Spielsachen selber machen

"Mama, Papa, mir ist langweilig!" Nach unseren DIYs hören Sie diesen Satz bestimmt so schnell nicht wieder – und sorgen dank selbstgebauter Spielsachen für Action im Kinderzimmer.

DIY: Rock-Gitarre

Rock-Gitarre

Rock me like a Hurricane! Mit der selbst gebauten Gitarre können Sie mit Ihrem Nachwuchs zu den Lieblingshits spielen oder die erste Band gründen. Wie wir aus der Geschichte der großen Meister wissen, früh übt sich!

Sie brauchen
Stichsage, Akkubohrer, Multiplex Birke, 18 mm Stärke, 20x60cm, Kantholz, 10 x 10 mm, Länge 5 cm, 4 Holzschrauben, 4 x 20 mm, 6 Holzdübel, 6 mm, 6 Gummischnüre, ca. 1,5 mm; Länge 60 cm, Riemen (Leder, Textilgurt etc.), ca. 1 m B Bleistift, Schleifpapier, Holzbohrer, 2 mm; 6mm, Holzsenker (optional), Hammer, Schraubendreher

Schwierigkeitsgrad
3 von 3

Bauzeit
3-4 Stunden

Schritt 1
Drucken Sie sich die Vorlage aus und kleben Sie die Seiten an den Schnittmarken zusammen. Schneiden Sie danach den Umriss der Gitarre aus.

Schritt 2
Zeichnen Sie mithilfe der Schablone die Konturen sowie die Markierungen für die Bünde, Brücke und Wirbel der Gitarre auf das Holzbrett. Schneiden Sie anschließend mit der Stichsäge die Form aus. Mit dem Akkubohrer können Sie nun die Bundmarkierungen und die Löcher (6 mm) für die Wirbel bohren. Achten Sie darauf, die Bundmarkierungen ca. 3 mm, die Löcher für die Wirbel ca. 15 mm tief zu bohren.

Schritt 3
Mit dem Schleifpapier runden Sie nun alle unerwünschten scharfen Kanten und Ecken. Sollten Sie beschichtetes Holz verwenden (wie in unserem Beispiel) empfehlen wir die Löcher für die Wirbel und Bünde mit dem Akkubohrer nachträglich zu senken. Achtung: Schleifpapier hinterlässt auf beschichteten Materialien Kratzer!

Schritt 4
In die Holzdübel sowie die Brücke bohren Sie nun 2-mm-Löcher, um nachher die Saiten aufziehen zu können. Die Holzdübel mit dem Hammer in die Löcher klopfen, die Brücke sollten Sie an den angezeichneten Markierungen mittels Schraubendreher und zweier Holzschrauben befestigen. Hier beachten Sie bitte vorzubohren, damit das Material nicht springt.

Schritt 5
Fädeln Sie die Gummischnüre durch die Löcher der Brücke und der Wirbel. Verknoten Sie sie einseitig, bringen Sie sie auf Spannung, um sie schließlich mit einem weiteren Knoten zu fixieren. Befestigen Sie zuletzt den Gurt mit zwei Holzschrauben am Korpus. Als optimale Spielhöhe empfehlen wir die Hüfte.

Extra-Tipp
Wenn Sie unbeschichtetes Holz verwenden, können Sie mit Acrylfarbe die Farbgestaltung der Gitarre selbst übernehmen. Gute Vorlagen bieten hier Stars wie Eddie Van Halen, Jimi Hendrix oder Zakk Wylde.

DIY: Ritterburg aus Pappe

Ritterburg aus Pappe

Vom letzten Umzug stehen bei Ihnen bestimmt noch ein paar Kartons im Keller. Falls nicht, gibt's die für ein paar Euro im Baumarkt. Mit Schere und dickem Klebeband wird daraus eine Burg für echte Fräuleins und wahre Ehrenmänner.

Sie brauchen
3 große Umzugskisten, Packband oder breites, gemustertes Klebeband, Bleistift, Teppichmesser, 2 Rundholzstangen, 4 mm

Schwierigkeitsgrad
1 von 3

Bastelzeit
1 Stunde

Schritt 1
Besorgen Sie sich drei Umzugskisten vom Baumarkt. Eine sollte möglichst groß sein (das wird das Mittelstück) und die beiden anderen eher länglich und hoch (das werden die beiden Türme).

Schritt 2
Trennen Sie die Kartons an der verklebten Stelle auf und drehen Sie sie um, sodass die bedruckte Seite nach innen zeigt. Beim Mittelstück benötigen Sie nur ein langes Mittelstück und die beiden Seitenteile. Das zweite Mittelstück und die Deckel der Seitenteile schneiden Sie am Falz mit dem Cutter ab. Zeichnen Sie sich auf dem übrigen Deckel die Zinnen an und schneiden Sie diese aus.

Schritt 3
Jetzt kommen die Türme dran. Auch hier wird jeweils ein Seitenteil abgeschnitten. Diesmal bleiben alle übrigen 3 Deckel stehen, aus denen Sie wieder die Zinnen schneidet. Die Böden der Kisten klappen Sie nach unten, damit die Burg höher wird.

Schritt 4
Schneiden Sie in die Türme und das Mittelstück Fenster mit Fensterläden (siehe Foto).

Schritt 5
Stellen Sie die Kisten wie abgebildet nebeneinander auf. Zur zusätzlichen Stabilisierung und als optischer Hingucker kommt jetzt das breite Klebeband zum Einsatz: damit werden die Kanten verstärkt, die Burgmauern miteinander verbunden und die Fensterläden verziert.

Schritt 6
Aus den Reststücken können Sie Fahnen schneiden, die wiederum mit dem breiten Klebeband beklebt werden. Auch die beiden Rundhölzer können Sie mit dem Band befestigen.

Extra-Tipp
Aus den Reststücken der Umzugskartons können Sie noch Schwert und Schild für die ehrenwerten Rittersleute bauen.

DIY: Straßen-Teppich

Straßen-Teppich

Mit diesem Teppich steht fest, wer die Vorfahrt im Kinderzimmer hat. Der Teppich sieht mit seiner sehr reduzierten Straßengrafik auch ohne Autos und Häuser schön aus und liegt sogar bei designbewussten Eltern im Wohnzimmer.

Sie brauchen
Teppich, z. B. 120 x 60 cm, dicker Flachpinsel, weiße Kreide, schwarze Textilfarbe

Schwierigkeitsgrad
1 von 3

Bastelzeit
30 Minuten

Schritt 1
Suchen Sie sich einen einfachen Baumwollläufer, am besten in Weiß oder Beige. Er sollte nicht zu dick sein, damit man ihn leicht bemalen kann. Eine gute Auswahl finden Sie im Baumarkt.

Schritt 2
Zeichnen Sie mit weißer Kreide die gewünschte Straßengrafik vor. Sie können sich dabei an unserem Beispiel orientieren oder eigene Wege kreieren. Achten Sie darauf, dass es nicht zu viele Straßen werden, damit das Straßenbild schön übersichtlich bleibt.

Schritt 3
Mit Textilfarbe und einem dicken Flachpinsel können Sie anschließend die Kreidestreifen nachmalen. Wahrscheinlich müssen Sie mehrere Male den Pinsel schwingen, bevor die Farbe richtig deckt. Der Rand der Straßengrafik darf ruhig etwas "ausgefranst" aussehen.

Buchtipp: "Kreatives Kinderzimmer"

Buchtipp

Etwas mit den eigenen Händen zu erschaffen, kann Eltern ein stärkendes Gefühl vermitteln – und den Kleinsten im Kinderzimmer die größte Freude bereiten. Gregor Faubel und Julia Romeiß haben sich hinter Schere, Säge und Pinsel geklemmt und kreative Projekte zum Selbermachen entwickelt. Vom kindgerechten Spielzeug bis hin zu tollen Mini-Möbeln ist alles dabei. Dazu gibt es viel Witz, Style und tollste Ideen. Mitmachen und mitlachen!

Gregor Faubel, Julia Romeiß: "Kreatives Kinderzimmer", 19,99 Euro über blv


© Fotos: Julia Romeiß mit Unterstützung von Gregor Faubel


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA über alles, was sie bewegt.

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen