Kakao: Schokoladig schön

Der Stoff, aus dem die Schoko ist: Ohne Kakao gäbe es keine Schokolade. Und ohne Schokolade wäre unser Leben ein ziemlich trostloses, oder?

Kakao-Illu

Schönmacher: Kakao schmeckt nicht nur gut, er hält auch unsere Haut jung

Food-Guide: Kakao

Hier kommt die Pflanze, die uns unvergleichliche Schokoladenaromen schenkt, dazu eine kleine Dosis stimmungsaufhellende Pflanzenstoffe und nervenstärkendes Magnesium. Außerdem bietet sie angeblich einen effektiven Schutz vor Alters­erscheinungen. Schon 1500 vor Christus war der Kakaobaum den Azteken bekannt, die damals im mexikanischen Tiefland lebten. Sie sahen den Samen des Baums als ein Geschenk des "gefiederten Gottes des Windes" mit dem unaussprechlichen Namen Quetzalcoatl. Es wundert nicht, dass es rund um die Kakaobohne eine gewisse Mystik gibt, denn ihre gute Wirkung wurde bereits früh bemerkt.

Heute belegen diverse Studien, dass die Frucht die Fähigkeit hat, freie Radikale unschädlich zu machen und so unsere Haut wie auch das Herz-Kreislauf-System jung und geschmeidig zu halten. Ebenfalls nachgewiesen wurde: Wer regelmäßig kakaoreiche Schokolade isst, kämpft seltener mit Übergewicht und hohem Blutdruck.

Genießen: Neben Vanille, Nüssen und Sahne ist der allerbeste Kumpel des Kakaos Zucker - ohne schmeckt das dunkle Pulver nämlich sehr, sehr herb. Ein selbst angerührter heißer Kakao oder Schokopudding kommt oft mit einer deutlich geringeren Menge Süße aus als Fertigprodukte.

Einkaufen: Kakao gibt es stark oder schwach entölt. Das schwach entölte Pulver enthält etwas mehr Fett (rund 20 g pro 100 g) und schmeckt dafür viel intensiver nach Schokolade. Die geöffnete Packung luftdicht verschlossen und dunkel aufbewahren!

Rezept: Schoko-Chili-Pudding mit Sauerkirschen

Für 4 Personen

  • 400 ml Milch
  • 90 g Zucker
  • 40 g Stärke
  • 25 g Kakao (schwach entölt)
  • 40 g Zartbitterschokolade
  • 100 ml Schlagsahne
  • 1-2 Msp. gemahlene Chilischote
  • 1 kleines Glas Sauerkirschen (370 ml)
  • 1 Sternanis

1. 100 ml Milch mit 50 g Zucker, 30 g Stärke und Kakao gründlich verrühren. Schokolade hacken, mit restlicher Milch, Sahne und Chilipulver unter Rühren zum Kochen bringen. Vom Herd ziehen, Kakaomischung unter Rühren dazugeben. Wieder erhitzen, einmal aufkochen lassen – dabei immer weiterrühren. Auf Dessertschälchen verteilen und abkühlen lassen.

2. Etwa 3 EL des Kirschsafts mit 1 EL Stärke verrühren. Kirschen, restlichen Saft, Zucker und Sternanis aufkochen lassen. Stärkemischung unterrühren, noch einmal aufkochen lassen. Abkühlen lassen, zum Schokopudding servieren.

Tipp: Man schmeckt die Chilischärfe nicht gleich, sondern erst im Abgang – also nicht voreilig nachwürzen!


© Illustration: Alina Sawallisch | aus der "LAVIVA"-Ausgabe Februar 2016


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA über alles, was sie bewegt.

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen