Unser Sonntagsfrühstück

Andere Länder, andere Frühstückssitten: Doch eins eint die Menschen in Dänemark, den USA und Deutschland. Am Sonntag zelebrieren sie ihr Frühstück gerne lang und ausgiebig. LAVIVA präsentiert fünf Frühstücksrezepte, die ihnen garantiert das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen.

Margitta Schulze Lohoff

Deutschland: Fräuleinchen frühstücken

REBECCA HOFFMANN & SU SONG essen und kochen gern. Manchmal zusammen, manchmal mit Freunden, manchmal einfach nur für ihr gemeinsames Onlinefoodmagazin "Fraeuleinchen"

Granola-Müsli-Muffins

Fräuleinchen sind von besonderem Schlag: Sie haben Mut, ihr eigenes Ding zu machen. Fräuleinchen sind ihr eigener Herr. Und sie lieben Essen. Nein, das ist nicht ganz korrekt, sie sagen "Essen ist Lieben" - so lautet die Unterzeile des Onlinefoodmagazins von Rebecca Hoffmann und Su Song.

Eine kleine Küche in Berlin-Friedenau, lang und schmal. Auf dem Regal über dem Kühlschrank stapeln sich Kochbücher, zwischen Spüle und Herd Flaschen, Gewürzdosen, Schüsselchen und eine Pfeffermühle. Rebecca Hoffmann schneidet eine Avocado in Streifen, Su Song mischt Milch mit Kokosmilch, Apfelstücken und Ahornsirup. Fräuleinchen frühstücken auch gemeinsam. Zumindest manchmal und auf jeden Fall heute, an diesem Samstagmorgen.

Fräuleinchen haben Mut, sie sind ihr eigener Herr. Und sie lieben Essen. Nein, das ist nicht ganz korrekt, sie sagen "Essen ist Lieben".

Die Küche von Rebecca Hoffmann ist kreatives Arbeitszimmer

Die beiden kennen sich seit einigen Jahren. Anfang 2014 haben sie gemeinsam "Fraeuleinchen" ins World Wide Web gestellt. Dort gibt es jeden Tag Rezepte - meistens entwickelt von Rebecca -, Restauranttipps und Interviews - meistens von Su. "Unsere Rezepte entwickeln wir selbst. In der Regel hier in meiner Küche", erzählt Hoffmann. Und Song ergänzt: "Es geht bei uns um den Genuss und darum, dass man durch Kochen und Essen auch andere Kulturen entdecken kann."

Rezept: Granola-Müsli-Muffins

Für 4 Portionen

  • 1 TL Butter
  • 150 g Haferflocken
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 2 TL Zimt
  • 300 ml Milch
  • 120 ml Kokosmilch
  • 1 Vanilleschote
  • 2 TL Ahornsirup
  • 1 Apfel
  • 1 Hand voll Rosinen
  • 50 g Mandelstifte
  • 1/2 Granatapfel

1. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Eine ofenfeste Form (Auflaufform oder Muffinformen) mit Butter bestreichen.

2. Haferflocken, Salz, Backpulver und Zimt in einer Schüssel vermischen. 1/2 Apfel würfeln. Milch, Kokosmilch, Ahornsirup und Apfelwürfel in einer anderen Schale verrühren.

3. Die Haferflocken-Mischung dazugeben. Die Vanilleschote auskratzen und den Inhalt ebenfalls zur Mischung geben. Alles gut verrühren. Die Mischung für 10 bis 15 Minuten ruhen lassen. Die andere Apfelhälfte in hauchdünne Scheiben schneiden.

4. Mischung in die Ofenform geben, mit den Apfelscheiben, Rosinen und Mandelstiften belegen und für 45 Minuten backen.

5. Nach dem Backen 1 Stunde ruhen lassen, dann aus der Form heben (bei der Muffinform) oder in der Form servieren. Granatapfelkerne vor dem Servieren darüberstreuen. Dazu passt gut griechischer Joghurt.

Fräuleinchen haben Spaß am Ausprobieren neuer Rezepte: Granola-Müsli-Muffins
Rebecca Hoffmann

Die Idee zu "Fraeuleinchen" hatte Rebecca Hoffmann. Sie war mit ihrem Job als Redaktionsassistentin nicht glücklich. Zufrieden war sie nur, wenn sie nach Feierabend in der Küche stand und kochte. "Mach das doch, wenn dein Herzblut dranhängt. Was gibt es besseres, als Leidenschaft und Beruf zu kombinieren?", hat der Exfreund ihr damals gesagt. Also skizzierte sie ihr Onlinekochmagazin.

Doch allein wollte sie ihre Idee nicht verwirklichen. "Das hätte mir keinen Spaß gemacht", meint sie auch heute noch, "deshalb habe ich mich so gefreut, dass Su sofort Lust hatte mitzumachen." Sie hatten sich als Kollegen bei einem Onlinemagazin kennengelernt: Hoffmann war studentische Hilfskraft, Song arbeitete im Anzeigenbereich - und brachte so auch betriebswirtschaftliches Wissen mit zu "Fraeuleinchen". Sie fanden Investoren, die ihnen den Start ermöglicht haben, und jetzt geht es weiter. Schritt für Schritt wollen sie ihr Magazin ausbauen. Fräuleinchen machen immerhin noch mehr als Kochen. Reisen zum Beispiel. Doch das Essen wird im Mittelpunkt bleiben - ist ja schließlich Lieben.

Rezept: Avocadosalat mit Lachs

Für 4 Personen

  • 2 Avocados
  • 8 EL Sprossen
  • 1 rote Zwiebel
  • 4 Handvoll Feldsalat
  • frisch gepresster Saft einer Zitrone
  • 160 g geräucherter Lachs oder Stremellachs
  • 6 EL Olivenöl
  • 4 EL Dijon-Senf
  • 2 EL Honig
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • getrocknete Chili

1. Die Avocados mit einem kleinen Löffel aus der Schale lösen und in Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen und in hauchdünne Streifen schneiden, sodass sie fast durchsichtig sind (Tipp: Das funktioniert am besten mit einem richtig scharfen Messer). Die Sprossen und den Feldsalat waschen. Salat grob hacken.

2. Salat auf einen großen Teller oder in eine flache Schüssel geben, die Zwiebelscheiben darüberstreuen. Jetzt die Avocadostreifen kreisförmig anrichten und mit Salz und Pfeffer würzen. Wer mag, kann einige getrocknete Chiliflocken dazugeben. Mit etwas Zitronensaft beträufeln. Den Lachs grob zerpflücken und auf dem Salat verteilen. Mit den Sprossen garnieren, nochmals alles mit Zitronensaft beträufeln und etwas frischen Pfeffer darübergeben.

3. Für das Dressing Olivenöl, Dijon-Senf, Honig, Salz und Pfeffer verrühren, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Das Dressing zum Schluss über den Salat geben.

Fräuleinchen lieben Essen, zum Beispiel den Avocadosalat mit Lachs.

Dänemark: Wirklich hyggelig

CAROLINE LUND, die Dänin, macht Frühstück. LARS ELLERBROCK, der Hanseat, kocht Tee - eine Kombination, die gute Laune macht, und sei es noch so früh am Morgen.

Rezept: Frische Brombeermarmelade

Für 2 Personen

  • 1 kleine Schale Brombeeren (125 g)
  • 1 TL Zimt
  • 1 Stange Zimt
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 TL Zucker
  • 1 Spritzer Zitronensaft

1. Brombeeren in einen Topf geben und mit einer Gabel zerdrücken.

2. Auf mittlerer Stufe unter ständigem Rühren auf dem Herd erhitzen. Zimt, Zimtstange, Vanillezucker, Zucker und Zitronensaft dazugeben und so lange erhitzen, bis die Masse eine cremige Konsistenz hat.

3. Vom Herd nehmen und vor dem Servieren mindestens 10 Minuten abkühlen lassen. Wer keine Stückchen mag, püriert die Marmelade.

Süßes für's Brot: Brombeermarmelade
Rezept: Dänischer Apfelsaft

Für 2 Personen

  • 4 grüne Äpfel
  • 1 Stück Ingwer (circa 2 mal 3 cm groß)
  • 2 Zweige Minze

1. Ingwer klein hacken. Minzblätter von den Zweigen zupfen.

2. Die Äpfel in einen Entsafter geben, Saft auffangen und in zwei Gläser füllen.

3. Ingwer und Minze dazugeben und servieren.

Schön grün: Minze und Ingwer sorgen für Frische in diesem Apfelsaft

USA: Süß wie Pancakes

LUISA WEISS ist ihre Kindheit lang zwischen den USA, Deutschland und Italien gependelt. Gut, dass auch Länder in einen Topf oder eine Pfanne passen. Die USA zum Beispiel schmecken wie ein Pancake.

Rezept: Blaubeeren-Buchweizen-Pancakes

Für 12 bis 16 Pancakes

  • 125–175 ml Milch
  • 25 g Butter, geschmolzen
  • 1 Ei
  • 60 g Mehl
  • 60 g Buchweizenmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 EL Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 100 g frische Blaubeeren
  • (Ahornsirup)

1. In einer Schüssel die Milch, die geschmolzene Butter und das Ei mit einem Schneebesen gut vermischen. In einer zweiten Schüssel die beiden Mehlsorten mit dem Backpulver, dem Zucker und dem Salz vermischen. Die Milchmischung in die Mehlmischung geben und vermengen, aber nicht zu stark! Es dürfen ruhig ein paar kleine Klümpchen im Teig sein. Zum Schluss die Blaubeeren untermischen.

2. Eine Pfanne mit etwas Butter einfetten und bei mäßiger Hitze erwärmen. Den Teig als kleine Häufchen in die Pfanne setzen (je 2 EL für kleinere Pancakes, 4 EL für größere). So lange auf einer Seite braten, bis auf der Oberfläche kleine Bläschen auftauchen. Wenden und die andere Seite goldbraun braten.

3. Die fertigen Pancakes auf einen Teller legen, im Ofen warmhalten und mit dem restlichen Teig alle Pancakes fertig backen. Mit etwas Butter und viel Ahornsirup anrichten.

Sind die Pancakes gebacken, schnell ein Stück Butter und Ahornsirup darübergeben

Buchtipp & Gewinnspiel

Viel mehr als nur eine Rezeptesammlung: In "So frühstückt die Welt" berichten Melanie Jonas, Margitta Schulze Lohoff, Holger Talinski und Diana Müller von Frühstückstraditionen rund um den Globus und garnieren die Geschichten mit schmackhaften Rezepten. Den Juroren der Stiftung Buchkunst hat das Buch übrigens so gut gefallen, dass sie es unter die 25 schönsten Bücher des Jahres 2015 gewählt haben. Erschienen bei Delius Klasing für 19,90 Euro.

Machen Sie hier bei unserem Online-Gewinnspiel mit und gewinnen Sie mit etwas Glück eines von fünf Exemplaren.



IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA über alles, was sie bewegt.

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen