Das Horoskop für Januar 2017

Was bringt uns der Januar in Sachen Liebe, Job und Freundschaft? LAVIVA-Astrologe Michael Allgeier verrät es.

Von Michael Allgeier
Widder-Illu

Horoskop im Januar 2017: Was verraten Ihnen die Sterne?

Steinbock

22. 12. – 20. 1.

An den Weihnachtsfeiertagen sollten Sie flexibel bleiben, denn es ist gut möglich, dass einer Ihrer Lieben ganz spontan Ihre persönlichen Pläne durchkreuzt. Das kann anstrengend werden! Dafür genießen Sie die Ruhe nach den Feiertagen. Speziell am 27. Dezember können Sie wieder alles ausleben, was Sie so sehr lieben.

Wassermann

21. 1. – 19. 2.

Sie haben ein tolles Jahr vor sich: Schon im Januar merken Sie, dass die Planeten in Ihrem Sinne kreisen. Gut, der Start zeigt sich eher unspektakulär. Am 6. Januar aber erwachen Ihre Lebensgeister: Stehen Sie möglichst früh auf und machen Sie etwas, wobei Sie sich richtig auspowern. Der Rest folgt dann von ganz allein.

Fische

20.2. – 20. 3.

Anfang und Mitte Januar könnten Sie sich geschwächt fühlen. Schuld daran sind Mars–Neptun und Mars–Saturn. Es ist insofern ratsam, wichtige Projekte erst in der zweiten Monatshälfte zu starten. Auf den 20. Januar sollten Sie sich freuen: Da tanzen Ihre Emotionen Samba. Kaufen Sie sich ruhig schon mal tolle Unterwäsche!

Widder

21. 3. – 20. 4.

Am 1. Januar ist Ihre Stimmung bombastisch. Wieso sollte 2017 kein Glücksjahr für Sie werden? Es tut Ihnen gut, so zu denken. Lassen Sie sich deshalb in den Tagen danach nicht provozieren! Besonders am 7. und 10. Januar sollten Sie ruhig bleiben. Danach dürfen Sie mit Raketenmotor durchstarten.

Stier

21. 4. – 21. 5.

Von den Blockaden, die andere Sternzeichen im Januar spüren, bekommen Sie nicht viel mit. Bei Ihnen läuft dank Pluto alles rund. Kuscheln und Zärtlichkeit stehen schon zum Jahresanfang auf dem Programm. Am 11. Januar entflammt Ihre Leidenschaft. Jemanden zu erobern gelingt an diesem Tag ganz hervorragend.

Zwillinge

22. 5. – 21. 6.

Ganz untypisch beginnt Ihr Jahr in müder Grundstimmung. Halten Sie sich warm und stärken Sie Ihr Immunsystem! Richtig fit sind Sie erst wieder Ende des Monats. Dafür ist der 28. Januar ein wunderbarer Tag, um sich an gute Vorsätze zu erinnern und diese nun zu realisieren. Es ist nicht weiter schlimm, wenn Sie erst später starten!

Krebs

22. 6. – 22. 7.

Sie dürfen sich freuen, denn das Jahr beginnt ganz nach Wunsch: schön entspannt. Mars und Neptun bringen Sie in Kuschelstimmung, Sie schwimmen in Harmonie! Nur am 7. und 10. Januar könnte es Streit geben, aber das haben Sie letztlich in der Hand. Ein schwieriges Gespräch sollten Sie auf den 23. Januar legen.

Löwe

23. 7. – 23. 8.

Glückwunsch: Sie beginnen das neue Jahr als Gewinner. Schon im ersten Monat läuft alles so, als hätten Sie permanent eine Fee neben sich, die Wünsche erfüllt. Damit lässt sich Ihr Glück nun dauerhaft festigen, sowohl privat als auch beruflich. Vergessen Sie alle Zweifel und gehen Sie mit großen Schritten in die Zukunft.

Jungfrau

24. 8. – 23. 9.

Nun, die Sterne sind Ihnen gerade leider nicht sehr hilfreich: Sie bremsen Ihre Aktionen oder führen dazu, dass Sie sich gar nicht erst aufraffen. Lassen Sie sich nicht entmutigen, das Jahr fängt ja gerade erst an – und wird nicht ewig so lau bleiben. Schon am 20. Januar bubbert Ihr Herz vor Liebe und Euphorie.

Waage

24. 9. – 23. 10.

Sie kommen hervorragend ins neue Jahr! Am besten feiern Sie den ganzen 1. Januar weiter. Mit Glücksplanet Jupiter im eigenen Zeichen fühlen Sie sich im Januar unbesiegbar wie Popeye. Sie sind jetzt in der Stimmung, mal wieder etwas Langfristiges in Ihrem Leben aufzubauen. Weniger gute Tage werden der 7. und 10. Januar.

Skorpion

24. 10. – 22. 11.

Pluto, Ihr Leitplanet, ist in diesem Monat hellwach. Das Leben wird angefüllt sein von Tiefe und Leidenschaft. Falls es Sie je zur Zauberei und Magie gezogen hat, ist jetzt die beste Zeit, es auszuprobieren. Am 11. Januar können Sie im Sport leicht neue Höchstleistungen erreichen. Nach etwas Training gehört der Pokal Ihnen!

Schütze

23. 11. – 21. 12.

Anfang Januar sind einige Schütze-Menschen gefrustet. Nehmen Sie vom Problem mal zwei Schritte Abstand und rücken Sie die Realität wieder zurecht. Manchmal könnte die Ihnen nämlich leicht verrutschen. Setzen Sie in der zweiten Monatshälfte lieber um, was Sie sich schon zu Silvester vorgenommen haben.


© Illustration: Birgit Lang | aus der "LAVIVA"-Ausgabe Januar 2017


Alles was wir lieben ★

Facebook