Halloween: Kochen mit Kürbis

Was kredenzt man an Halloween? Kürbis natürlich! Wir haben drei raffinierte Rezepte für Sie ausgegraben. Nachmachen dringend empfohlen!

Rezept: Seelachs mit Kürbis-Kruste

Mit diesem Gericht bringe ich Eleganz in die Alltagsküche: Die raffinierte Auflage aus Toast, geraspeltem Hokkaido und frischen Kräutern sorgt für einen festlichen Anstrich.

Zubereitungszeit: 40 Minuten; Backzeit: 25 Minuten

Für 4 Personen

  • 4 Seelachsfilets (à ca. 200 g)
  • 1/2 Bio-Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 Scheiben Toastbrot (ca. 80 g)
  • 300 g Hokkaidokürbis
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 1/2 TL getrockneter Thymian
  • 2 Eiweiße
  • edelsüßes Paprikapulver
  • 1 EL Butter
  • Butter für die Form

1. Die Fischfilets kurz waschen und trocken tupfen. Zitrone heißwaschen, abtrocknen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Den Fisch mit dem Zitronensaft beträufeln, leicht salzen. Den Backofen auf 180° vorheizen.

2. Das Toastbrot entrinden und in sehr kleine Würfel schneiden. Den Kürbis entkernen, schälen und auf der Gemüsereibe raspeln. Petersilie und Schnittlauch waschen und trocken schütteln. Petersilienblätter abzupfen und fein hacken, Schnittlauch in dünne Röllchen schneiden.

3. Kürbis, frische Kräuter, Thymian, Zitronenschale, Eiweiß und Toast vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

4. Eine ofenfeste Form mit Butter einfetten. Die Fischfilets nebeneinander hineinlegen und gleichmäßig mit der Kürbis-Kräuter-Masse bestreichen. Mit der Butter in Flöckchen belegen. Im heißen Ofen (Mitte) 20-25 Min. überbacken. Dazu schmeckt selbstgemachtes Kartoffelpüree und ein Blattsalat mit Vinaigrette.

Nährwerte: pro Portion ca. 225 kcal, 29 g EW, 6 g F, 13 g KH

Variante Forellenfilets mit Kürbiskernkruste: 4 Lachsforellenfilets (je 180 – 200 g) waschen, gut trockentupfen, wie beschrieben würzen und in eine gefettete, ofenfeste Form legen. 80 g Kürbiskerne hacken und statt dem geraspelten Hokkaidokürbis mit den gehackten Kräutern, Toastbrot, Eiweißen und abgeriebener Zitronenschale wie beschrieben vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Die Kürbiskerne-Kräuter-Masse auf die Fischfilets streichen. Im heißen Ofen bei 180° (Mitte) 20-25 Min. backen.

Rezept: Gefüllte Hokkaidokürbisse

Kaum zu glauben: die leuchtenden Kürbisse sind Topf und Gericht in einem. Und innen drin? Eine kräftig gewürzte Hackfleisch-Pilzmasse mit Reis, Paprika und Thymian.

Zubereitungszeit: 60 Minuten; Backzeit: 75 Minuten

Für 4 Personen

  • 4 kleine Hokkaidokürbisse (je 500 – 600 g)
  • Salz
  • 80 g Langkornreis
  • 1 rote Paprikaschote
  • 200 g Egerlinge
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/4 Bund Thymian
  • 4 Stiele Petersilie
  • 2 EL Olivenöl
  • 250 g gemischtes Hackfleisch
  • 2 Eier (Größe M)
  • 1 TL Paprikamark
  • 1/2 EL edelsüßes Paprikapulver
  • 1 TL rosenscharfes Paprikapulver
  • Pfeffer
  • 4 EL geriebener Emmentaler
  • Olivenöl zum Bestreichen

1. Vom Kürbisboden jeweils eine sehr dünne Scheibe abschneiden, damit die Kürbisse aufrecht stehen. Die Deckel der Kürbisse mit einem scharfen Messer abschneiden. Kerne und weiche Fasern mit einem Esslöffel herausschaben. Die Kürbisse innen mit Salz einreiben, 30 Min. umgekehrt auf Küchenpapier abtropfen lassen.

2. Inzwischen den Reis in Salzwasser 15 Min. sprudelnd kochen, gut abtropfen lassen. Die Paprikaschote waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Pilze putzen und in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Thymian und Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blätter von den Stielen zupfen und fein hacken.

3. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin bei milder Hitze glasig dünsten. Knoblauch, Paprika und Pilze zusammen mit dem Thymian und der Petersilie unter die Zwiebeln mischen und 2 Min. mitdünsten, dann vom Herd ziehen.

4. Den Ofen auf 200° vorheizen. Die Gemüse-Kräuter-Mischung mit dem Hackfleisch, Eiern, Paprikamark und Paprikapulver zum Reis geben. Salzen, pfeffern und alles gründlich durchmischen.

5. Die Kürbisse innen trocken tupfen. Die Hackmasse einfüllen. Ein Blech mit Backpapier belegen, die Kürbisse daraufsetzen, mit Käse bestreuen und mit Öl bestreichen. Die Kürbisdeckel salzen, pfeffern und ebenfalls mit Öl bestreichen, danebenlegen. Im heißen Ofen (unten) 70 Min. backen. Die Deckel nach 45 Min. herausnehmen, die Kürbisse mit Alufolie abdecken. Die Kürbisse 10 Min. abkühlen lassen und in breite Spalten schneiden.

Nährwerte: pro Portion ca. 560 kcal, 26 g EW, 66 g F, 23 g KH

Rezept: Kürbis-Bulgur-Puffer

Zubereitungszeit: 45 Minuten

Für 4 Personen

  • 1 Zwiebel
  • 6 EL Olivenöl
  • 100 g Bulgur
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 500 g Hokkaidokürbisse
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 Ei und 1 Eiweiß
  • 50 g Mehl
  • 1 EL Speisestärke
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 EL Aceto balsamico
  • 1 TL Senf
  • 150 g Feldsalat

1. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. In einem Topf 1 EL Olivenöl erhitzen, die Zwiebel darin glasig
dünsten. Bulgur einrühren und kurz mitbraten. Mit der Brühe aufgießen und zugedeckt bei milder Hitze 10 Min. quellen lassen. Bulgur in eine Schüssel umfüllen, etwas abkühlen lassen.

2. Inzwischen den Kürbis schälen, mit einem Esslöffel entkernen und auf der Rohkostreibe grob raspeln. Petersilie waschen, trocken schütteln, von den Stielen zupfen und grob hacken. Kürbis, Petersilie, Ei und Eiweiß, Mehl und Speisestärke zum Bulgur geben und alles gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.

3. In einer beschichteten Pfanne 2 EL Öl erhitzen. Jeweils 1 EL Teig in die Pfanne geben, flach drücken
und auf jeder Seite 3-4 Min. goldbraun braten. Fertige Puffer im Ofen bei 100° warm halten.

4. Inzwischen Essig, Salz, Pfeffer, Senf und übriges Olivenöl glatt rühren. Feldsalat gründlich waschen,
trocken schleudern und verlesen. Feldsalat mit der Vinaigrette mischen und mit den Puffern auf Tellern anrichten.

Nährwerte: Pro Portion ca. 465 kcal, 9 g EW, 32 g F, 33 g KH

Buchcover: "Kürbis - Das Beste vom Herbst"

Buchtipp

Ein ganz schöner Brocken, so ein Kürbis. Martina Kittler hat ihn bezwungen. In ihrem Buch "Kürbis - Das Beste vom Herbst" gibt die Köchin Tipps und Rezepte, wie Sie dem pfundigen Gemüse am besten zu Leibe rücken. Erschienen im GU-Verlag für 8,99 Euro.

 


© Fotos: Anke Schütz/GU Verlag


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA, über alles was sie bewegt!

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen