Smoothies aus Superfood

Gesundheitsfix in stressigen Zeiten: Diese sechs Superfood-Smoothies sind schnell zubereitet und werden ihrem Körper guttun.

Rezept: Tiefenreiniger und Grüne Vitaminspritze

Tiefenreiniger

Aus Erdbeeren lässt sich ein erstaunlich gehaltvoller und cremiger Saft herstellen. Dank des kraftvollen Antioxidans Ellagsäure regen Erdbeeren leberreinigende Enzyme dazu an, Gifte aus dem Körper zu leiten, und zwar vor allem solche, die im Verdacht stehen, krebserregend zu sein.

Für 2 Portionen

  • 4 Handvoll Erdbeeren, entstielt
  • 3 Handvoll Spinatblätter
  • 2 Handvoll Heidelbeeren
  • 1 große rohe Rote Bete, geschält und in Spalten geschnitten
  • 1 Stück frischer Ingwer (2,5 cm), geschält und halbiert
  • Saft von 1 Zitrone
  • 1 TL Acai-Beeren-Pulver
  • 1–2 TL Gemüsepulver zum Entschlacken

Erdbeeren, Spinat, Heidelbeeren, Rote Bete und Ingwer entsaften, dann Zitronensaft, Acai-Beeren-Pulver und entschlackendes Gemüsepulver unterrühren.

Übrigens: Zusätzlich zu ihren leberreinigenden Fähigkeiten enthalten Erdbeeren auch noch viele B-Vitamine und reichlich Vitamin C sowie den Mineralstoff Kalium, der dabei hilft, einen normalen Blutdruck beizubehalten, und die Nieren unterstützt.

Grüne Vitaminspritze

Das Vitamin C der Zitrone hilft bei der Aufnahme des Eisens, das in Spinat und Petersilie steckt. Eisen ist ein wichtiger Mineralstoff und hilft bei dem Entschlackungsvorgang, der in der Leber stattfindet.

Für 2 Portionen

  • 4 Handvoll Spinat
  • 2 Handvoll Petersilie
  • 4 Handvoll Brunnenkresse
  • 3 mittelgroße Äpfel, entkernt und in Spalten geschnitten
  • 1 Stück frischer Ingwer (2,5 cm), geschält und halbiert
  • Saft von 1 Zitrone
  • 1-2 TL Weizengraspulver

Spinat, Petersilie und Brunnenkresse entsaften, dabei immer wieder ein Stück Apfel dazwischenschieben, dann den Ingwer entsaften und Zitronensaft sowie Weizengraspulver unterrühren.

Übrigens: Der Super-Nährstoff Phenylethylisothiocyanat (PEITC), der natürlicherweise in Brunnenkresse, aber auch in Brokkoli, Blumenkohl und Kohl vorkommt, ist in der Lage, die Lungen zu reinigen. Außerdem senkt er das Risiko, an bestimmten Krebsarten, einschließlich Eierstockkrebs, zu erkranken.

Rezept: Durchgespült und Zitronen-Entgifter

Durchgespült

Die Trockenpflaumen verleihen diesem Getränk eine vollmundige Süße, aber ihr eigentlicher Vorzug besteht darin, dass sie Verstopfung verhindern und die Darmflora verbessern können. Die entschlackenden Trockenpflaumen werden durch Grünkohl, Orangensaft und Spirulina noch zusätzlich unterstützt.

Für 2 Portionen

  • 10 entsteinte Trockenpflaumen, halbiert
  • 2 Handvoll Grünkohl, harte Stiele entfernt, die Blätter in Streifen geschnitten
  • 1 kleine Handvoll Alfalfasprossen
  • 300 ml frisch gepresster Orangensaft
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 1-2 TL Spirulina

Trockenpflaumen, Grünkohl, Alfalfasprossen, Orangen- und Zitronensaft sowie Spirulina mit 100 ml gefiltertem Wasser in einen Mixer geben und pürieren. Falls die Mischung zu dickflüssig ist, können Sie noch einen Spritzer Wasser hinzufügen.

Zitronen-Entgifter

Dieses Getränk bringt Ihren Körper morgens schnell in Schwung. Statt des gefilterten Wassers können Sie auch das super-hydrierende Kokoswasser verwenden.

Für 2 Portionen

  • 1 Apfel, entkernt und klein geschnitten
  • Saft von 1 großen Zitrone
  • 1 Msp Cayennepfeffer
  • 1–2 TL Gemüsepulver zum Entgiften
  • Ein paar Tropfen Mariendistelextrakt (Dosierungsempfehlung auf der Flasche beachten)

Apfel, Zitronensaft, Cayennepfeffer, Gemüsepulver und Mariendisteltropfen mit 300 ml gefiltertem Wasser in einen Mixer geben und pürieren.

Übrigens: Der feurig-scharfe Cayennepfeffer wirkt antiseptisch und verdauungsfördernd. Das Pulver ist ein starkes Stimulans, das die Durchblutung verbessert und anregt.

Rezept: Abendrot und Obsternte

Abendrot

Dieses Mixgetränk besitzt die wunderbare Farbe der untergehenden Sonne und ist ein köstliches Dessert nach dem Abendessen, falls Sie nach etwas suchen, das nicht nur süß, sondern auch noch gesund ist.

Für 2 Portionen

  • 6 ungeschwefelte getrocknete Aprikosen
  • Saft von 3 großen Orangen
  • 1 große Karotte, grob geraspelt
  • Saft von 1 kleinen Zitrone
  • 2 TL Acai-Beeren-Pulver

Die Aprikosen 30 Minuten lang (oder über Nacht) in 100 ml gefiltertem Wasser einweichen lassen. Aprikosen, Einweichwasser, Orangensaft, Karotte, Zitronensaft und Acai-Beeren-Pulver in einen Mixer geben und pürieren.

Übrigens: In getrockneter Form sind Aprikosen eine nützliche Energiequelle. Getrocknete Aprikosen sind eine konzentrierte Quelle für Mineralien wie Eisen und Kalium und sind reicher an Ballaststoffen als frische Früchte, wodurch Sie sich länger satt fühlen. Schwefel, der oft als Konservierungsmittel für getrocknete Aprikosen verwendet wird, meidet man am besten.

Obsternte

Intensiv fruchtig, sättigend und vollgepackt mit immunstärkendem Vitamin C. Für einen optimalen Geschmack sollten Sie nur reife Früchte der Saison nehmen. Sie können auch gekauften Apfelsaft verwenden, sollten dann aber darauf achten, dass es ein hochwertiger naturtrüber Direktsaft ist.

Für 2 Portionen

  • 2 große Handvoll frische oder gefrorene Brombeeren
  • 2 reife Birnen, geschält, entkernt und klein geschnitten
  • 2 reife rote Pflaumen, entsteint und klein geschnitten
  • 200 ml frischer Apfelsaft oder 2 Äpfel, entsaftet
  • 1 TL Lucuma-Pulver
  • 2 TL Spirulina-Pulver

Brombeeren, Birnen, Pflaumen, Apfelsaft, Lucuma- und Spirulina-Pulver in einen Mixer geben und pürieren - ganz einfach!

Nicola Graimes "Säfte, Smoothis, Superfoods"

Buchtipp

Gesundheitsfix in stressigen Zeiten: Die Britin Nicola Graimes präsentiert 100 Smoothie-Rezepturen. "Säfte, Smoothies, Superfoods" ist im Jan-Thorbecke-Verlag erschienen und kostet ca. 17 Euro.


© Fotos: Kate Whitaker/Jan Thorbecke Verlag


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA, über alles was sie bewegt!

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen