Lollo Rosso: Herber Charme

Wer diese wunderbar herb-nussigen Blätter isst, bereichert seinen Stoffwechsel um Folsäure, Vitamin C und sekundäre Pflanzenstoffe.

Das viele Kalium im Lollo Rosso ist gut für unseren Flüssigkeitshaushalt im Sommer.

Food-Guide: Lollo Rosso

Würden Salatköpfe zum Friseur gehen, hätte der beim Lollo Rosso am meisten zu tun: erst die ganzen Locken, dann auch noch die aufwendige Two-Tone-Färbung, die zu den Spitzen hin immer röter wird ... Aber das macht ja zum Glück alles die Natur an diesen wunderbar herb-nussigen Blättern. Wer sie isst, bereichert seinen Stoffwechsel um einiges, wie zum Beispiel um Folsäure (wichtig für die Zellneubildung), Vitamin C und sekundäre Pflanzenstoffe. Die rötlichen Anthocyane wirken antioxidativ und neutralisieren so freie Radikale, die etwa bei Sonneneinstrahlung entstehen. Dies und der hohe Kaliumgehalt, der wiederum für den Flüssigkeitshaushalt wichtig ist, machen den Schnittsalat zu einem idealen Sommerbegleiter!

Genießen: Ein bisschen Süße im Dressing (etwa mithilfe von Honig oder Ahornsirup) und Nussöle passen prima zu den Aromen des Salats. Genauso wie Beeren: einfach ein paar Blau- oder Brombeeren über den fertigen Salatverteilen - und genießen!

Einkauf: Gibt's auf dem Markt Lollo Rosso aus Freilandanbau, unbedingt zugreifen, denn die Blätter sind da viel aromatischer. Locker in eine Tüte verpackt, hält sich der Krauskopf maximal drei Tage im Gemüsefach des Kühlschranks.

Rezept: Lollo Rosso mit gegrillter Paprika, Pecorino...

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

Für 4 Portionen 

  • Je 1 große gelbe und rote Paprika
  • 1 Kopf Lollo Rosso
  • 1 kleines Glas Kapern
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1/2 TL Dijon-Senf
  • 2 TL Ahornsirup
  • Salz, schwarzer Pfeffer
  • 5 EL Olivenöl
  • einige Zweige glatte Petersilie
  • ca. 30 g Pecorino (oder junger Parmesan)

1. Backofen-Grill vorheizen. Paprika waschen, trocknen und vierteln, Kerne und Stielansatz entfernen. Mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech mit Backpapier legen, für 8 – 12 Minuten ins obere Drittel des Ofens schieben, bis die Haut Blasen wirft (macht nichts, wenn’s schwarze Stellen gibt). Herausnehmen und in einer Schüssel abgedeckt mit Frischhaltefolie 15 Minuten abkühlen lassen. 

2. Inzwischen den Lollo Rosso waschen, trocken schleudern und grob zerpflückt in eine breite Schüssel geben. Kapern abtropfen lassen. Zitronensaft mit Senf, Ahornsirup, Salz und Pfeffer verrühren, Olivenöl unterschlagen. Petersilienblätter grob hacken und unterrühren. Pecorino mit dem Käsehobel in feine Späne hobeln. 

3. Die Haut der Paprika abziehen. Fruchtfleisch in Streifen schneiden, auf den Salat geben. Kapern und Pecorino darauf verteilen, anschließend das Dressing darüberträufeln.


© Illustration: Alina Sawallisch | aus der LAVIVA-Ausgabe August 2017


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA, über alles was sie bewegt!

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen