Oh, du schöne Spargelzeit!

Drei Spargelrezepte, die den Frühling auf die Teller bringen: Spargelsalat mit Schnitzelchen, Spargel karamalliesiert und Spargelrisotto

Rezept: Wildkräutersalat mit Brotchips und...

Für 6 Personen

Für den Salat:

  • 200 g gemischte Wildkräuter, alternativ Babyleaves
  • 150 g Kirschtomaten
  • 150 g Feta
  • 1/2 Baguette oder 2 Brötchen vom Vortag
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz
  • 1 Bund weißer Spargel
  • 2 Bund grüner Spargel
  • 2-3 TL Zucker
  • 2-3 EL frisch gepresster Zitronensaft
  • essbare Frühlingsblüten zum Garnieren

Für das Dressing:

  • 3 EL Balsamicoessig
  • 1TL Honig
  • 2 TL Senf
  • Salz
  • Frisch gemahlener Pfeffer
  • 4 EL Olivenöl

1. Für das Dressing Balsamico mit Honig, Senf, Salz und Pfeffer in ein Schraubglas füllen. Olivenöl dazugießen, Glas verschließen und die Zutaten gut durchschütteln, beiseitestellen.

2. Die Wildkräuter waschen und trockentupfen. Die Kirschtomaten je nach Größe halbieren oder vierteln. Den Feta fein würfeln. Baguette oder Brötchen in sehr dünne Scheiben schneiden.

3. 1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Brotscheiben darin goldbraun rösten. Leicht salzen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

4. Den weißen Spargel waschen, schälen und die unteren Enden abschneiden. Bei dem grünen Spargel nur das untere Drittel schälen und ebenfalls die unteren Enden abschneiden. Weißen und grünen Spargel in 4-5 cm lange Stücke schneiden. Dicke Stangen vorher längs halbieren.

5. Restliches Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Spargelstücke darin portionsweise kräftig anbraten. Sobald sie Farbe genommen haben, mit je 1 TL Zucker bestreuen und 1 Minute unter Rühren weiterbraten. Mit etwas Zitronensaft beträufeln und 50 Milliliter Wasser angießen. So lange schwenken, bis die Flüssigkeit verkocht und der Spargel bissfest ist. Den fertigen Spargel auf einem großen Teller abkühlen lassen.

6. Erst kurz vor dem Servieren den Wildkräutersalat vorsichtig mit Spargel, Tomaten und Feta vermischen und mit der Hälfte des Dressings marinieren. Brotchips und Frühlingsblüten darüberstreuen und das restliche Dressing separat dazureichen.

Tipp: Man kann gut alle Komponenten vorbereiten und bis zum Essen kalt stellen. Marinieren sollte man den Salat aber erst kurz vor dem Servieren, da er recht schnell unansehnlich wird.

Rezept: Kräuter-Schnitzelchen mit grünem Spargelsalat

Für zwei Portionen

Für den Salat:

  • 600 g grüner Spargel
  • 150 g Kirschtomaten
  • 1 Handvoll Basilikumblätter
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL brauner Zucker
  • 2 EL Balsamicoessig
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • Olivenöl zum Braten

Für die Schnitzel:

  • 4 Schweineschnitzel à 60 g
  • je 2 Zweige Thymian und Rosmarin
  • 4 Zweige Basilikum
  • 2 Eier
  • 2 EL Sahne
  • 50 g geriebener Parmesan
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 2 EL Mehl
  • je 1 EL Öl und Butter zum Braten

1. Zunächst den Salat zubereiten. Dazu den Spargel im unteren Drittel schälen. Holzige Enden abschneiden. Dicke Spargelstangen der Länge nach halbieren und den Spargel in 3-4 cm lange Stücke schneiden. Kirschtomaten waschen. Basilikum waschen, trockenschütteln und in Blättchen zupfen.

2. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und die Spargelstücke darin anbraten. Sobald sie Farbe angenommen haben, die Kirschtomaten dazugeben. Alles mit Salz und Zucker bestreuen und 1 Minute schwenken. Mit Balsamicoessig ablöschen und in eine Schüssel füllen. Mit Pfeffer, Salz und Zucker nochmals abschmecken. Kurz vor dem Servieren die Basilikumblätter fein schneiden und unter den Salat mischen.

3. Für die Schnitzel das Fleisch etwas flachklopfen und in 8 Stücke schneiden. Thymian, Rosmarin und Basilikum waschen, trockenschütteln, die Blättchen abzupfen und fein schneiden. Kräuter zusammen mit Eiern, Sahne und Parmesan in einen Suppenteller geben und gut verquirlen. Das Mehl in einen zweiten Suppenteller füllen.

4. Die Schnitzel von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen und anschließend in Mehl wenden. Überschüssiges Mehl abklopfen und das Fleisch durch die Ei-Parmesan-Masse ziehen.

5. Öl und Butter in einer Pfanne zerlassen und die Schnitzel bei mittlerer Hitze darin von beiden Seiten goldgelb braten. Auf dem lauwarmen Spargelsalat anrichten. Dazu schmeckt frisches Baguette.

Tipp: Falls etwas von der Ei-Parmesan-Panade übrig ist, daraus kleine Eierkuchen braten. Die kommen besonders bei Kindern gut an.

Rezept: Grüner Spargelrisotto

Für 4 Personen

  • 1 Bund grüner Spargel
  • 350 g Risottoreis
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Butter
  • 4 getrocknete Tomaten, in Öl eingelegt
  • 100 ml Weißwein
  • 1 ½ l Gemüsebrühe
  • 50 g Parmesan
  • 1 EL Crème fraîche
  • Salz
  • Frisch gemahlener Pfeffer

1. Den Spargel waschen, im unteren Drittel schälen und schräg in 2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Schalotte und den Knoblauch schälen und klein würfeln. Die getrockneten Tomaten in Streifen schneiden. Den Parmesan fein reiben.

2. Die Brühe einmal aufkochen, auf kleinster Hitze heiß halten. In einem zweiten Topf die Butter erhitzen, Schalotten, Knoblauch, getrocknete Tomatenstreifen und Risottoreis darin anschwitzen. Mit dem Weißwein ablöschen und unter Rühren einkochen lassen. Heiße Brühe nach und nach zugeben und immer vom Reis aufnehmen lassen, dabei gelegentlich umrühren. Nach 10 Minuten den grünen Spargel zugeben.

3. Etwa 8-10 Minuten weitergaren, bis der Risottoreis schön cremig und noch leicht bissfest ist. Parmesan und Crème fraîche unterrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.

Tipp: Zusammen mit Parmesan und Crème fraîche zusätzlich eine Handvoll frischer Kräuter der Saison hinzufügen.

Buchcover Rezepte fürs Wochenende

Buchtipp

Nach einem stressigen Arbeitstag hat niemand mehr Lust auf lange Stunden am Herd. Am Wochenende hingegen darf experimentiert werden. Egal ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter - das Buch "Rezepte fürs Wochenende" hat für jede Jahreszeit Rezepte parat. Erschienen ist es im Landwirtschaftsverlag und kostet 16,95 Euro.

Buchcover Rezepte für Zwei

Buchtipp

Zu zweit steht es sich viel kuscheliger am Herd. Die ausgebildete Köchin und Food-Journalistin Manuela Rüther weiß das. Für die Einfach-Hausgemacht-Redaktion hat sie Rezepte aufgeschrieben und fotografiert, die zum Frühstück, Mittagessen und Abendbrot passen. Erschienen ist ihr Buch "Rezepte für Zwei" im Landwirtschaftsverlag und kostet 16,95 Euro.


© Landwirtschaftsverlag


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA, über alles was sie bewegt!

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen