Grünkohl: die Geheimwaffe

Unterschätzt, aber ganz schön gesund: Wer unter Karotin-, Kalzium- und Vitamin-C-Mangel leidet, sollte zum Grünkohl greifen.

Vitamin-C-Bombe und Kalzium-König: der Grünkohl

Food-Guide: Grünkohl

Er sieht zwar unspektakulär aus, aber was der krause Grünschopf an gesunden Inhaltsstoffen vorzuweisen hat, lässt seine Kohl-Vettern ziemlich blass aussehen: Beim Karotin- und Vitamin- C-Gehalt ist er allen um Längen voraus! Er enthält auch mehr Kalzium pro 100 Gramm als Milch. Als wäre das nicht genug der Ehre, küren jedes Jahr verschiedene norddeutsche Gemeinden ihren Grünkohl-König. Wohl ein begehrter Posten, auch in der großen Politik: Ob Helmut Kohl, Philipp Rösler oder Peter Altmaier - sie alle durften sich schon Kohlmajestät von Oldenburg nennen.

Genießen: Sein intensives Aroma verdankt der Kohl seinem hohen Zuckergehalt. Dieser steigt umso mehr, je kühler es wird. Deshalb gibt es Grünkohl meist erst ab Oktober auf dem Markt. Dazu passt am besten deftig Geräuchertes wie Speck, Kasseler und Mettwurst. Im Norden werden dazu traditionell "Pinkel" (geräucherte Grützwurst), Koch- oder Bregenwurst gereicht.

Einkauf: Nimmt man den krausen Kohl als ganze Pflanze, sollte man einkalkulieren, dass etwa 50 Prozent davon (z. B. Strunk und dicke Blattrippen) als Küchenabfall enden. Häufig wird Grünkohl schon geputzt in großen Plastikbeuteln angeboten - sehr praktisch, doch ist er so nur rund einen Tag lagerfähig.

Rezept: Grünkohl mit Kasseler in Mangokruste

Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde und 15 Minuten

Für 4 Personen

  • 750 g Grünkohl (geputzt)
  • 1 große Zwiebel
  • 2 EL Schweineschmalz oder Butter
  • 4-5 Pimentkörner
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 600 g Kasseler (am Stück, ohne Knochen)
  • 2-3 EL mildes Mangochutney
  • 1 EL grober Dijonsenf
  • 1-2 EL Instant- Haferflocken
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)

1. Grünkohl gründlich waschen und 2 Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren. In einem Sieb abtropfen lassen und klein hacken.

2. Zwiebel würfeln und in Schweineschmalz andünsten. Pimentkörner zerdrücken, mit Grünkohl und Gemüsebrühe in den Topf geben, einmal aufkochen. Das Fleisch darauflegen und zugedeckt 40 Minuten schmoren lassen.

3. Den Ofengrill vorheizen. Kasseler aus dem Topf nehmen und in eine ofenfeste Form legen. Mangochutney mit Dijonsenf verrühren und den Braten damit bestreichen. Etwa 5-10 Minuten unter den Grill schieben. Inzwischen die Instant-Haferflocken in den Grünkohl einrühren und kurz aufkochen lassen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Den Grünkohl mit Kasselerscheiben servieren.

Tipp: Die klassische Beilage dazu sind süße Röstkartoffeln - kleine Pellkartoffeln, die erst gebraten und dann karamellisiert werden.


© monamakela.com/Fotolia | aus der "LAVIVA"-Ausgabe November 2011


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA, über alles was sie bewegt!

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen