Rezepte für den Grill-Abend

Immer nur Würstchen ist langweilig. Warum nicht mal etwas Ausgefallenes auf dem Grill? Bei diesen Rezepten werden Ihre Gäste staunen.

Würstchen kann jeder! Mit unseren Rezepten bringen Sie Abwechlung ins Grill-Menü.

Rezept: Rosmarinspieß mit Rindfleisch und Peperoni

Zubereitungszeit: ca. 80 Minuten (inkl. Marinierzeit)

Für 4 Portionen

  • 400 g Rinderfilet (3 cm groß gewürfelt)
  • 2 EL Fleischmarinade (Rezept siehe unten)
  • 4 lange Rosmarinzweige
  • 8 rote Minipeperoni (oder Paprikaschoten)

1. Die Fleischwürfel mit der Marinade mischen, 1 Stunde marinieren, kühl stellen.

2. Die Minipeperoni halbieren, den Stielansatz entfernen.

3. Fleischwürfel und Peperonihälften abwechselnd auf die Rosmarinzweige stecken. Die Spießchen bei starker Hitze allseitig grillen.

Nährwerte pro Portion: 704 kJ, 168 kcal, 5 g F, 2 g KH, 30 g E

Rezept: Lammkoteletts, in Bier mariniert

Zubereitungszeit: ca. 135 Minuten

Für 6 Personen

  • 12 Lammkoteletts
  • 250 ml dunkles Bier
  • 1 EL zerstoßener Kandiszucker
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 EL gehackter Koriander
  • 12 dünne Scheiben geräucherter Speck

1. Bier und zerstoßenen Kandiszucker in eine Schüssel geben, Lammkoteletts in der Marinade wenden und zwei Stunden ziehen lassen.

2. Koteletts mit Küchenpapier trockentupfen, mit Salz, Pfeffer und Koriander würzen. Die Koteletts in den Speck einwickeln und auf den heißen Grill legen.

Nährwerte pro Portion: 2.933 kJ, 700 kcal, 54 g F, 3 g KH, 54 g E

Rezept: Gegrillte Zucchini mit Cranberry-Petersilien-Salat

Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten

Für 4 Portionen

Für die Zucchini:

  • 4 Zucchini
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
  • 1 TL grober Pfeffer aus der Mühle

Für den Salat:

  • 30 g Walnüsse
  • 3 Bund glatte Petersilie
  • 1 Bund krause Petersilie
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 EL Weißweinessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl
  • 80 g getrocknete Cranberrys

1. Zucchini abspülen, putzen und längs in dicke Scheiben schneiden. Olivenöl mit Zitronenschale und Pfeffer verrühren. Die Schnittflächen der Zucchini damit bepinseln und ca. 20 Minuten beiseitelegen.

2. Für den Salat Walnüsse grob hacken und rösten. Petersilie abbrausen, trockenschütteln, von den Stielen zupfen und grob hacken. Zwiebel in feine Ringe schneiden. Essig mit Salz, Pfeffer und Olivenöl verrühren. Alle Zutaten für den Salat mischen.

3. Zucchini mit der Schnittfläche auf einem heißen Holzkohlengrill ca. 2–3 Minuten grillen und mit dem Salat anrichten.

Nährwerte pro Portion: 855 kJ, 205 kcal, 16 g F, 10 g KH, 6 g E

Rezept: Ziegencrottin mit Pancetta und Feigen in der Alufolie

Zubereitungszeit: ca. 15 Minute

Für 4 Portionen

  • 4 Crottins de Chavignol (Ziegenrohmilchkäse aus dem Burgund, etwa 2–4 Wochen alt)
  • 4 frische Feigen
  • 1 EL Feigensenf
  • 8 Scheiben Pancettaspeck
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 4 Aluminiumfolien-Quadrate (ca. 15 x 15 cm)

1. Die Folienquadrate mit jeweils 2 Speckstreifen über Kreuz auslegen, 1 halbe Feige in den Schnittpunkt legen, mit Feigensenf bestreichen und 1 Crottin daraufsetzen. Mit dem Pfeffer würzen, die zweite Feigenhälfte darauflegen, den Speck zuklappen.

2. Alufolie schließen und ca. 8–10 Minuten auf dem Grill garen. Sofort servieren und dazu geröstete Baguettescheiben reichen.

Nährwerte pro Portion: 2.441 kJ, 583 kcal, 47 g F, 7 g KH, 34 g E

Rezept: Hähnchenbrust mit Kokosnussraspeln, gegrillten Apfelscheiben...

Für 4 Portionen

  • 300 g Hähnchenbrust
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 El Curry
  • 2 EL Kokosnussraspeln
  • 1 Msp Salz
  • 1 Msp frisch gemahlener Pfeffer
  • 2 EL Quark
  • 1 EL Mayonnaise
  • 1 EL flüssiger Honig
  • Hähnchengewürz
  • 1 rote Peperoni / Paprikaschote
  • 4 Portionen gemischter Blattsalat
  • 2 EL geröstete Pinienkerne
  • 1 Apfel
  • Selleriesalz

1. Olivenöl, Curry, Kokosnussraspeln, Salz und Pfeffer verrühren, Hähnchenbrust damit einpinseln. Im Kühlschlank 2 Stunden marinieren. Quark, Mayonnaise und Honig glatt rühren, würzen.

2. Die Peperoni halbieren, Stielansatz und Kerne entfernen, Schotenhälften würfeln, mit der Sauce mischen. Die Hähnchenbrust bei starker Hitze ca. 15 Minuten grillen. Apfel mit Schale und Kernen in sehr feine Scheiben schneiden. Auf einen Teller legen und mit etwas Selleriesalz bestreuen.

3. Äpfel mit Olivenöl bestreichen, auf der Gusseisenplatte braten, bis sie knusprig sind. Den Blattsalat anrichten, Sauce darüber verteilen, mit Pinienkernen bestreuen. Die Hähnchenbrust in Scheiben schneiden, dazulegen. Mit den knusprig gebratenen Apfelscheiben garnieren.

Nährwerte pro Portion: 1.589 kJ, 379 kcal, 27 g F, 11 g KH, 25 g

Rezept: Gegrillter Thunfisch

Zubereitungszeit: ca. 140 Minuten

Für 4 Portionen

Gegrillter Thunfisch:

  • 4 Thunfischsteaks à ca. 180 Gramm und 2 cm dick
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 3 Zweige Thymian
  • 1/2 Bund Korianderkraut
  • 2 Stangen Zitronengras
  • 2 TL rote Pfefferkörner
  • 1 unbehandelte Zitronenschale
  • 4 EL Limonenolivenöl
  • Meersalz

1. Gezupften Thymian und Koriander mit der Knoblauchzehe, der Zitronenschale und den roten Pfefferkörnern im Mörser zerstoßen. Die äußeren, nicht so schönen Blätter des Zitronengrases entfernen, es dann mit dem Messergriff leicht klopfen, in kleine Röllchen schneiden und mit der Hälfte des Limonenolivenöles und den Kräutern vermischen.

2. Die Thunfischsteaks trockentupfen, mit dieser Marinade einreiben und 1-2 Stunden abgedeckt im Kühlschrank ziehen lassen. Die Steaks mit Meersalz würzen und auf dem heißen Grill von jeder Seite ca. 2-3 Minuten grillen. Die Thunfischsteaks sollten innen noch roh sein, dann schmecken sie am besten. Vor dem Servieren mit dem restlichen Limonenolivenöl beträufeln.

Tipp: Mit toskanischem Bohnensalat servieren (siehe folgendes Rezept).

Nährwerte pro Portion: 2.141 kJ, 512 kcal, 40 g F, 0,5 g KH, 40 g E

Rezept: Toskanischer Bohnensalat

Zubereitungszeit: ca. 90 Minuten

Für 4 Portionen

  • 200 g dicke weiße Bohnen
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g Staudensellerie
  • 2 Bund Frühlingslauch
  • 4 Fleischtomaten
  • 1 kleines Bund Basilikum
  • 1 kleines Bund Blattpetersilie
  • 3 Zweige Bohnenkraut
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 3 EL weißer Balsamicoessig
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Prise Chili
  • ca. 50–100 ml Geflügelbrühe

1. Die getrockneten weißen Bohnen mit kaltem Wasser abspülen und über Nacht einweichen. Die eingeweichten Bohnen in ungesalzenem Wasser ca. 1 Stunde bissfest kochen, abschütten.

2. Die fein gehackten Schalotten mit dem gehackten Knoblauch in Olivenöl anschwitzen. Den geputzten und klein geschnittenen Staudensellerie dazugeben und kurz garen (soll noch knackig sein).

3. Dann den in kleine Röllchen geschnittenen Frühlingslauch dazugeben, einmal durchschwenken und zu den Bohnen geben. Mit weißem Balsamicoessig, Olivenöl, Salz, Pfeffer aus der Mühle und etwas Chili abschmecken.

4. Zum Schluss die abgezogenen und in Würfel geschnittenen Tomaten sowie die fein gehackten Kräuter und etwas Brühe dazugeben, gut mischen und ca. 1/2 bis 1 Stunde ziehen lassen.

Nährwerte pro Portion: 1.196 kJ, 286 kcal, 22 g F, 15 g KH, 7 g E


© Fotos: Axel Struwe; Bernd Jürgens/Fotolia


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA über alles, was sie bewegt.

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen