Süßes auf die Hand

Hand aufs Herz: Eigentlich geht man ja meist wegen der kleinen Köstlichkeiten auf den Weihnachtsmarkt. Für alle, die fernab von Kälte und Menschenmassen weihnachtliche Stimmung suchen, haben wir drei Weihnachtsmarkt-Rezepte zusammengesucht.

Rezept: Liebesäpfel im rot kandierten Zuckermantel

Für 4 mittelgroße Äpfel // Zubereitungszeit: 20 Min

Zutaten

  • 4 mittelgroße säuerliche Äpfel
  • 30 ml Wasser
  • 500 g feiner weißer Zucker
  • 1 TL Zitronensaft
  • rote Lebensmittelfarbe (flüssig)

Außerdem: 4 Holzstäbchen

Zubereitung

  1. Die Äpfel waschen, gut trocken reiben und blank polieren. Äpfel auf die Blütenseite stellen und die Holzstäbchen im Stielansatz fest einstechen.
  2. Das Wasser mit dem Zucker, dem Zitronensaft und der Lebensmittelfarbe in einem Topf zum Kochen bringen. Die Zuckermasse ca. 10 Minuten sprudelnd köcheln lassen. Dabei durchgehend rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Sobald die Masse klar und zähflüssig wird, den Topf vom Herd nehmen.
  3. Die Äpfel sofort in die Zuckermasse tunken und drehen, bis sie ganz damit überzogen sind. Die Äpfel sollten zügig nacheinander eingetaucht werden, da der Sirup sehr schnell fest wird. Äpfel auf Backpapier stellen und gut trocknen lassen.

Tipp: Wenn die Masse klar und zähflüssig wird, einen Teelöffel Sirup auf einem Teller erkalten lassen, um zu überprüfen, ob die Masse fest wird. Falls das nicht der Fall ist, die Masse noch etwas weiterkochen.

Rezept: Gebrannte Mandeln

Für ca. 250 Gramm // Zubereitungszeit: 20 Min

Zutaten

  • 60 ml Wasser
  • 80 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL Zimt
  • 200 g Mandeln mit Haut

Zubereitung

  1. Das Wasser in einer Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Zucker, Vanillezucker und Zimt unterrühren. Diese Mischung zum Kochen bringen, bis sich der Zucker verflüssigt hat.
  2. Sobald das Zuckerwasser sprudelnd köchelt, die Mandeln zugeben und gleichmäßig mit der Zuckermasse vermischen. Damit die Mandeln nicht anbrennen, sollten sie gleichmäßig und durchgehend so lange gerührt werden, bis sich der Zucker auf den Mandelkernen absetzt.
  3. Die Hitze reduzieren, etwa 1 Minute weiterrühren und die gebrannten Mandeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und so verteilen, dass sie möglichst nicht aneinander haften bleiben.
  4. Vollständig auskühlen und trocknen lassen.
Rezept: Warmer Eierpunsch mit kalter Sahnehaube

Für 4 Gläser // Zubereitungszeit: 35 Minuten // Kühlzeit: 20 Minuten

Zutaten

Für den Eierlikör (ca. 250 ml)

  • 100 ml Sahne
  • 1 Vanilleschote
  • 75 g Puderzucker
  • 2 Eigelb
  • 100 ml Vodka

Für den Eierpunsch (4 Gläser)

  • 250 ml Eierlikör
  • 400 ml Vollmilch
  • 4 EL Rum
  • 2 EL Honig
  • 150 g kalte Sahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Zimt zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Die Sahne in einen Topf geben und langsam erhitzen. Die Vanilleschote aufschneiden, das Vanillemark mit einem Teelöffel herauskratzen und mit der Schote zur Sahne geben. Alles aufkochen, 3 bis 4 Minuten leicht köcheln lassen, vom Herd nehmen und anschließend abkühlen lassen. Danach mindestens 20 Minuten in den Kühlschrank stellen. Vanilleschote noch in der Sahne lassen.
  2. Inzwischen den Puderzucker in eine Schüssel sieben. Das Eigelb zugeben und mit dem Handmixer kräftig aufschlagen, bis die Masse schön cremig und dickflüssig wird.
  3. Die kalte Sahne aus dem Kühlschrank nehmen, Vanilleschote entfernen, dann die Sahne durch ein feines Sieb in die Ei-Puderzucker-Creme gießen. Anschließend noch einmal kräftig mit dem Mixer aufschlagen. Zum Schluss den Wodka einrühren.
  4. Eierlikör, Milch, Rum und Honig in einem Topf verrühren und langsam erhitzen. Die Eierpunschmischung sollte nicht kochen.
  5. Die Sahne mit dem Vanillezucker in eine Schüssel geben und steif schlagen.
  6. Den heißen Eierpunsch in Gläser oder Becher füllen, mit einer Sahnehaube bedecken und Zimtpulver bestreuen.
Buchtipp Hello Snow

Buchtipp

"Hello Snow" von Julia Cawley, Saskia van Denen und Vera Schäper heißt den Winter willkommen. Dieses Buch ist eine Liebeserklärung an die kalte Jahreszeit, in der die Küche zum willkommenen Rückzugsort wird. Enthalten sind Rezepte zum Aufwärmen nach einem Winterspaziergang, Süßes für kalte Tage oder festliche Gerichte für besondere Momente mit Ihren Liebsten. Eingebettet sind die Rezepte in stimmungsvolle Bilder der Landschaft Lapplands.

Erschienen im Jan Thorbecke Verlag für 26 Euro


Fotos: Julia Cawley/2018 Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA über alles, was sie bewegt.

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen