Pasta aus einem Topf

Für Abspülfaule hat Stefanie Hiekmann das perfekte Kochprinzip parat: Alle Zutaten werden in einem einzigen Topf zubereitet.

Rezept: Mafaldine mit Erdnuss und Spinat

Erdnussbutter gehört völlig zu Recht zu den Geheimzutaten für leckere, cremige Pastasoßen. In Kombination mit Kokosmilch oder Curry funktioniert das Nussmus perfekt und passt hier auch ganz wunderbar zu Spinat, süßen Karotten und frischem Brokkoli. Wohlfühlküche, wie sie im Buche steht!

Für einen Topf

  • 250 g Mafaldine
  • 150 g Baby-Spinat
  • 150 g Karotten, fein gewürfelt
  • 150 g Brokkoliröschen
  • 1 Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1 EL grüne Currypaste
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL flüssiger Honig
  • 2 EL crunchy Erdnussbutter
  • 150 ml Kokosmilch
  • 350 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 EL Erdnusskerne, geröstet

1. Mafaldine, Spinat, Karotten, Brokkoli, Zwiebel, grüne Currypaste, Salz, Honig, Erdnussbutter, Kokosmilch und Gemüsebrühe in einen großen Topf geben und unter Rühren zum Kochen bringen.

2. Die One Pot Pasta bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel rund zehn bis zwölf Minuten kochen lassen, dabei immer wieder umrühren.

3. Sobald die Nudeln die Flüssigkeit nahezu vollständig aufgenommen haben und die gewünschte Konsistenz erreicht haben, die One Pot Pasta mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit gerösteten Erdnusskernen bestreut servieren.

Tipp: Frische Kräuter zur Hand? Diese One Pot Pasta kann super mit frischen Korianderblättern bestreut und serviert werden!

Rezept: Tagliatelle mit Lachs und Spinat

Edles Sonntagsessen, das im Nu auf dem Teller ist: Weißwein, Lachs und frischer Baby-Spinat machen diese One Pot Pasta zu einem besonderen Mahl! Der Clou zum Schluss: die frisch geriebene Zitronenschale.

Für einen Topf

  • 250 g Tagliatelle
  • 150 g Baby-Spinat, gewaschen, abgetropft
  • 1 Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1–2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 100 ml Weißwein
  • 100 ml Sahne
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Räucherlachs, in feinen Streifen
  • abgeriebene Schale von 1/2 Biozitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • ggf. frisch geriebener Parmesankäse

1. Tagliatelle, Spinat, Zwiebel, Knoblauch, Weißwein, Sahne und Gemüsebrühe in einen großen Topf geben und unter Rühren zum Kochen bringen.

2. Die One Pot Pasta bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel rund sechs Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren.

3. Nach sechs Minuten die Räucherlachsstreifen in den Topf geben, vorsichtig unterheben und die One Pot Pasta weitere ein bis zwei Minuten bei niedriger Temperatur köcheln lassen, bis die Nudeln die gewünschte Konsistenz erreicht haben. Wichtig: Bei sehr dünnen Tagliatelle kann die Garzeit je nach Herstellung und Marke variieren (teilweise nur sechs Minuten!). Dies sollte auch für die One-Pot-Variante beachtet werden: Die Packungsangabe berücksichtigen und zwei Minuten vor Ende der Garzeit den Räucherlachs dazugeben.

4. Die One Pot Pasta mit Zitronenschale, Salz und Pfeffer abschmecken und je nach Geschmack mit
frisch geriebenem Parmesankäse bestreuen.

Rezept: Tortiglioni mit Ziegenkäse und Traube

Wer die feine Kombination aus Ziegenkäse und süßen Früchten mag, der wird diese Pasta lieben: Zusammen mit einem pikanten Sud aus Zwiebeln, Knoblauch, Chili und einigen getrockneten Tomaten entsteht eine wunderbar herzhafte One Pot Pasta, die am Ende noch mit frisch gerösteten Walnusskernen verfeinert wird – Lieblings-Pot-Potenzial!

Für einen Topf

  • 250 g Tortiglioni
  • 75 g getrocknete Tomaten in Öl, abgetropft, in Streifen
  • 1 Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • 1 Msp. Chiliflocken
  • 1/2 TL Salz
  • 250 g kernlose rote Trauben, halbiert
  • 150 g Weichkäse aus Ziegenmilch, gewürfelt
  • Salz, Pfeffer
  • 4 EL Walnusskerne, geröstet
  • Thymianblätter

1. Tortiglioni, getrocknete Tomaten, Zwiebel, Knoblauch, Brühe, Thymian, Chiliflocken und Salz in einen großen Topf geben und unter Rühren zum Kochen bringen.

2. Die One Pot Pasta bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel rund zehn bis elf Minuten kochen lassen, dabei immer wieder umrühren. Drei Minuten vor Ende der Garzeit die Trauben in den Topf geben und unterheben.

3. Erst unmittelbar vor Ende der Garzeit den Ziegenkäse in den Topf geben, kurz schmelzen lassen und die Pasta mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Die One Pot Pasta mit gerösteten Walnüssen und Thymianblättern garniert servieren.

Cover "1 Pot Pasta"

Buchtipp

Eigentlich sind die meisten Pastarezepte ja gar nicht so aufwendig - wäre da nicht das lästige Abspülen der Töpfe und Pfannen nach dem Essen. Die Köchin Stefanie Hiekmann macht's deshalb anders: Sie bereitet alle Zutaten in einem Topf zu. Wie das geht und was man dabei beachten muss, beschreibt sie in ihrem neuen Kochbuch "1 Pot Pasta" - 30 Rezepte inklusive. Erschienen ist das Buch in der Edition Michael Fischer und kostet ca. 10 Euro.


© Fotos: Stefanie Hiekmann/ Edition Michael Fischer


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA über alles, was sie bewegt.

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen