Bücher für Kids und Teens

Kinder, Kinder hier ist was los: Diese Kinder- und Jugend-Bücher haben uns viel Freude gemacht.

Niedlicher Grusel: Vermutete Geheimnisse bei Nachbarn oder Vampire sorgen für Aufregung im Kinderzimmer

Buchtipp

IMMER ÄRGER MIT HEXEN UND VAMPIREN

Derek Landy: "Die Rückkehr der Toten Männer" 704 S., Loewe, 18,95 Euro

Eine Kleinigkeit wie der Tod hält Skulduggery Pleasant nicht auf. Ihm macht der 18. Geburtstag seiner pubertären Detektiv-Kollegin‚ Walküre Unruh’, viel mehr zu schaffen. Außerdem: Wer ist dieser komische Mann, an den sich niemand erinnert, den er aber kennen sollte? Und als wäre das nicht genug, nerven ihn auch noch die Vampire, die ihr Territorium vergrößern wollen. Er muss Prioritäten setzen, denn erst einmal hat er einen Krieg zu verhindern. Was 2007 mit "Der Gentleman mit der Feuerhand" begann, geht mit "Die Rückkehr der Toten Männer" schon in die achte Runde. Der Einstieg für Neuankömmlinge ist aber dank des schwarzen Humors und des leichten Erzählstils ein Klacks. Und die Kenner der Fantasy-Detektiv-Geschichte erleben hier ein Wiedersehen mit den lässigen Hauptfiguren, unterwegs auf einer todesmutigen Mission.
Nora Tarasjanz, 30, Online-Redakteurin

Buchtipp

FERIEN MIT LOLA

Isabel Abedi: "Lola und die einzige Zeugin" 320 S., Loewe, 12,95 Euro

Die tolle Serie über das Mädchen mit den blonden Locken geht weiter: Lola hat sich in diesem Buch das Bein gebrochen und sitzt im Rollstuhl. Das ist ganz schön blöd, weil sie eigentlich Ferien hat und mit ihren Freunden Alex, Flo, Enzo und Sol tolle Sachen machen wollte. Zum Glück zieht Lolas beste Freundin Flo in Lolas Haus im Hinterhof ein. Weil sich Lola sehr langweilt, beobachtet sie durchs Fenster die Nachbarn. Einmal sehen sie und Flo einen Mann im Nachbarhaus, der sehr komisch ist und vielleicht ein Geheimnis hat. Am allerbesten gefällt mir in dem Buch das mit der Ratte, aber die Geschichte verrate ich lieber noch nicht. Ein tolles Buch!
Marta Kux, 9, LAVIVA-Leserin und Schülerin

Buchtipp

FÜRS LEBEN LERNEN

Andrea Beaty (Text) und David Roberts (Illustrationen): "Wie Rosie den Käsekopter erfand" 
40 S., Knesebeck, 12,95 Euro

Die kleine Rosie ist ein besonderes Mädchen: Sie erfindet allerlei lustige Dinge, etwa die Helium- Hose, die ihren Träger in die Höhe steigen lässt wie einen Luftballon. "Dies ist die Geschichte von Rosie Reveur, ihr Traumberuf war Ingenieur", reimen die Macher dieses Buches. Doch weil Rosie an sich zweifelt, werkelt sie heimlich in der Nacht. Sie hat Angst, für ihre Ideen ausgelacht zu werden, und ist zutiefst geknickt, als ihr neuestes Projekt, der "Käsekopter", eine Bruchlandung erleidet. Sie kann es einfach nicht, denkt Rosie, und will aufgeben – wäre da nicht ihre alte Tante mit dem rot-weiß gepunkteten Kopftuch. Die kennt sich nicht nur mit Technik aus, sondern weiß auch, dass Rückschläge zum Erfolg gehören. In drolligen Reimen und mit süßen Illustrationen wird hier die Geschichte eines Mädchens erzählt, das lernt, mit Mut und Optimismus seine Ziele zu erreichen. Das Buch der amerikanischen Bestsellerautorin ist neu, die Figur der Rosie jedoch nicht: Zur Zeit des Zweiten Weltkriegs sollte die Werbefigur Rosie mit dem gepunkteten Kopftuch Frauen dazu ermuntern, technische Berufe zu ergreifen – seitdem ist sie in der amerikanischen Kultur eine Ikone für die Emanzipation. "Wie Rosie den Käsekopter erfand" ist eine erfrischende Abwechslung zu all den Prinzessinnen- und Pony-Geschichten. Ab fünf Jahren.
Kathrin Bädermann, 40, Leben-Redakteurin


Illustrationen: Tess Jacobson


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA über alles, was sie bewegt.

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen