Baden wie Kleopatra

Willkommen im Winter-Wonnen-Wannen-Land! In der kalten Jahreszeit macht ein Bad doppelt Spaß.

Ein Bad: Entspannung pur

1. Warum entspannt ein Bad?

Sich in die warme Wanne legen tut gut, das muss uns niemand erzählen. Aber was genau wirkt so entspannend? Der Druck des Wassers sorgt dafür, dass mehr Blut zum Herzen gepumpt wird. Der Körper schüttet Hormone aus und der Herzschlag steigt. Selbst feinste Äderchen werden mit Blut und Sauerstoff versorgt.

Nach ca. zwei Minuten beginnt sich der Herzschlag zu normalisieren, die Muskeln lockern sich und die Atmung wird langsamer – die Entspannungsphase setzt ein.

Tipp: Menschen mit niedrigem Blutdruck sollten nach dem Bad ganz langsam aus der Wanne steigen, um Schwindel zu vermeiden.

2. Wie lange darf eigentlich gebadet werden?

Ein Bad sollte nicht kürzer als fünf und nicht länger als 30 Minuten dauern, da die Haut sonst keine Badezusätze aufnehmen oder bei zu langem Baden austrocknen kann. Mit speziellen Zusätzen, wie zum Beispiel Kräutern, sollte die Badedauer nur etwa 15 Minuten betragen.

Auch die typische "Schrumpelhaut an Händen und Füßen ist ein Zeichen dafür, besser aus der Wanne zu steigen. Sie sagt uns: "Raus aus dem Wasser, ich brauche Pflege!" Und sollte es frisch in der Wanne werden, ebenfalls nichts wie raus.

3. Wie hoch sollte die maximale Wassertemperatur sein?

Um das Baden so richtig zu genießen, sollte die Wassertemperatur etwa 38 Grad betragen. Bei dieser Wärme fühlt sich der Körper am wohlsten, da seine eigene Temperatur kaum überschritten wird. Ist das Wasser zu kalt, kühlt der Körper schnell aus, zu warmes Wasser beeinträchtigt den Kreislauf. Die ideale Raumtemperatur des Badezimmers beträgt ca. 25 Grad.

4. Welche Zusätze wirken wie?

Bei empfindlicher Haut auf große Schaumberge verzichten – sie trocknen die Haut zu stark aus. Besser getrocknete Kräuter wie Wacholderbeeren, Rosmarin oder Lavendel verwenden, sie spenden Energie und regen den Kreislauf an. Bei Erkältungen sind Eukalyptus-, Fichten- und Kiefernnadelessenzen besonders ­wirkungs­voll. Ideale Badedauer: ca. 15 Minuten.

Tipp: Verkochte Kräuter in ein Tuch wickeln und in die Wanne geben.

5. Macht in Milch baden schön?

Und ob! Schon Kleopatra schwor auf dieses Rezept. Einen Liter Milch mit Honig und etwas Öl vermengen und ins Badewasser geben. Zusatztipp: Koch- und Totes-Meer-Salz wirken heilend und peelen die Haut. Rückfettende Öle machen sie zart.

6. Worauf muss ich noch achten?

Nach dem Bad sollte dem Körper etwa eine halbe Stunde Ruhe gegönnt werden. So hält die Entspannungsphase länger an und der Körper hat ausreichend Muße, um seine Temperatur zu regulieren.

In der Regel sollte nicht öfter als dreimal die Woche gebadet werden. Bei akuten Infekten oder Herzproblemen sollte auf ein Vollbad verzichtet werden, wenn Sie nicht vorher mit dem Hausarzt darüber gesprochen haben.

7. Wie kann das Baden noch schöner werden?

Das Licht dimmen, ein paar Duftkerzen aufstellen und beruhigende Musik laufen lassen. Ein schönes Buch und ein paar Rosenblätter lassen richtiges Wellness-Feeling aufkommen. Besonders romantisch wird es, wenn die Wanne mit dem Liebsten geteilt wird. Oder Sie nutzen die Zeit des Badens für eine Haar- oder Gesichtsmaske.

8. Die Haare vor oder nach dem Baden waschen?

Am einfachsten ist es, wenn man erst nach dem Bad die Haare wäscht. Sonst können Rückstände von Badeessenzen, Öle oder Kräuter im Haar bleiben und die Kopfhaut reizen. Auch der Körper sollte nach dem Bad noch einmal gründlich mit klarem Wasser abgeduscht werden.

9. Und nach dem Baden?

Eine kalte Dusche danach stärkt zwar die Abwehrkräfte, muss aber nicht sein. Nach einem Bad ist die Haut so aufnahmefähig, dass Cremes und Öle schnell einziehen.

Besonders gut: Avocado-, Mandel- oder Jojobaöl. Ihre Fette sind denen der Haut ähnlich und werden schnell aufgenommen. Raue Knie und Ellbogen mit einem Luffahandschuh abrubbeln und eincremen. Danach in den Bademantel schlüpfen und alles gut einwirken lassen.


Fotolia


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA, über alles was sie bewegt!

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen