Glutenfreies Gebäck

An Weihnachten kann Glutenintoleranz ganz schön nerven. LAVIVA hilft aus: Wir präsentieren drei Backrezepte für garantiert glutenfreies Gebäck.

Rezept: Biskuitrolle in Schwarz-Weiß

Traumhaft gut wird diese Biskuitrolle durch den knisternden Zucker, den weichen Teig und die unheimlich zarte Buttercreme.

Für 12 Stücke

Für den Biskuit

  • 140 g Zucker
  • 3 Eier
  • 60 g Kartoffelmehl
  • 2 EL Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver

Für die Füllung

  • 150 g zimmerwarme Butter
  • 180 g Puderzucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • Eigelb

Zum Aufrollen

  • Backpapier
  • Zucker für das Backpapier

1. Den Ofen auf 250 °C vorheizen.

2. Mit einem Schneebesen den Zucker und die Eier in ca. 5–7 Minuten hell und schaumig rühren.

3. Das Mehl, das Kakaopulver und das Backpulver in die Schüssel sieben und alles zu einem glatten Teig verrühren.

4. Den Teig auf ein Stück Backpapier streichen und im Ofen auf mittlerer Schiene ca. 5–7 Minuten backen. Dabei darauf achten, dass er nicht anbrennt.

5. Den Zucker auf ein weiteres Blatt Backpapier streuen, den Kuchen aus dem Ofen nehmen und sofort auf das gezuckerte Backpapier stürzen. Dann das Backpapier, das im Ofen war, vorsichtig abziehen. • Abkühlen lassen.

6. Die Zutaten für die Buttercreme verrühren.

7. Ist der Kuchen vollständig abgekühlt, die Buttercreme gleichmäßig darauf verteilen und dann den Kuchen von der kurzen Seite her aufrollen.

8. Die Biskuitrolle im Kühlschrank oder Gefrierschrank aufbewahren und erst kurz vor dem Verzehr aufschneiden.

Rezept: Schwarz-Weiß-Gebäck

Wir finden, Schwarz-Weiß-Gebäck macht sich auf dem Keksteller besonders gut. Und die Zubereitung ist gar nicht schwer.

Für 20 Stück

  • 100 g zimmerwarme Butter
  • 100 g Zucker
  • 120 g Maismehl
  • 80 g Maisstärke
  • 1 EL Kartoffelfasern (Pofiber)
  • 1 TL Vanillezucker
  • Eiweiß
  • 1 TL Backpulver

Für die beiden Teige

  • 2 EL Kakaopulver
  • 1 EL Maisstärke

1. Den Ofen auf 200 °C vorheizen.

2. Alle Zutaten bis auf das Kakaopulver und 1 EL Maisstärke zu einem glatten Teig verarbeiten.

3. Den Teig in 2 Hälften teilen, in die eine Hälfte das Kakaopulver einarbeiten, die Maisstärke in die andere.

4. Aus jeder Hälfte 2 Rollen formen.

5. Eine helle Rolle neben eine dunkle legen, dann auf die helle Rolle eine dunkle und auf die dunkle Rolle eine helle legen.

6. Alle Stücke zu einer viereckigen Rolle zusammendrücken.

7. Die Rolle in 1 cm dicke Scheiben schneiden und diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

8. Die Kekse ca. 7 Minuten backen und vor dem Verzehr abkühlen lassen.

Rezept: Finnenkekse

Wegen der Bittermandel ist dies unter den Keksen eines unserer Lieblingsrezepte. Dabei lieben wir besonders, dass sie so winzig sind und wir einen Teller voller kleiner Kekse auf die Kaffeetafel stellen können.

Für 15-20 Stück

1. Den Ofen auf 200 °C vorheizen.

2. Die Bittermandeln reiben, fein hacken oder mahlen.

3. Alle Zutaten bis auf den Hagelzucker und die gehackten Mandeln zu einem Teig verarbeiten.

4. Den Teig in zwei Hälften teilen und jeweils zu länglichen Streifen ausrollen.

5. Die Streifen in 3 cm lange Stücke schneiden.

6. Jedes Stück in etwas Hagelzucker und in die gehackten Mandeln tauchen, sodass die Oberseite des Kekses bedeckt ist, dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

7. Die Kekse 10 Minuten backen.

"Süß und glutenfrei backen"-Cover

Buchtipp

Kuchen, Törtchen und Kekse: Nicht nur weihnachtliche Rezepte für "Naschkatzen mit Glutenintoleranz" haben die schwedischen Bloggerinnen Jessica Frej und Maria Blohm in ihrem neuen Rezepteband "Süß und glutenfrei backen" zusammengestallt. Erschienen im Verlag Thorbecke für ca. 18 Euro. 


© Fotos: Christina Sundien/Thorbecke Verlag


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA, über alles was sie bewegt!

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen