Das große LAVIVA-Umstyling 2016

Etwas Neues ausprobieren und von Profis beraten werden – das waren die Wünsche unserer Leserinnen. Wir haben sie mit den Herbst-/Winter-Trends erfüllt.

Von Diana Gullotto

Ralena

Im Alltag macht Ralena mit der Mode nicht viel Aufhebens: schwarze Kleidung und Turnschuhe, fertig. Wir suchten eine farbigere Alternative: Die Kombination aus den Trendfarben Dunkelblau und Bordeaux wirkt sehr harmonisch. Wichtig für den Look ist, dass Sie immer nur zwei Farben wählen, die den Ton angeben. Am besten in gleichen Farbnuancen, sonst wird das Gesamtbild zu unruhig. Ralena ist klein und zierlich. Der lange Nomadenmantel sorgt durch seine Form und den senkrechten Streifen für eine optische Streckung. Der Longpulli und die Kick Flare Jeans darunter setzen modische Akzente und entsprechen dem lässigen Stil, den Ralena sehr mag. Sie probiert gern Neues aus, allerdings muss es zu ihr und ihrem Alltag als Chemie-Ingenieurin passen. Das neue Outfit hat die Prüfung bestanden. Nun geht es auch mal so zum Job!

Haare & Make-up: Ralena wünscht sich lange Haare. Daher haben wir ihr Extensions eingearbeitet und ihre Haare auf Wunschlänge gebracht. Dazu ist ihr Pony akkurat geschnitten worden. Das passt super zu ihrem Haarschnitt und verleiht ihr einen moderneren Touch. Unterstrichen haben wir die neue Haarpracht noch mit einer Intensivtönung. Das sorgt für besonderen Glanz und mehr Ausdruck.

Im Lässig-Look

Langer Wollmantel von Pinko, ca. 430 Euro. Ärmelloses Rollkragenkleid aus Kaschmirmix, von Riani, ca. 300 Euro. Kurze Schlag­hose von Cheap Monday, ca. 55 Euro. Ankleboots: AGL

Catwalk-Trend: Urban Nomad

Der großstädtische Nomaden-Stil zeigt sich lässig und elegant mit Lagen-Look, kuscheligen Ponchos, Streifen, Bodenlängen und flachen Schuhen. Dieser Trend lässt sich entspannt und einfach in den Alltag integrieren und funktioniert bei großen, schlanken Frauen wie bei kleinen einfach wunderbar.

Patrizia

Patrizias persönlicher Stil ist feminin, aber auch pragmatisch, denn sie möchte sich in ihrem Outfit gut bewegen können. Da sie fast ausschließlich Kleider trägt, haben wir bewusst einen Hosen-Look ausprobiert. Blau bringt ihren dunklen Teint und ihre schönen blauen Augen zum Strahlen. Ganz wie beim aktuellen Trend wurden unterschiedliche Blautöne gemixt. Patrizia trägt eine feminine Bluse in Jeansoptik, dazu eine elegante Leder-Culotte sowie einen Longblazer. Abgerundet wird das Outfit an den Füßen durch nachtblaue Lack-Mary-Janes mit Fesselriemchen und durch eine Deko aus Jet-Perlen. So wird aus einem Business-Look auch gleich ein gelungenes Outfit für den Abend.

Haare & Make-up: Zunächst haben wir ihre Naturwelle in eine neue Form gebracht. Patrizia hatte sich einen akkuraten Bob in Form von „Amelie“ gewünscht. Die gerade und kurz geschnittenen Haare bekamen noch mehr Frische durch eine Tönung in der natürlichen Haarfarbe. Beim Schminken betonten wir die blauen Augen. Die Haut erhielt eine leichte Base und anschließend eine Tagespflege mit Puderfinish, um den natürlichen Glow zu unterstreichen.

Streng und weich zugleich

Jeansbluse mit Schluppe, von Steffen Schraut, ca. 200 Euro. Baumwollblazer von Pinko, ca. 450 Euro. Leder-Culotte von Riani, ca. 400 Euro. Lackschuhe: AGL

Catwalk-Trend: Blau im Mix

Blau war schon die Farbe des Sommers, und das setzt sich auch im Herbst/Winter in den unterschiedlichsten Nuancen fort. Es ist die edle und etwas schmeichelhaftere Alternative zu Schwarz und steht besonders dunkelhaarigen Frauen gut. Modisch auf den Punkt ist es, wenn Sie unterschiedliche Materialien Ton in Ton stylen.

Petra

Petra liebt grundsätzlich schon die Farbe Grün. Sie findet sie „edel“. Vollkommen richtig, denn rote Haare und Grün sind ein tolles Styling-Duo. Petras gewohnter Stil ist klassisch und ihr Modegeschmack tenden­ziell eher zeitlos. Für sie geht es darum, ein Kleidungsstück zu finden, das auch gern länger als eine Saison im Kleiderschrank verweilen kann. Sie trägt fast immer Hosen, aber hatte den Wunsch, diese Gewohnheit ruhig mal zu ändern. Wir schlugen ihr vor, einen Mantel im Military-Stil als Kleid zu tragen, in Kombination mit Netzstrümpfen, High Heels und roten Lippen. Wir finden: Der neue Trend steht ihr
außerordentlich gut! Wie für sie genäht.

Haare & Make-up: Petra hat tolle Naturlocken und ihren Haarschnitt schon gefunden. Wir haben den Lockenkopf deshalb nur etwas in Form geschnitten und ihren natürlichen Rotton noch intensiviert. Um die Locken noch mehr zu betonen, haben wir die Haare extra eingedreht. Eine kleine Veränderung mit ganz großer Wirkung!

Die neue Eleganz

Wollmantel von St. Studio, ca. 350 Euro. Kette: Tiffa­ny’s & Co. Netzstrumpfhose: Fogal. Pumps: Prada

Catwalk-Trend: Feminine Military

Mäntel, Jacken, Messingknöpfe, Uniform-Stilelemente und natürlich das Grün machen den neuen Military-Trend aus. Bis dato kannten wir diesen Look nur maskulin und sportlich. Neu in dieser Saison ist dabei die weiche und feminin interpretierte Ausrichtung der internationalen Designer.

Cornelia & Anna Marie

Cornelia liebt Hosen. Über sich selbst sagt sie: "Ich trage nie Kleider oder Röcke und habe eine rockige Attitude." Ihre Tochter Anna Marie ist modisch sehr interessiert, probiert viel aus und trägt im Gegensatz zu ihrer Mutter sehr oft Röcke. Cornelia wollte beim Shooting gern mal einen Hosen-Look ausprobieren, der weiblich aussieht. Die Kombination aus Schlaghose, Bluse und Longjacke mit Spitze trifft genau ihrem Wunsch. Anna Maries Figur schmeicheln Röcke sehr, deshalb haben wir ihre weiblichen Rundungen damit extraschön betont.

Haare & Make-up: Cornelia liebt ihre Haare lang und ruhig etwas wild! Somit brauchten wir sie nicht lange davon zu überzeugen, in die lange Mähne ein paar Stufen zu schneiden. Sie hat lange, dicke und von Natur aus leicht wellige Haare – das war die perfekte Voraussetzung für unser Vorhaben. Zudem haben wir durch eine Tönung den Haarglanz intensiviert. Im Make-up wollten wir ihre azurblauen Augen dezent betonen. Tochter Anna teilt die Vorliebe für langes Haar. Wir haben deshalb nur die Spitzen etwas gestutzt, um das Haar gesünder wirken zu lassen. Neue Stufen in den Längen gaben der Frisur mehr Leichtigkeit. Ihren schönen Naturton haben wir mit Farbe aufgegriffen und noch aufgefrischt. Beim Make-up sind wir bei Anna Marie modern und dezent geblieben. Beide Looks sind wunderbar für den Abend geeignet. Egal ob die Damen ins Restaurant gehen, ins Theater oder in eine feinere Cocktailbar.

Verspielt

Anna Marie (links): Baumwollhemd mit Schleife, von Cos, ca. 70 Euro. A-förmiger Rock von Marina Rinaldi, ca. 550 Euro. Strumpf­hose: Falke. Pumps: AGL. Cornelia: Bluse mit Spitzenkragen, von Louche (über topvintage.de), ca. 55 Euro. Longjacke von St. Emile, ca. 800 Euro. Schlaghose von Oui, ca. 120 Euro. Schuhe: AGL

Catwalk-Trend: Cool Romance

Brokat, Samt, Seide, Spitze, Schleifen - das sind die Kennzeichen der neuen Romantik auf den Laufstegen von Mailand, Paris, London und New York.  In verschiedenen Formen und Farben. Wichtig und neu ist bei diesem Trend die coole Note zu der mädchenhaften Weiblichkeit. Meistens passiert dieser Stilbruch im Styling von Haaren & Make-up. Hier lautet die Zauberformel: Stylen Sie die Haare undone mit einem Hauch Rock ’n’ Roll.

Pamela

Der Wohlfühleffekt ist Pamela in Sachen Mode am allerwichtigsten. Dieser Trend ist mit seinen Schnitten und Farben somit perfekt für die Yogalehrerin. Der Wickelrock umschmeichelt hier ihre natürlichen Rundungen. Die weiße Bluse verleiht eine gute Mischung aus Strenge und Lässigkeit, während die Manteljacke in Egg­shape-Form Pamelas Bedürfnis nach Bequemlichkeit erfüllt. Die Farben wirken sehr harmonisch zu Typ und Teint. Diese Frau erscheint zufrieden, wenn man sie ansieht!

Haare & Make-up: Pamela ist ein heller, natürlicher Typ. Das haben wir unterstrichen mit einem frischen Make-up und einem natürlich wirkenden Glow. Sie hat sehr feines und dünnes Haar. Besonders, wenn die Frisur länger wird, dünnt das Haar in den Spitzen zunehmend aus. Deshalb entschieden wir mit ihr: Haare ab! Der neue Schnitt macht ihre Haare gleich viel voller und gesünder. Die Länge passt toll zu ihrer Gesichtsform. Um dem Haarton noch mehr Akzent zu geben, haben wir ihr Naturblond etwas aufgehellt. Das wirkt dann frischer und moderner.

Ganz pur

Wolljacke ca. 200 Euro, Bluse ca. 70 Euro, Wickelrock ca. 100 Euro, alles von Cos. Schnürer: Navyboot

Catwalk-Trend: Konstruierter Clean Chic

Die Farbpalette ist hier sehr neutral. Angesagt sind Grau- bis Braunnuancen, gern in  Kombination mit einer weißen Bluse. Diese verleiht dem Look eine gewollte Strenge. Aufgebrochen wird  das Gesamtbild aber wieder durch eine unperfekte Silhouette: offene Kanten, Asymmetrien oder neue  Volumina, wie hier der Eggshape-Mantel. Gern übernimmt das Teil dann die Hauptrolle.

Maike

Jobbedingt – als Verwaltungsbeamtin bei der Polizei – kleidet sich Maike im Alltag eher unauffällig. Zu privaten Anlässen nimmt sie sich deshalb gern die Zeit, sich besonders herauszuputzen. Knallfarben hatte sie bisher trotzdem noch keine im Schrank. Nach unserem Umstyling wird sich das hoffentlich ändern, denn Orangerot steht ihr großartig. Der gewählte Overall umschmeichelt zudem ihre Figur und betont auf ganz charmante Weise ihren Babybauch. Ein toller Look, weil er streckt und gleichzeitig ihre Weiblichkeit unterstreicht. Die High Heels dazu sind ein absoluter Hingucker.

Haare & Make-up: Wir haben Maikes Frisur mit einem neuen Schnitt und einen Mittelscheitel moderner gemacht. Die Veränderung ist nicht zu groß, sodass das Ergebnis immer noch ihrem Typ entspricht. Das Make-up blieb natürlich, aber wir haben gezielt Akzente gesetzt. Wenn sie mag, darf es dazu gern auch ein orangefarbener Lippenstift sein, der den Look bewusst noch einmal aufgreift und unterstreicht.

Mit Farbkick

Seidenbluse von St. Emile, ca. 300 Euro. Overall von Karen Millen, ca. 270 Euro. High Heels:
Cesare Paciotti

Catwalk-Trend: Die Signalfarbe

Orangerot erobert gerade die Laufstege, und das von Kopf bis Fuß. Damit fallen Sie mit Sicherheit anderen ins Auge! Am schönsten wirkt das Ganze, wenn Sie die Kleidung komplett Ton in Ton tragen. So kommen Farbe und auch Form der Stücke am besten zur Geltung.


© Produktion: Diana Gullotto; Fotos: Nicole Neumann, gorunway; Modeassistenz Emily Rodenberg; Haare: Isabell Flierbaum; Assistentin Haare: Evelyn Innerhofer; Make-Up Nino Allegro


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA über alles, was sie bewegt.

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen