Leckere Beeren, leckere Tartes

Frühlingszeit ist Beerenzeit: Die Bloggerin Michelle Thaler von "Sugar Stories" hat LAVIVA drei leckere Tarte-Rezepte verraten.

Rezept: Cherry-Berry-Schokotarte

Für eine Tarte

Für den Teig:

  • 175 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 120 g kalte Butter (gewürfelt)
  • 50 g Zucker
  • 1 Eigelb

Für den Belag:

  • 200 g Sahne
  • 250 g Zartbitterschokolade
  • 2 Eier
  • 4 Handvoll Beeren
  • 1 Handvoll Kirschen

Außerdem:

  • 1 Tarteform (ca. 20 cm Ø)
  • Backbohnen oder Hülsenfrüchte zum Blindbacken

1. Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben. Butter einarbeiten, dann Zucker und Eigelb hinzufügen und alles rasch zu einem glatten Teig kneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

2. Nach der Kühlzeit den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Form ausfetten. Den Teig ausrollen und die Form damit auskleiden. Den Teigboden mit einer Gabel einstechen, mit Backpapier bedecken und mit Backbohnen bzw. Hülsenfrüchten beschweren. Den Tarteboden ca. 12 Minuten backen.

3. Inzwischen die Sahne in einem Topf erhitzen und die Schokolade darin unter Rühren schmelzen. Den Topf vom Herd nehmen, die Eier verquirlen und in die Schokosahne schlagen. Die Tarte aus dem Ofen nehmen, Backbohnen bzw. Hülsenfrüchte und Backpapier entfernen.

4. Die Ofentemperatur auf 180 °C reduzieren. 1 Handvoll Beeren auf dem Tarteboden verteilen und die Schokosahnecreme darübergießen (die Form soll randvoll sein).

5. Die Tarte noch ca. 12 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und mindestens 1 Stunde kühl stellen. Danach die Tarte mit den übrigen Beeren und den Kirschen belegen.

Rezept: Himbeer-Ombré-Tarte

Für die Tarte

Für den Tortenboden

  • 120 g Kakaokekse
  • 80 g zerlassene Butter

Für die Creme

  • 9 Blatt Gelatine
  • 150 g Sahne
  • 400 g Himbeeren
  • 500 g Quark
  • 400 g Mascarpone
  • Saft von 1 Zitrone
  • 3 Päckchen Vanillezucker

Für die Garnitur

  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 200 g Himbeeren

Außerdem

  • 1 Springform (ca. 20 cm Ø)

1. Für den Tortenboden die Kakaokekse fein zerbröseln und mit der flüssigen Butter vermischen. Die Krümelmasse mit den Fingern gleichmäßig auf den Boden der Springform drücken. Die Form kühl stellen.

2. Für die Creme jeweils 3 Blatt Gelatine in je einem Schälchen mit kaltem Wasser einweichen. Sahne steif schlagen und kühl stellen. Himbeeren pürieren. Quark und Mascarpone mit Zitronensaft und Vanillezucker cremig rühren. Ein Drittel der Creme in eine zweite Schüssel geben und mit ca. 3 EL Himbeerpüree vermischen. In einer dritten Schüssel ein weiteres Drittel mit dem restlichen Beerenpüree vermengen.

3. Gelatine aus einem Schälchen tropfnass in einen kleinen Topf geben und erhitzen bzw. auflösen (nicht kochen lassen!). Zügig in die am dunkelsten gefärbte Quarkcreme rühren. Ein Drittel der Sahne unterheben und die Masse gleichmäßig auf dem Keksboden in der Form verteilen. Sofort wieder kühl stellen. Nun die zweite Portion Gelatine auflösen, unter die nächste Portion Quarkcreme rühren und das nächste Drittel der Sahne unterheben, in die Form auf die dunkle Quarkcreme geben. Mit der letzten Portion Quarkcreme genauso verfahren.

4. Die Torte über Nacht durchkühlen lassen. Am nächsten Tag vorsichtig mit einem heiß abgespülten Messer aus der Form lösen und auf einem Teller oder Tortenständer platzieren. Die Schokolade schmelzen und über die Torte gießen. Mit Himbeeren garnieren.

Rezept: Heidelbeer-Ombré-Tarte

Für eine Tarte

Für den Teig:

  • 220 g Butter
  • 350 g Zucker
  • 4 Eier
  • 360 g Mehl
  • 1 EL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 250 ml Buttermilch
  • Saft und abgeriebene Schale von 3 Bio-Zitronen
  • 250 g Heidelbeeren

Für das Frosting und die Garnitur:

  • 500 g Mascarpone
  • 130 g Puderzucker
  • 4 EL geschlagene Sahne
  • Lebensmittelfarbe in Blau
  • ca. 200 g Heidelbeeren

Außerdem:

  • 1 Springform (ca. 20 cm Ø)

1. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Form ausfetten. Butter in ca. 1 Minute cremig schlagen. Zucker hinzufügen und alles 3 Minuten schlagen. Eier unterrühren. Mehl, Backpulver und Salz auf die Eier-Butter-Creme sieben und untermischen. Nach und nach Buttermilch, Zitronensaft und -schale dazugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Heidelbeeren unterheben.

2. Ein Viertel des Teiges in die Form füllen und ca. 20 Minuten backen. Form aus dem Ofen nehmen, den Tortenboden herauslösen und abkühlen lassen. Aus dem restlichen Teig wie beschrieben drei weitere Tortenböden backen und ebenfalls abkühlen lassen.

3. Für das Frosting den Mascarpone mit den Quirlen des Handrührgeräts cremig schlagen. Puderzucker daraufsieben und weiterschlagen, bis eine glatte Creme entstanden ist. Geschlagene Sahne unter die Creme rühren und das Frosting kühl stellen.

4. Die Tortenböden dünn mit etwas Frosting bestreichen und zusammensetzen. Anschließend die ganze Torte dünn mit weiterem Frosting bestreichen und ca. 30 Minuten kühl stellen.

5. Ein Drittel des restlichen Frostings in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und am oberen Tortenrand beginnend Linien dicht an dicht rund um die Torte spritzen, bis das Frosting verbraucht ist. Das zweite Drittel Frosting mit wenig blauer Farbe einfärben und unterhalb des hellen Frostings wie beschrieben anbringen. Das restliche Frosting kräftiger einfärben und unter dem hellblauen Frosting rund um die Torte aufspritzen, bis der untere Tortenrand erreicht ist. Mit einem großen Messer das Frosting rundherum glatt streichen (zwischendurch die Klinge immer wieder abspülen, damit die Farben schön verlaufen). Die Torte mit Heidelbeeren und eventuell mit Blüten garnieren.

Sugar Stoeries Cover

Buchtipp

Mehr als nur Beeren: In ihrem Buch "Sugar Stories" verrät die Bloggerin Michelle Thaler ihre 60 süßesten Rezeptideen - über Kuchen, Tartes und Torten bis hin zu Eiscremes und Desserts. Der Band ist im frechverlag erschienen und kostet ca. 17 Euro.


Fotos: Michelle Thaler/frechverlag


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA über alles, was sie bewegt.

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen