. Mit gewaschenem, trocken geschütteltem Basilikum garniert servieren. 

Rezept: Insalata di peperoni arrostiti (Salat aus...

Dieses Rezept, das im gesamten italienischen Süden und inzwischen auch weltweit verbreitet ist, gehört zu meinen absoluten Favoriten. Als ich als junger Mann noch bei meinen Eltern lebte, habe ich mich immer gefreut, wenn ich nachts spät nach Hause kam und noch etwas Paprikasalat übrig war, den ich mir dann als köstliches Mitternachtsmahl schmecken ließ.

Für 4 Personen

  • 2 rote Paprikaschoten
  • 2 gelbe Paprikaschoten
  • 1 Knoblauchzehe, geschält und grob in Scheiben geschnitten, oder 1 TL Knoblauchöl
  • Meersalz
  • 1 EL frische glatte Petersilie, grob gehackt
  • 4 EL natives Olivenöl extra

1. Einen Holzkohlengrill anheizen oder den Backofen auf 220 °C vorheizen.

2. Die Paprikaschoten auf dem Grill oder im vorgeheizten Backofen rösten. Wird die Schale dunkel, die Paprikaschoten vom Grill oder aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Die Paprikaschoten häuten, halbieren und entkernen, dabei den austretenden Saft auffangen. Das Fruchtfleisch in ca. 2,5 Zentimeter lange Streifen schneiden.

3. Paprikaschoten und -saft mit Knoblauch oder Knoblauchöl, Salz, Petersilie und Olivenöl mischen. Den Salat einige Stunden durchziehen lassen und als Antipasto servieren.

Rezept: Lasagne di bietole (Rote-Bete-Lasagne)

Rote Bete wird in guten italienischen Feinkostläden schon vor- gegart angeboten. Meistens wird sie im Ofen gebraten, da bei dieser Methode die wertvollen Inhaltsstoffe besser erhalten bleiben als beim Kochen. Am besten verwenden Sie große Rote-Bete-Knollen, da sie für die Lasagne-Schichten in dünne Scheiben geschnitten werden müssen. Wenn Sie den Schinken weglassen, erhalten Sie eine vegetarische Variante.

Für 4 Personen

  • 4 große Rote-Bete-Knollen (ca. 750 g)
  • Salz
  • etwas Butter für die Form
  • 150 g geräucherter Schinken, in dünne Scheiben geschnitten
  • 10 g frisch geriebener Parmesan
  • frisch gemahlener Pfeffer

Für die Käsesauce

  • 70 g Butter
  • 50 g Mehl
  • 500 ml Milch, erwärmt
  • 80 g frisch geriebener Parmesan
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer

1. Backofen auf 180 °C vorheizen.

2. Die Rote Bete in einem Topf mit ausreichend leicht gesalzenem Wasser etwa 1 1/2 Stunden kochen, bis sie auch in der Mitte weich ist. Über einem Sieb abgießen und abtropfen lassen.

3. Für die Sauce die Butter in einem mittelgroßen Topf zerlassen, das Mehl dazugeben und unter Rühren anschwitzen. Langsam die warme Milch dazugießen, dabei ständig umrühren, damit sich keine Klümpchen bilden. Wenn die Sauce eingedickt ist, Parmesan, etwas Muskatnuss und Cayennepfeffer hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Die Rote Bete schälen und in dünne Scheiben schneiden. Eine hitzebeständige Form einfetten und mit einer Schicht Rote-Bete-Scheiben auslegen, gefolgt von einer Schicht Schinken. Etwas Sauce darübergeben. Die restlichen Zutaten in derselben Reihenfolge in die Form schichten. Mit der Sauce abschließen. Mit Parmesan und Pfeffer bestreuen.

5. Im vorgeheizten Backofen etwa 35 Minuten backen und heiß servieren.

"Gemüse"-Cover

Buchtipp

In über 120 Rezepten präsentiert der kürzlich verstorbene Antonio Carluccio, Altmeister der italienischen Küche, welche fantastischen Gerichte Sie aus Gemüse zaubern können. Die Palette reicht dabei von Salaten über Risotto bis hin zu Eiscreme. Außerdem liefert der Starkoch botanisches Hintergrundwissen zum jeweiligen Gemüse. Erschienen im Gerstenberg Verlag für 32 Euro.


© Fotos: Laura Edwards/Gerstenberg Verlag


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA über alles, was sie bewegt.

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen