Buch-Tipp: Vom Schlafen und Verschwinden

Ein Roman mit Sogwirkung: Das Buch "Vom Schlafen und Verschwinden" der Hamburger Autorin Katharina Hagena möchte man nicht mehr aus der Hand legen.

 

Katharina Hagena

Achtung, dieser Roman hat Sogwirkung: Scheinbar unabhängig voneinander werden die Geschichten von Martha und Ellen erzählt. Martha gewährt Einblick in ihr Tagebuch, Ellen hängt in einer schlaflosen Nacht ihren Erinnerungen nach. Leise Andeutungen lassen jedoch ahnen, dass das Schicksal der beiden Frauen und ihrer Familien miteinander verwoben ist – auf unheilvolle Art. "Familien sind immer mit Geheimnissen verbunden, und diese Geheimnisse interessieren mich", so die Hamburger Autorin Katharina Hagena, 44. Das merkt man ihrem Buch an: Es ist unmöglich, es aus der Hand zu legen!

Schon mit ihrem Debüt, der poetischen Familiensaga "Der Geschmack von Apfelkernen", landete die studierte Literaturwissenschaftlerin 2008 einen sensationellen Überraschungserfolg. Bis heute sind allein in Deutschland mehr als eine Million Exemplare des Romans verkauft worden. Damals auf die Arbeit am Nachfolger angesprochen, antwortete sie: "Alle Schriftsteller wissen, dass das zweite Werk das schwerste ist. Es muss sich immer am Erfolg des ersten messen lassen, darf nicht zu ähnlich, aber auch nicht ganz anders sein." Wir finden: Geschafft, Frau Hagena, hier kommt ein wirklich würdiger Nachfolger – herzlichen Glückwunsch!

Buchtipp

"Vom Schlafen und Verschwinden" ist im Verlag Kiepenheuer & Witsch erschienen und kostet 18,99 Euro.


© Henrik Spoiler/Laif; Fotolia; PR | aus der "LAVIVA"-Ausgabe Oktober 2012


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA über alles, was sie bewegt.

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen