Die Bräutigam-Checkliste

Eine Hochzeit ist inzwischen auch Männersache. Mit seiner Perspektive gibt der Bräutigam der Zeremonie und der Feier einen besonderen Kick. Damit dabei alles klappt, gibt es diese Checkliste mit Dingen, auf die der Ehemann in spe von Anfang an achten sollte.

Von Stephan Phin Spielhoff
Trauzeugen sprechen Bräutigam Mut zu

Nervös? Gut vorbereitet sein hilft am hoffentlich schönsten Tag des Lebens. 

Geschenke für den Trauzeugen

Der Trauzeuge ist wahrscheinlich der bester Freund. Auf der Hochzeit ist er ein Lebensretter. Er behält im Auge, wofür der Bräutigam nicht die Zeit und die Nerven hat. Darum ist es Tradition, ihm ein Geschenk zu machen. Es kommt immer darauf an, wer der Trauzeuge ist und was er gern mag. Das richtige Geschenk ist aber immer eine tolle Geste, die ganz einfach sagt: Danke.

Der Flachmann ist dabei fast Standard und, gefüllt mit dem richtigen Drink, ein Garant für eine Nacht, die nicht so schnell zu Ende geht. Genauso sind exquisite Zigarren gute Give-aways. Sie können später gemeinsam geraucht werden, während die Party noch tobt. Das sind die perfekten Augenblicke, um sich klar zu werden, dass man die Liebe seines Lebens geheiratet hat und für immer bei ihr bleiben wird.

Natürlich gibt es noch viel mehr. Du kannst Hosenträger mit goldenen Initialen versehen oder Manschettenknöpfe mit dem Datum der Hochzeit besorgen. Wenn es spaßiger sein soll, gibt es besondere Aufklebe-Tattoos, mit denen sich die Trauzeugen schmücken können. Das werden außerordentliche Fotos, die sich in jedem Feed gut machen. Selbst wenn es nur ein paar richtige gute Biere auf Eis sind, der Trauzeuge wird es dir an diesem Tag zehnfach danken.

Der Styleguide

Es ist selten, dass der Bräutigam sich ähnlich lang über seinen Look Gedanken macht wie die Braut. Das ist kein Grund, nicht hervorragend auszusehen und sich auch noch richtig wohlzufühlen. Es gibt ein paar Kniffe, auf die jeder achten sollte. Wie sitzt ein Jackett am besten? Welche Farben passen gut zusammen? Welche Krawatten- und Fliegen-Variationen gibt es alles und wie bindet man die? Dafür gibt es eine Menge How-to-guides! Mit ein bisschen Übung klappt das und gleichzeitig hat man etwas gelernt, das jeder Mann an den eigenen Sohn weiter geben kann.

Auch wenn die klassische Mode für den Bräutigam eher dezent daher kommt - kleine Farbakzente lassen sich immer setzen.

Absehen davon ist viel möglich. Es muss nicht der Standard-Zweireiher sein. Mit ein bisschen Mut kann sich jeder seinen ganz speziellen Look zusammenstellen und neben der Braut glänzen. Warum nicht mit Tweed experimentieren, mit einer Weste einen Kontrast setzen oder eine Ansteckblume zum It-Piece machen. Denn es ist ärgerlich, wenn man sich am besten Tag im Leben nicht wohl in der Haut fühlt und ständig im Spiegel checken muss, wie alles sitzt. Da ist es besser, vorher Zeit zu investieren, um am Tag der Hochzeit in die Augen der Braut zu schauen, in denen du nur eins steht: Wow, du siehst toll aus!

Der erste Tanz

Der Moment, an den sich jeder nach einer Hochzeit erinnert, ist der erste Tanz von Braut und Bräutigam. Wenn dabei der Song stimmt, strahlt nicht nur die Braut, selbst der beinharte Trauzeuge wischt sich über die Augen. Darum ist die Auswahl von diesem einen, diesem speziellen Song so wichtig. Woher nehmen, wenn nicht stehlen?

Klar, der Song muss persönlich sein. Es lohnt sich, die vielen Meilensteine abzugehen, die bis zum Jawort geführt haben. Was lief beim ersten Date oder während der Autofahrt in den ersten gemeinsamen Urlaub? Auch ein Song von einem Konzert, auf dem ihr zusammen gewesen seid, kann genau ins Herz treffen. Jede Beziehung hat ihre eigene Melodie und jeder muss sie nur finden.

Wenn nichts sofort Klick macht, gibt es tolle Compilations, von denen du dich inspirieren lassen kannst. Wie wäre es mit Like a Star von Corinne Bailey Rae oder der Coverversion von As Long as you love me von Sleeping at last? Die Auswahl ist ganz einfach endlos. Es kann sehr viel Spaß machen, mit den Kumpels in der Fußballkneipe Ideen zu sammeln, bis ein Song endlich einhundert Prozent passt. Eines ist sicher: Wenn der Song stimmt, die ersten Noten erklingen, werden Erinnerungen gemacht, an die man immer wieder denkt. Wie schön, wie gut, wie einzigartig es war.

Die Hochzeits-Playlist

Noch mehr Ideen auf Pinterest


© Fotos: Adobe Stock


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA, über alles was sie bewegt!

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen