Schokoladen-Geschenke zum Selberbacken

Ideal als Geschenk und für Ihre Gäste: Probieren Sie 3 unwiderstehliche Schokoladen-Rezepte

Rezept: New-York-Cheesecake with Chocolate

Der Klassiker aus den USA bekommt hier durch den Kakao im Teig optisch und geschmacklich eine neue Note.

Zubereitungszeit: 30 Minuten; Backzeit: 60 Minuten

Für eine Springform Ø 20 cm

  • 1 kg Quark (20 % Fett) 

  • 125 g weiche Butter 

  • 300 g Zucker

  • 3 Eier
  • 3 EL Hartweizengrieß

  • 1 Päckchen Backpulver

  • 60 g Kakaopulver

  • 3-5 EL Milch

  • etwas Butter zum Einfetten

1. Den Quark in einer Schüssel glatt rühren. Butter, Zucker und die Eier mit dem Handrührgerät 3 Minuten cremig rühren und unter den Quark heben. Hartweizengrieß und Backpulver untermischen.

2. Den Backofen auf 180 °C (160 °C Umluft) vorheizen. 1⁄3 der Käsekuchenmasse abnehmen und in einer Schüssel mit dem Kakaopulver und der Milch vermengen.

3. Die Springform fetten. Helle und dunkle Teigmasse in die Form geben und mit einer Gabel ein Muster ziehen. Den Kuchen 60 Minuten auf mittlerer Schiene backen, aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Rezept: Meringuetorte mit Walnüssen

Knusprige Meringueschichten, schokoladige Creme und knackige Walnüsse - diese Torte ist der Star auf jeder feinen Kaffeetafel.

Zubereitungszeit: 30 Minuten; Backzeit: 35 Minuten (pro Boden)

Zutaten für 1 Torte

Für die Meringue

Für Creme und Dekoration

1. Den Backofen auf 130 °C (Umluft 110 °C) vorheizen. Den Puderzucker sieben. Das Eiweiß mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe steif schlagen. Dabei den Puderzucker in kleinen Portionen einrieseln lassen, bis sich ein fester Eischnee bildet, der weiße Spitzen zieht. Die gemahlenen Mandeln unterheben.

2. 4 Backbleche mit Backpapier auslegen. Auf jedes Blech aus der Meringuemasse einen Kreis mit 20 cm Durchmesser streichen und jeweils 35 Minuten backen (bei Umluftbetrieb können mehrere Bleche gleichzeitig gebacken werden). Bleche aus dem Backofen nehmen und auskühlen lassen.

3. Für die Creme die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Kuvertüre hacken und über dem Wasserbad schmelzen. Zimt und Walnussöl hinzufügen.

4. 100 g Sahne aufkochen. Die Gelatine ausdrücken und in der Sahne auflösen. Die flüssige Kuvertüre zufügen und unterrühren. Die Creme auskühlen lassen.

5. Die restliche Sahne steif schlagen. Die Meringueböden vorsichtig vom Backpapier lösen und den ersten Boden mit einer Schicht Schokoladencreme bestreichen. Den zweiten Boden darauflegen und auf diese Weise alle Böden mit je einer Schicht Creme dazwischen übereinandersetzen. Mit einer Schicht Creme enden und mit der geschlagenen Sahne und Walnüssen garnieren.

Deko-Tipp: Ein Gitter aus Karamell zum Verzieren der Torte ist im
Handumdrehen gemacht. 100 g Zucker mit 2 EL Wasser erhitzen und so lange kochen, bis ein brauner Karamell entsteht. Den flüssigen Karamell mit einem Löffel unregelmäßig auf Backpapier
gießen und aushärten lassen. Behutsam vom Backpapier lösen und zum Garnieren verwenden.

Rezept: Schokoladig gefüllte Crêpes

Die hauchdünnen Eierpfannkuchen sind geradezu dafür prädestiniert, mit Schokolade eine verführerische Liason einzugehen.

Zubereitungszeit: 35 Minute; Kühlzeit: 1 Stunde

Zutaten für 8 – 10 Stücke

Für die Crêpe

  • 125 ml Sahne
  • 3 Eier
  • 30 g Mehl
  • 15 g Kakao
  • 5 EL Rapsöl
  • 1 Prise Salz

Für die Creme

  • 250 ml Milch
  • 50 g Crème fraîche
  • 70 g Zucker
  • 3 Eigelb
  • 40 g Schokoladenpudding-Pulver
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 2cl Rum

1. Sahne und Eier in einer Schüssel verquirlen. Mehl und Kakao dazusieben, 1 EL Rapsöl und 1 Prise Salz zufügen und zu einem flüssigen Teig verrühren. Den Teig 30 Minuten ruhen lassen.

2. In einer beschichteten Pfanne in wenig Rapsöl 8 – 10 Schokoladen- Crêpes ausbacken und auskühlen lassen.

3. Für die Creme Milch, Créme fraîche, Zucker, Eigelb und Puddingpulver in einem Topf unter ständigem Rühren aufkochen und 2 Mi-nuten leise köcheln lassen. Die Schokolade fein hacken. Rum und Schokolade zur heißen Creme geben und unter Rühren darin auflösen. Die Creme 30 Minuten auskühlen lassen.

4. Ein Stück Frischhaltefolie auf die Arbeitsfläche legen. Einen Crêpe auf die Folie legen, dünn mit Schokoladencreme bestreichen und einen zweiten Crêpe leicht überlappend darauf legen. Ebenfalls mit Creme bestreichen. Die Crêpes aufrollen und fest in die Folie wickeln. Mit den restlichen Crêpes ebenso verfahren und alle Crêpesrollen 1 Stunde kühlen.

5. Zum Servieren und Verschenken die gekühlten, gefüllten Crêpes aus der Folie wickeln und in 4 – 5 cm lange Stücke schneiden. Die Stücke jeweils zur Hälft in einen Streifen Pergamentpapier wickeln und diesen mit einer hübschen Schleife sichern.

Rezept: Schoko-Crêpes-Torte

Für 1 Torte

  • 2 Portionen Crêpes-Teig (siehe vorheriges Rezept)
  • Öl zum Ausbacken
  • 120 ml Sahne
  • 120 ml Milch
  • 400 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 4 EL Kaffeelikör

1. Den Teig wie oben beschrieben zubereiten. 20 Crêpe (Ø ca. 20 cm) backen.

2. Sahne und Milch aufkochen, gehackte Kuvertüre und Likör unterrühren, 90 Minuten kühlen.

3. Abwechselnd Crêpes und Creme zu einer Torte schichten. 30 Minuten tiefkühlen, dann ringsum mit übriger Creme bestreichen.

Buchtipp

Selbermachen, Freunden schenken und genießen. Das beste Rezeptbuch für Schoko-Junkies, Naschkatzen, Schleckermäuler und alle die anderen gerne eine sündige Freude machen wollen. Diese Rezepte sind entnommen aus dem Buch "Schokolade" von Rafael Pranschke aus dem Kosmos Verlag. Hier geht's zum Buch...


(c) Rafael Pranschke / Kosmos Verlag.


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA, über alles was sie bewegt!

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen