Weihnachten: vegan und leicht

Es muss nicht immer schwer und deftig sein: LAVIVA zeigt, wie Sie vegane Vorspeisen und Desserts zaubern, die Ihren Magen nicht überforderen.

Rezept: Rosenkohl-Cranberry-Salat

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Für 2 Portionen

  • 400 g Rosenkohl
  • 50 g frische No linkhandler TypoScript configuration found for key tx_news_domain_model_news..
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 TL Rohrohrzucker
  • 3 EL Balsamico
  • 2 Orangen
  • 1/2 Granatapfel
  • 1 TL grobes Meersalz

1. Den Rosenkohl waschen, die Strünke entfernen und die Röschen halbieren. No linkhandler TypoScript configuration found for key tx_news_domain_model_news.. waschen und halbieren. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Rosenkohl sowie die No linkhandler TypoScript configuration found for key tx_news_domain_model_news.. goldbraun  anbraten. Zucker hinzufügen und die Zutaten karamellisieren lassen. Mit Balsamico ablöschen und die Pfanne vom Herd nehmen.

2. Die Orangen filetieren und die Kerne aus dem halben Granatapfel herauslösen.

3. Den lauwarmen Rosenkohl auf den Tellern anrichten und Orangenfilets sowie die Granatapfelkerne darauf verteilen. Das Meersalz locker über den Salat geben.

Rezept: Gratinierte Feigen

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Für 2 Personen

  • 50 g vegane Butter
  • 1 TL Zimt
  • 1 Msp. gem. Kardamom
  • 4 frische Feigen
  • 4 TL Rohrohrzucker

1. Den Backofen auf 200 °C Umluft plus Grillfunktion vorheizen. Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen lassen. Zimt und Kardamom dazugeben und unterrühren.

2. Die Feigen in eine kleine Auflaufform stellen, von oben kreuzförmig einschneiden und vorsichtig etwas auseinanderklappen. Die geschmolzene Butter über die Feigen träufeln und mit Rohrohrzucker bestreuen.

3. Die Auflaufform in den Ofen stellen und die Feigen ca. 5 Minuten gratinieren. Sofort heiß servieren.

Rezept: Lieblingsschokocreme

Zubereitungszeit: 10 Minuten; Kühlzeit: 2 Stunden

Für 6 Personen

  • 1 Orange
  • 1 Vanilleschote
  • 600 g Seidentofu
  • 5 gehäufte EL Kakao
  • 75 g Rohrohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 TL Rosenzucker
  • 6 kleine Dessertgläser

1. Die Orange auspressen. Die Vanilleschote längs aufschlitzen und das Mark mit dem Messerrücken herauskratzen.

2. Den Seidentofu in eine hohe Rührschüssel geben. Orangensaft, Vanillemark, Kakao, Rohrohrzucker und 1 Prise Salz dazugeben und alles mit den Schneebesen des Handrührgeräts mind. 5 Minuten schaumig rühren.

3. Die Creme in kleine Gläser füllen und zwei Stunden kalt stellen. Vor dem Servieren mit etwas Rosenzucker bestreuen. Wer den nicht hat, kann das Dessert auch einfach mit ein paar Schokoladensplittern oder Orangenzesten dekorieren.

Cover: "Mein veganer Adventskalender"

Buchtipp

"Mein veganer Adventskalender" heißt das Buch, aus dem wir diese drei Rezepte von Franziska Schädel entnommen haben. Aber die Foodbloggerin hat nicht nur Leichtes im Angebot. Eine Bedingung gibt es allerdings: Alle vorgestellten Gerichte, von Möhren-Safran-Pasta über Zitronen-Plätzchen bis hin zum Marzipanstollen sind streng vegan. Aber das sagt ja auch schon der Titel. Erschienen im Kosmos-Verlag für ca. 13 Euro.


© Fotos: Franzi Schädel/Kosmos Verlag


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA über alles, was sie bewegt.

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen