Kreativ Gärtnern

Anja zeigt in ihrem Blog "Der kleine Horrorgarten", dass Gärtnern keine Wissenschaft ist, sondern viel Spaß macht.

Unter dem Motto "Blumen, Kohl und Rock’n'Roll" wächst in Anjas kleinen Horrorgarten eine wilde Mischung aus leckerem Gemüse und bunten Blumen. Über ihre schönen Erfolge berichtet sie in ihrem Blog "Der kleine Horrorgarten" auf dem sich auch leckere Rezepte von selbstgeerntetem Gemüse zu entdecken gibt. Wir haben mit Anja über ihren Garten und Lieblingsblumen gesprochen:

Anja Klein vom Blog "Der kleine Horrorgarten"
In jeder freien Minute verschwindet Anja in ihren Garten, schaut sich ihre Blumen an, buddelt in der Erde

LAVIVA: Wovon handelt Dein Blog?
Anja: In meinem kleinen Horrorgarten wächst eine wilde Mischung aus leckerem Gemüse und bunten Blumen. Nicht immer behalte ich dabei die Oberhand: Der Salat wird von Schnecken gefressen. Die Möhren bekommen Besuch von der Möhrenfliege und der Phlox trägt einen weißen Pelz, statt rosaroter Blüten. In meinem Blog berichte ich darüber wie ich es schaffe trotz diverser Katastrophen jede Menge Spaß zu haben.

Und was wächst und blüht so in Deinem Garten?
Während im vorderen Teil hauptsächlich Blumen und Kräuter sprießen, gehört der hintere Teil dem Gemüse. In vier 5x2 Meter großen Beeten wächst, neben unserem Familien-Konsens-Gemüse "Salat", alles was mindestens einem Familienmitglied schmeckt. Mitunter finden auch mal unbekannte Gemüsesorten Anklang in der Restfamilie: Die kleinen Patissons zum Beispiel oder der leckere Mangold.

Und angenommen, Du hättest so viel Platz wie Du willst und auch genügend Geld. Wie würde dann Dein Traumgarten aussehen? 
Gar nicht mal so anders als der kleine Horrorgarten - nur halt viel größer. Allerdings würde mittendrin ein Haus stehen. Zwischen meiner Wohnung und dem kleinen Horrorgarten liegen zwar nur acht Fahrradminuten, aber mitten in meinem Garten wohnen, das wäre mein ganz persönlicher Traum.

Marokkanisches Leinkraut ist Anjas Lieblingsblume, wenn man sie auf eine Antwort festnagelt

Was ist Deine Lieblingsblume in Deinem Garten?
Eine Lieblingsblume? Also bitte, wisst ihr nicht, dass Blumen Ohren haben? Was soll ich denn da sagen ohne Probleme mit all den anderen zu bekommen? Aber gut, stellvertretend für die vielen wunderbaren Blumen, die in meinem Garten wachsen sei hier das marokkanische Leinkraut genannt. Es versamt sich selbst und erfreut mich von Juni bis September mit zarten Blüten in allen Farben.  

Hast Du zum Abschluss noch einen besonderen Tipp, den Du Hobby-Gärtnern unbedingt ans Herz legen möchtest? 
Kauft Bio-Saatgut! Tauscht bewährte Sorten mit Euren Gartennachbarn und setzt Euch für die regionale Vielfalt ein. Es gibt so viele großartige erhaltenswerte Obst- und Gemüsesorten deren Anbau sich absolut lohnt.

Buchcover Urban Gardening

Buchtipp

Anja schreibt lange, kurze, lustige, ernsthafte, leckere und überhaupt ganz verschiedene Texte am liebsten übers Essen, Reisen und Gärtnern, aber auch über alle möglichen anderen Themen. Damit verdient die Autorin ihr Geld. Wer noch mehr über die Bloggerin erfahren möchte, guckt in ihren Blog "Der kleine Horrorgarten" vorbei oder blättert ins Buch „Urban Gardening - Gärtnerglück für Großstadtpflanzen“. Erschienen im Christian Verlag.


Fotos: Anja Klein vom Blog "Der kleine Horrorgarten"; Christian Verlag; Andreas Lauermann


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA, über alles was sie bewegt!

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen